1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott ist ein Egoist

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von schupferhex, 15. Juli 2013.

  1. schupferhex

    schupferhex Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Gott ist ein Egoist.Er hat alles erschaffen weil er es so wollte.
    Findet ihr das gut?

    lg.hex
     
  2. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Klar, Du nicht? Sogar dein Geschriebenes hat er erschaffen, durch dich :).

    Warum schreibst Du 'er' rot?
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    nein gott ist kein egoist
    aber er hat den egoismus erschaffen..das stimmt und das hatte seine gründe...
    sonst würden seine geschöpfe nicht überleben können
    und jetzt ist es aber eben dieser egoismus ..zum problem geworden...
     
  4. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Problematischer am monotheistischen Schöpfergott der abrahamitischen Religionen ist seine ausufernde Eifersucht und Egomanie.

    Wir sollen ihn anbeten, und jeder der einen anderen Gott anbetet wird für die Ewigkeit bestraft.

    Wie einer dieser kontrollsüchtigen und gewalttätigen Ehemänner.

    Das ist so als hätte die Schöpfung nur den Zweck sein ebenfalls überdimensionales Ego zu befriedigen.

    Und wer sich weigert, obwohl er das ja nur tut, weil Gott ihn so geschaffen hat,
    wird gnadenlos abgestraft und/oder vernichtet.

    LG PsiSnake
     
  5. schupferhex

    schupferhex Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2008
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Niederbayern
    und stört es dich nicht,nur weil er wollte gibt es dich,mich usw ?
     
  6. Codo

    Codo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2013
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Solothurn
    Werbung:
    Nö. Meine Wahrheit ist, ich/wir sind alles Teile Gottes. Wir sind in ihm und er/es in uns. Warum sollte ich, was wir erschaffen haben, das nicht gut finden?

    Wer ist Gott?

    Aus meiner Sicht ist dies kein Mann oder Mensch, sondern der Urquell, die Matrix, die Energie, die Intelligenz, das Unbeschreibliche oder halt einfach alles was ist.

    Es gibt Dinge, welche ich nicht gut finde, weil ich keine Kenntnis davon habe und weil das Schlechte auch in mir inne wohnt. Das heisst aber nicht, das das Schlechte schlecht ist. Sondern es ist nur der Wert meiner Betrachtungsweise.

    Warum schreibst Du 'er' rot?
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt 2 kräfte
    ich wiederhol..mich macht aber nix
    die kraft des nehmens und die kraft des gebens
    die kraft des verlangens für sich sich selbst nennt man ego
    die kraft des gebens..nennt man liebe
    gott selbst ist die liebe...er hat sich quasi als archetyp gewandelt..:Dist erwachsener geworden:D
    er ist die liebe die quelle...gibt nix anders als ihn...sie es ...nenn wie de willst...egal
    gott hat sein patriachst niedergelegt:D
    ist einfach die urkraft...die!!!!!!!!!!:)
    das ego...will werden wie gott und das ist auch gut so
    kannst also mit hilfe deiner fantasie eigene welten entwerfen..
    doch das ego hat ein problem...um wie die liebe zu werden
    müsste es geben können
    doch was hat ego zu geben?...nix..
    ego ist das verlangen zu empfangen...was seinem überleben dient...stichwort...überleben des körpers..
     
  8. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    da gibt´ s so n nettes Lied :
    Morgen früh, wenn Gott will, wirst Du wieder geweckt ...

    und wenn er nu nich will ?

    ich zitiere :
    ... Er hat alles erschaffen weil er es so wollte ...

    das halte ich für eine menschliche Wiedergabe und Interpretation und somit ist diese Aussage ein Werkzeug der Be-Einflußung.

    Warum sollte ich mich darüber aufregen ?
    Oder kann ich mich darüber freuen und schauen, was ich daraus mache ?
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    um also werden zu können wie gott...müssste ego geben können hat aber nix zum geben
    ist also auf die zusammenarbeit...mit der liebe angewiesen
    stichwort...nächstenliebe...das der weg..zur gottwerdung.....liebe eben...
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    die liebe will nur eines...sich verströmen...das ist ihre natur
    sie tut nur gutes...ob ich das versteh ...ist eine andere sache
    denn ich versteh es meist aus meiner sicht und die ist brégrenzt..und geprägt...durchs ego...
    ego ist der trennende faktor..liebe der verbindende..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen