1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott, die Esos und die große Lupe

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von bagheera, 19. Mai 2006.

  1. bagheera

    bagheera Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Satirische Überlegungen zu Gott und den Esos
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die einen werden sich ärgern, die dies lesen, dann lest es halt nicht. ;)
    Die anderen werden lachen.
    Gelle, ist schon nen Scheißspiel wenn man neugierig ist und nicht weiß ob man sich anschließend ärgert oder lacht.
    Aber das sind die Unwägbarkeiten des Lebens, da müßt ihr halt durch. :stickout2
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Und Gott schuf den Himmel und die Erde....und er sah, das es gut war.
    Und er sprach es werde Licht....und so geschah es.
    Dann wars aus mit unserm sagen, denn plötzlich brannten Haus und Wagen.
    Somit endet diese Mär, weil es kam die Feuerwehr...
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Vor tausenden von Jahren meinten die Menschen erkannt zu haben, daß diese Ordnung der Natur nur von einem ordnenden Wesen; also einem Gott; herrühren könnte. Aus dieser Vermutung sind viele Religionen hervorgegangen, unter anderen auch die Christen. Dieser Glaube manifestierte sich nun mit all seinen Irrungen und Wirrungen immer mehr. Es wurden Schriften geschaffen und Riten eingeführt um dieses imaginäre Wesen zu ehren.

    Gott braucht Helfer
    Da dieser Gott aber; welcher mit einem Fingerschnippen ein ganzes Universum plus Ewigkeit und anderen Sachen erschaffen hat; urplötzlich überfordert war, brauchte er natürlich irgendwann Helfer. Also mußten die Engel herhalten und diese konnte man auch gleich prima dazu verwenden uns die eine oder andere Botschaft zu übermitteln. Auch hat er immer mal noch die Zeit gefunden zu besonderen Menschen zu sprechen; siehe Moses, oder mal einen Dornenbusch abzubrennen; siehe Paulus.(Nach heutiger Umweltschutzverordnung verboten)
    Als seine Schäfchen trotzdem kreuz und quer durcheinander liefen schickte er seinen Sohn. Der sollte die Leute wieder auf Spur einnorden und aus ihnen gottgefällige Menschen machen.
    Nagut...ähmm den Rest können wir überspringen; war nen Unfall. Das kommt bei try and error nunmal vor.

    Funkstille mit Gott
    Nun ist aber seit fast 2000 Jahren Funkstille mit Gott.
    Hmm...ist sein Handyakku leer oder hat er einen Anschluß vom Rosa Riesen und die haben mal wieder geschlampt?
    Die Menschheit hat sich auch gewandelt; vom Steinzeitmenschen der durch die Gegend hüpft und mit dem Steinbeil den Wollnashörnern die Locken aussem Fell klopft bis heute.
    Heute sind wir moderner; wir schmeißen mit Atomraketen, aber Steinzeitmenschen sind wir immer noch. (An irgend etwas; und wenns das Kulturerbe ist; muß man ja festhalten)
    Die Neandertaler würden grün vor Neid werden, wenn sie das sähen. Hätten sie prima gebrauchen können um es dem Nachbarclan mal so richtig zu geben und uns wäre so manches erspart geblieben.

    Gott ist nicht mehr wichtig
    Tja, wenn man sich sooo lange nicht bei seinen Kumpels sehen läßt, muß man sich nicht wundern wenn man letztendlich 3 Nägel in die Hand gedrückt kriegt und den Spruch hört:" Nu bastel man schön weiter an deinem Universum und Tschüß."
    Ja aaaaber....wer schwingt denn da solch kesse Sprüche? Ach, das sind die Neo-Esoteriker.
    Haaaallo...Neeeeoooo-Esoteriker hatt ich gesagt, NIX mit Neu-Egoterroristen. (*sinnier: obwohl...mache sind denen garnicht so unähnlich...hmmm*)

    Esoterik? Ist das was zu essen?
    Hach nein Leute, schweift nicht immer vom Thema ab.(*Mein Magen knurrt schon*)
    Also Neo-Esoteriker sind die, die den alten Esoterikern die Ideen geklaut und ohne auf Verwendbarkeit zu überprüfen diese uns Neo-Steinzeitlern auf den Tisch knallen.
    Ganz unrecht haben sie damit nicht, denn die Alten haben es damit geschafft ihr Futter ohne Arbeit auf den Tisch zu kriegen und eine Behausung zusammen zu säuseln, also warum soll das ganze heut nicht nochmal so gut klappen. Steinzeitler bleibt schließlich Steinzeitler, oder?
    Zurück zum Thema. (*strafend guck*)
    Nun die Esos teilen sich in 2 Gruppen:
    Die Erleuchteten (*ne Aldi-Taschenlampe verschluckt*)
    und ihre Jünger (* Zuspät, Aldi hatte schon dicht*)
    Da man aber als Erleuchteter; nunmehr Guru; mit dem Namen Ottfant Kukacke nix wird; weil der Name klingt so farblos; muß einer her der nach Weite, Raum und Zeit oder Märchen aus 1000 und einer Nacht klingt.
    Wie wäre es mit Odol Sanhihi Guh Vladen , der Name macht doch was her, hat Esprit.
    Auch der Thailändische Name Giv dei Kohl her klingt auch nach Abenteuer und Ferne, vor allen Dingen fesselt er die Menschen und zieht sie in seinen Bann.
    Also hocken die Gurus da rum und leuchten vor sich hin...ääh ich meine meditieren und überlegen so nebenbei was sie den Jüngern denn so alles auftischen sollen. Die Jünger haben teuer bezahlt, also muß auch was richtiges her.
    Grundregel ist: Den Jüngern müssen die Haare meterhoch zu Berge stehen, die Gänsehautbuckel müssen die Größe von Zuckerrüben erreichen. Und wenn sie dann mit suppentellergroßen Augen dasitzen und der Sabber runterläuft, das die Feuerwehr den Keller auspumpen muß, tja, dann haste ihnen das Jenseits so richtig nahe gebracht.

    Meine erklärten Lieblinge
    Ei,ei wo sind sie denn? Psst, gaanz leise sein.
    Wenn ihr so richtig hinhört, dann könnt ihr des Nächtens das Feilen und Raspeln hören, wie in einer Großwerkstatt. Aber wer ist das denn nun?
    Das sind die Seelenwanderer, die feilen ihr Ego auf einen günstigeren CW-Wert ab.Deshalb nennt man sie auch Ego-Masochisten oder eben Ego-Terroristen.(Hinter vorgehaltener Hand aber nur)
    Also das geht so: Ego-CW-Wert runter gerubbelt; hamse zwar von drüben mitgekriegt, aber was solls; in Trance fallen, den Schutzengel herbeipfeifen und der tritt sie so richtig in den Hintern, das sie ziemlich weit ins Jenseits abpfeifen.
    Super, umweltfreundliches Fliegen ganz ohne Kerosin. Das ist der Megahammer.
    Mit den Masochisten haben wir das früher zwar anders geregelt: 50 Euro, rein in ein gewisses Etablissiment, nen paar mit der Peitsche kassiert und befreit nach Hause gewankt.
    Ich habs immer umsonst gekriegt....wenn ich besoffen nach Haus kam. Mei, war mein Weib guat.

    Die Murmelspieler
    Ich meine natürlich die Astrologen.
    Astrologie heißt übersetzt: Die nicht erwachsen sind und noch mit Murmeln spielen.
    Heut sind sie erwachsen, haben größere Hosen an und dürfen auch mit dickeren Murmeln spielen. (Ein Schelm, wer böses dabei denkt)


    Die Bruchpiloten
    Ja, ja....die lieben Sirianer und andere.
    Das sind die, die auf der Erde gegen den Schrank gelau.....ääääh ich meine ne excellente Bruchlandung hingelegt haben.
    Früher hatten ja immer die Frauen den schwarzen Peter von wegen: Frau am Steuer...Hilfe ein Ungeheuer.
    Aber nun ist das anders, nu heissts : Schickst die Sirianer du in den Raum los, bleibt das Universum baumlos. *sfg*
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    So, ich werde mich nun höflichst verabschieden und auf Fluchtgeschwindigkeit gehen. :geist:


    Es grüßt euch Bagheera ;) :stickout2 :sleep2:
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Warnung!!! Wer den Ulk zur Seite schiebt könnte entdecken, daß darunter Wahrheiten versteckt sind, welche zum Nachdenken anregen können und somit die Gefahr einer Diskussion mit sich bringen.
     
  2. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.015
    Ort:
    Munich
    Ganz nett geschrieben. Könntest Du es auf einen Satz komprimieren.
    Was ist Deine Kernaussage die durch diesen Text vermittelt werden soll?

    Zweite Frage ist organisatorischer Art.

    Ist dieser Text als Basis für eine Diskussion gedacht oder "nur" als niedergeschriebenes Gedankengut? Wenn dem so wäre würde ich es nach AUFGESCHRIEBEN verschieben.

    LG
    Voice
     
  3. Yamina

    Yamina Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    1.179
    Die drei Smilys ganz unten sagen genau das aus was ich über den Text denke....Das erste Smily für den Textanfang
    Das zweite für die Mitte....
    das dritte ab Textrmitte





    :escape:
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:


    De Gustibus non est disputan dam.
    Deo gratias.

    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen