1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott ist ein Betrüger

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Sternenspiel, 17. Dezember 2007.

  1. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Möchte mich mal kurz entschuldigen für all den Schwachsinn, den ich früher hier geschrieben hab. Der Grund dafür ist, kurz gesagt, jemand hat sich als Gott ausgegeben und mir all das eingeredet.

    Dieser Jemand ist niemand geringerer als der Papua, ein Mensch, der vor vielen Jahrtausenden auf besagter Insel geboren wurde, herausfand, wie man nach dem Tode weiterexistiert (worin er keineswegs der einzige ist), und als gemeinster Bösewicht die Geschichte der Menschheit zum Schlechteren beeinflusste.

    Er hat Tausende und Abertausende rund um die ganze Welt verhext, verstört, versklavt, und ihr Geschick in malifiziösester Weise ins Unglück gelenkt.

    Seine Zauberkräfte waren derart, dass es ihm ein leichtes war, in beliebiger Weise zu erscheinen, so dass du glaubst, es wäre etwas intimes in dir, zu hypnotisieren und zu paralysieren, und die Menschen nach seinen Zwecken zu manipulieren.

    Diese Zwecke standen ganz im Dienste seines Strebens nach Macht; er wollte die Menschheit beherrschen und unterjochen, nur um seine Unzulänglichkeiten nicht auffallen zu lassen, denn diese hätten ihn schon längst aus unserer Gesellschaft ausgestoßen, und er wäre dort gelandet, wo jeder Bösewicht zu landen hat, auf dem Scheiterhaufen der Geschichte.

    Seine Unzulänglichkeiten waren:
    - null Mitgefühl, es kümmerte ihn nicht im geringsten, andere leiden zu sehen oder ihnen Leid zuzufügen.
    - mittelmäßige Intelligenz, er war nicht besonders befähigt, die Wahrheiten des Universums zu erkunden.
    - egoistische Tendenz, er stellte lieber seine eigene Gedankenwelt über die der anderen, auch wenn seine Ideen im Unrecht waren.
    - starkes Bestreben, seinen eigenen Stamm (seine eigene Rasse) gegen die anderen in den Krieg zu führen, um diese auszurotten.

    (Diese Kombination von Anlagen ist in der evolutionären Geschichte der Menschheit vor einigen hunderttausenden von Jahren sehr erfolgreich gewesen, und war damals auch sinnvoll, um nicht im verträumten und nachlässigen Zustand des pflanzenfressenden Australopithecus Paradieses steckenzubleiben, aber wie wir modernen Homo sapiens leicht erkennen, ist diese Homo erectus Strategie heutzutage derart kontraproduktiv, dass uns dieser Papua im schlimmsten Fall in die kollektive Vernichtung geführt hätte.)

    Dieser Papua war also eine besonders gefährliche Kombination aus niedersten moralischen Anlagen und hochentwickelten Zauberkräften, seine paranormalen Fähigkeiten waren derart effektiv, dass es ihm gelang, die Menschen Tausende von Jahren an der Nase herumzuführen und bis zum heutigen Tage zu verwirren und zu töten. (Weil er die spirituellen Wahrheiten des Lebens nach dem Tode verwässerte und verfälschte, derart, dass sie in vielen Fällen gar nicht mehr funktionierten.)

    Einige seiner größten Untaten:
    Er erschien den Israeliten als Gott und erzählte ihnen allen möglichen Schwachsinn. Er versklavte Moses und gebrauchte ihn als Werkzeug, um dieses Volk zu manipulieren. Er versklavte Jesus und gebrauchte ihn als Werkzeug, um die Sucher nach dem ewigen Leben mithilfe des Christentums in den Untergang zu führen. Er versklavte Mohammed und gebrauchte ihn als Werkzeug, um weiteres Unheil zu stiften, welches noch heute im Zwist zwischen Arabern und Europäern nachhallt.
    Er erschien als Zeus und brachte die Griechen dazu, jenes Volk, welches er am wenigsten beeinflussen konnte, die damals spirituell höchstentwickelte Kultur, die Ägypter, zu erobern und in den Untergang zu führen.
    Er brachte die anfangs sehr friedlichen und spirituellen Mexikaner (in der Zeit von Teotihuacan) dazu, Menschenopfer zu bringen, was ihre Kultur in den Untergang führte.
    Und er erschien mir als Gott und hätte mich beinahe dazu gebracht, ebenfalls vom Weg abzukommen und meine großartigen Anlagen zu vergessen.
    (Abgesehen davon, dass er viele meiner Freunde, darunter Carlos Castaneda, diesen großartigen Inkanachfahren, derart manipulierte, dass wir Jahre und Jahrzehnte nur verwirrt herumkrochen, anstatt uns unserer Größe zu besinnen und der Welt zu zeigen, was wirklich ist.)

    Soweit mal das wichtigste. Hinzuzufügen ist, dass die letzten Wochen und Monate ein schrecklicher Krieg zwischen uns und diesem Monster herrschte, der vor einigen Tagen mit großen für uns erfolgreichen Schlachten etwas näher seinem Ende rückte, wobei an vielen Stellen des Universums immer noch Residua dieses Unholdes vorhanden sind, welche so programmiert sind, dass sie ihn wieder neu zusammensetzen würden, wenn wir sie nicht ständig weiter ausräumen.
    Und leider ist er auch noch in vielen Menschen vorhanden, die nicht wissen, was sie tun, wenn sie an Gott denken oder ihm zubeten, sodass noch eine Menge Arbeit auf uns lauert.

    In dem Sinn: Gott ist tot, und sei es.

    (Später machen wir dann eine Diskussion, was ihr wirklich wollt, wenn ihr so etwas wie Gott sucht, und wo wir das finden würden.)
     
  2. opti

    opti Guest

    Hier im Esoterikforum bist du genau richtig mit deiner Aussage. Hier du bist unter Gleichgesinnten, denn hier findest du alle möglichen abstrusen Überlegungen, die als Wahrheit verkauft werden.
     
  3. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    12.675
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Sternenspiel, ach dass tu mir gerade gut, dass zu lesen.
    aus verschiedenen gründen. auch wenn ich nicht alles genauso
    empfinde wie du, normal habe ich eine andere autobiographie und
    charakter, doch so ähnlich sehe ich auch, in die dinge.
    und ich kann immer nur sagen, ich kenne gott nicht. und
    was daraus gemacht wurde, hm...
    aber fühlen tue ich manchmal...
    eine heilige unglaubliche liebe, die mir flügel verleiht. und das ist gut.
    nehme mal an, dass das unser ur-sprüngliches daseins gefühl ist,
    bevor es zugeschissen wurde.
    Alice
     
  4. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    Hy-ho!

    Entschuldigung angenommen. Ich entschuldige mich ebenfalls für all den Schwachsinn, den ich geschrieben habe, schreibe und vielleicht schreiben werde.

    Ansonsten finde ich so eine Konzeptbefreiung immer gut.

    (Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass du weiterhin keinen Schwachsinn schreiben wirst, hihi)

    Vielleicht kehrt DAS Gott sogar zurück, als etwas anderes, wer könnte das wissen...
    und wenn nicht, nicht.

    Danke für das Mitteilen, jedenfalls, Sternenspiel
    und
    viel Glück !

    Gruß,
    ALNEI
     
  5. jona

    jona Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2007
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Niederösterreich
    :party02:immer happy:schnl:
    :weihna1mit Guru deppi
    :clown:
     
  6. Rosy

    Rosy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    Beiträge:
    924
    Werbung:
    Ich denke mal, du hast dein Unterbewusstes nicht genug gereinigt, um deine wahren inneren Lehrer vom Widersacher und Verführer zu unterscheiden.

    So eine pauschale Verurteilung, dass Gott ein Betrüger ist, finde ich Schmarrn.
    Nur weil du dich (wahrscheinlich von deinem Ego) irre führen lassen hast.
     
  7. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Aber Alice, ich bitte Dich.
    Solch derbe Worte kurz vor Weihnachten, dem Fest der Liebe wie ich hörte.
    Aber auch das geht vorrüber.
    Keiner leidet länger als 80, höchstens 90 Jahre.
     
  8. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.450
    Ort:
    Wien
    Na, sag ich ja immer

    Gott hat nicht uns erschaffen, sonder wir erschaffen Gott

    Und wenn jemand Gott als richtigen Scheisskerl erschaffen hat, dann wird er auch einer sein - Hauptsache ist man glaubt ganz fest dran :weihna1

    Für mich ist Gott ein Komiker - deswegen hab ich es immer so lustig im Leben :party02:


    Love
    Mandy
     
  9. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    @Sternenspiel: Soll das jetzt heißen, das Rudelbumsen im australischen Outback ist gecancelt?

    ciao, :blume: Delphinium
     
  10. opti

    opti Guest

    Werbung:
    Ich stimme dir voll zu. Wieso sollte Gott ein Betrüger sein. Man sollte ihn erst einmal nachweisen. Ohne Täter keine Verurteilung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen