1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott ist ein Gott der Tapferen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von FIST, 26. November 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Hugh ihr lieben

    Ich denke, Jesus will uns mit seinem Weg auch dieses Mitteilen - nämlich das Gott mit all den Menschen ist, die sich selber helfen, bzw mit Menschen die ihren Weg gehen, egal welche Wiederstände auf dem Weg liegen.
    Und was sind wiederstände für den Tapferen?
    entweder Herausvorderungen - also ein gegner, oder aber ein Hinderniss, das man umgehen kann - aber nichts gegen das man FLucht, nichts das man hasst, nichts böses oder schlechtes oder gefährliches, sondern eben nur eine Etappe auf dem eigenen Weg.

    es gibt da von Paulo Coehlo eine schöne Anekdote

    ein reicher Mann verlohr von einem tag auf den anderen sein Ganzes vermögen. Da er an Gott gleubte bettete er nun jeden Tag dass er im Lotto gewinnen möge. Er bette jeden tag das selbe, sein Ganzes Leben lang und Starb. Er kam in den Himmel, aber dort stritt er mit Gott : "Vater, ich haben jeden Tag darum gebeten, dass ich im Lotto gewinnen möge - aber nie hab ich gewonnen..."
    Gott lächelte und sagte : "Bei Gott ich habs versucht, ich habs immer wieder versucht, aber du hast dir nie ein Los gekauft."

    eben - gott ist ein Gott der tapferen, ein Gott all jener Menschen die ihr möglichstes Geben um das zu erreichen, wass sie wollen. Sind sie dann in einer Situation, die ihre Fähigkeiten übersteigt, oder das Wort Glück bedürfen, dann wird die Chance das Gott ihnen Glück spendet ziemlich gross.
    Aber was will Gott tun, wenn ihr nix tut? was will gott tun, wenn ihr dieses oder jenes Hasst, dass oder das Verändern wollt, aber nicht selber beginnt an euch und in euch das zu verändern, was euch stört?

    es heisst "Wir retten die Welt sage ich und werde ausgelacht, aber würden es alle denken hätten wirs schon längst gemacht."

    das aber sollte nun kein Grund sein zu sagen : "Was kann ich alleine denn schon anrichten?" nun, das gleiche das Jesus Tat, "ich bin gekommen um ein feuer anzuzünden und wünschte es würde schon brennen." Man kann eine Fakel sein, ein Leuchtfeuer, eine neue Möglichkeit, einen Neuen Weg andeuten - man kann Menschen dazu bewegen selber ihr inneres Licht hochzuhalten und aus ihrer eigenen Dunkelheit zu entfliehen.

    Denn Gott ist ein Gott der Tapferen. Tapferkeit aber heist, dass man verzichten lernt (ihr wisst schon "Überwindet und ihr werdet Ewiges Leben erlangen), Tapferkeit heisst, das man, wenns ums eingemachte Geht auch bereit ist auf all den Luxus zu verzichten der uns im Leben so wunderbar Faul und Feige gemacht hat. Tapferkeit heisst auch, dass man selbst im Angesicht des Todes nicht bereut den Weg gegangen zu sein (naja, Angst wird man warscheinlich hie und da haben - das macht aber nix, denn man kann nicht Mutig sein, wenn man keine Angst hat) - Tapferkeit heisst auch, dass wenn einem alle Knochen weh tun, wenn man auf der Gosse landet, im Gefängniss, im Krieg, im Spital, in der Psychiatrie, wenn man einsam, hungrig, Zerschunden, verhasst, verlacht, gequält ist usw, dass man auch dann nicht aufgibt und sich nicht brechen lässt.
    Aber Tapferkeit ist nicht Sturheit. Denn Sturheit, das heisst mit dem Kopf durch die Wand wollen zeugt von Dummheit und man krieg nur Kopfschmerzen. Nein, manchmal muss man sich ein wenig bäugen, auf seinem weg einen kleinen Umweg machen (ihr wisst schon "wenn einer von dir verlangt 1 meile mit ihm zu gehn, dann gehe noch eine 2 mit ihm"), manchmal muss man vieleicht auch einen Schritt zurück - das kann vieleicht beschämend wirken - aber man ist schliesslich Tapfer - und Tapferkeit heisst dass man auch auf die Elemtarsten Dinge hie und da zu verzichten weis - und eines der Elemtarsten beim Menschen ist der Stolz.

    Gott ist ein Gott der Tapferen und er steht denen bei, die allen Ernstes und aus tiefstem innern versuchen ihre Träume zu verwirklichen. Die Menschen die nur Träumen aber nix für ihre Träume tun - deren Träume sind verlohren und wie könnte Gott ihnen helfen, wenn sie ihr los nie kaufen?
    Aber jeder Mensch, der sich einmal aufgemacht hat den Schein des seins (<- Peace at Gitta) zu durchbrechen und das materielle und all die Wenns und abers einfach mal zurseite zu schieben und dann den ersten schritt tun und ihr Bündel packen und sich auf die Grosse Suche machen, dann werden sie auch den richtigen Namen von Gott erfahren, welcher ICH WERDE MIT DIR SEIN heisst.

    Gott ist ein Gott der Tapferen

    mfg by FIST
     
    Iakchus und Suria gefällt das.
  2. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Tr&#228;ume erschaffender Wesen werden unbedingt real. :daisy:

    Ein sehr sch&#246;ner Text. :danke: :kiss4:
     
  3. SHIVA7

    SHIVA7 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Braunau
    also lass ihn seinen job tun, er/sie/es ist ja das eternal workmachine.

    das wirkt auch durch dich.

    aber nimm das nicht so ernst / wichtig.

    lgJ
     
  4. Venus3

    Venus3 Guest


    Ergänzung:



    ............und auch der kleinen Angsthasen.

    Liebe Grüße
    Venus3
     
  5. JeaDiama

    JeaDiama Guest


    Stimmt. [​IMG]
    Er wollte auch nur damit sagen, dass die Häschen auch gelegentlich hoppeln sollen und nicht vor Angst erstarren. :kiss4:
     
  6. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:

    Ich glaube, dass ist mir mit meiner Aussage
    besser gelungen.

    Grüßle
    Venus3
     
  7. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Warum? Musstest du dabei eine Scheu oder Angst vor Fist überwinden? [​IMG] *ggg*
     
  8. Venus3

    Venus3 Guest

    Hallo JeaDiama,


    ich meine damit, wenn du die Schwachen stärken
    willst, ist es besser zu sagen Gott ist ein Gott der
    Schwachen.

    Liebe Grüße
    Venus3
     
    ElaMiNaTo gefällt das.
  9. JeaDiama

    JeaDiama Guest

    Ich weiss. :kiss4:
    War ja nur ein Scherz. :kiss4: :umarmen:
    Ich konnte es mir nicht verkneifen. *g* :baden:
     
    ElaMiNaTo gefällt das.
  10. Venus3

    Venus3 Guest

    Werbung:




    OK:kiss3:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen