1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Golden Dawn

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von elmorya, 28. November 2005.

  1. elmorya

    elmorya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wuppertal
    Werbung:
    :zauberer1 Hallo Forumsnutzer,

    Wer kann mir sagen, was sich hinter dem Orden "Golden Dawn" verbirgt?
    Habe schon im Netz recherchiert, aber unterschiedliche Aussagen gefunden. Die einen sagen, es ist eine schwarzmagische Vereinigung, die nächsten sagen, es ist seriös.
    Zur Erklärung: Ich bin seit einem Jahr mit einem Mann zusammen, dessen vorherige Beziehung etwas damit zu tun hat und ihn da wohl mit einbezogen hat. Am Anfang dachte ich noch, er sei vielelicht schizophren o.ä., da er regelmäßig "aussetzer" hat- damit meine ich, das sich sein Verhalten extrem zum negativen verändert ( aggressiv, verletztend, usw.)
    Meine Vermutung ist ( und da bin ich mir sehr sicher, da er auch sowas angedeutet hat ) das er mit seiner Ex-Freundin diverse Rituale gemacht hat oder sogar bei einigen Golden Dawn Treffen mit dabei war.
    Wäre lieb, wenn jemand ein paar Infos zu diesem Thema hätte.
    :danke: im Voraus,
    Daniela :daisy:
     
  2. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Nun, über den Golden Dawn gibt es viele Gerüchte. Doch ihn mit einem schwarzmagischen Orden zu vergleichen ist unangebrachte Panikmache (erst recht bei dem angstgeladenen Ruf, den die sogenannte schwarze Magie hat).

    Es ist ein magisch-arbeitender Orden.

    Ich würde dir raten, erst einmal nähere Erkundigungen über die genaue Situation einzuziehen, bevor du dir (evtl unnötig) Sorgen machst.

    Man wirft gerne Dinge in einen Topf und kocht dann einen Einheitsbrei - doch gerade die Unterschiede zählen.

    Was hat es mit den Aussetzern deines Lebensgefährten auf sich?
     
  3. Morson

    Morson Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Harz
    Hallo

    der Golden Dawn ist und war keine schwarzmagische Vereinigung, totaler Quatsch.
    Denken vieleicht manche Leute weil Crowley auch in den Orden war und er ziemlich umstritten ist.
    Der Golden Dawn ist hermetischer Orden.Die Ursprünge der Hermetic der hohen Magie basieren auf den alten Mysterienkulten Griechenlands, Ägyptens sowie den Hcristen und Judentums. Der Orden beschäftigte sich also mit rituelle Magie wie Kabbala Tarot, Astrologie usw.Er vermittelt also verschiedene esoterische Lehren .
    Ich selber geh etwas in der Magie inder Richtung und betreibe keine schwarze Magie.

    Gruß

    Morson
     
  4. Golden Dawn

    Golden Dawn Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    69
    Hallo Elmorya,

    hier noch ein paar Infos zur Geschichte und der Gründung des Golden Dawn.
    Der Orden wurde 1888 von Dr. Woodman, Wynn Westcott und S.L. MacGregor Mathers in England gegründet,. Alle drei waren zuvor schon Mitglieder in verschiedenen okkulten Gruppen in England und hochrangige Mitglieder der Freimaurer und der Rosenkreuzer.

    Die Initiative, den Orden zu gründen, kam zwar ursprünglich von Wynn Westcott, die treibende Kraft dahinter wurde aber bald MacGregor Mathers. Von den drei Gründern des Golden Dawn war vor allem Mathers der wahre rituelle Magier. Er übersetzte und verfasste außerdem zahlreiche Schriften über die westliche Mysterientradition (z.B. "The Sacred Magic of Abramelin the Mage", "The Key of Solomon the King" und "The Kabbalah Unveiled").

    Mathers verfasste fast alle wichtigen Golden Dawn Lehren und Dokumente. Er forschte in alten Büchern und Überlieferungen und trug Stück für Stück das Wissen wieder zusammen, das viele für längst verloren hielten. Ihm gelang es auch, das mittelalterliche System für Engelmagie von Dr. John Dee weiterzuentwickeln und er schaffte so eines der kraftvollsten, magischen Systeme auf der ganzen Welt. Vieles von dem, was wir heute über Tarot wissen, kommt von Mathers und seiner Frau Moina. Ohne die Arbeit von Mathers und dem Golden Dawn wäre der Symbolismus der Tarotkarten heute sehr viel banaler und schwächer.

    Der Golden Dawn hat die verschiedenen Bereiche der Magie, wie z.B. Qabala oder Tarot vereinigt und dadurch ein umfassendes und komplexes System der westlichen Mysterien geschaffen. Tatsache ist, dass des Golden Dawn von 1888 einen sehr großen Einfluß auf die moderne westliche Mysterientradition ausgeübt hat. Vieles von unserem heutigen okkulten Wissen, ob Wicca, Tarot, Astrologie oder sogar Psychologie, kann zurückverfolgt werden zu diesem Orden. So gesehen hat der Golden Dawn die Grundlagen der modernen westlichen Mysterientradition geschaffen.

    Der Golden Dawn ist heutzutage nicht mehr einzigartig. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche andere esoterische Organisationen, die sich mit den westlichen Mysterien beschäftigen. Die meisten von ihnen verwenden aber Teile der Lehren und Rituale des Golden Dawns, oftmals ohne den Urprung zu kennen!

    Viele Grüße
    Golden Dawn
     
  5. Reisende

    Reisende Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    überall
    und die enzyklopädie sagt folgendes:

    Der Hermetic Order of the Golden Dawn (hermetischer Orden der goldenen Morgenröte) war einer von vielen okkultistisch-esoterischen „Geheimbünden“, wie diese in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in zahlreichen Industrienationen entstanden. Er wurde ungefähr 1887/1888 in London von William Robert Woodman, Samuel Liddell Mathers und Dr. William Wynn Westcott unter dem Namen „Fraternity of the Esoteric Order of the Golden Dawn“ gegründet. Der Orden bestand bis 1903, brachte aber diverse Nachfolgergruppierungen hervor.

    Alle drei Gründer waren zuvor schon Mitglieder in verschiedenen okkulten Gruppen in England und hochrangige Mitglieder der Freimaurer und angeblich auch Rosenkreuzer. Grundlage für den Aufbau des Hermetic Order of the Golden Dawn sind die sogenannten Cipher Manuskripte, die laut Orden 1883 von Wynn Westcott „entdeckt“ und „entschlüsselt“ wurden und die Initiationsrituale eines okkulten Ordens in groben Zügen wiedergeben.

    Die Initiative, den Orden zu gründen, kam zwar ursprünglich von Wynn Westcott, die treibende Kraft dahinter wurde aber bald MacGregor Mathers. Von den drei Gründern des Golden Dawn war vor allem Mathers der wahre rituelle Magier. Er übersetzte und verfasste außerdem zahlreiche Schriften über die westliche Mysterientradition (z.B. „The Sacred Magic of Abramelin the Mage“, „The Key of Solomon the King“ und „The Kabbalah Unveiled“).

    Mathers verfasste fast alle wichtigen Golden Dawn Lehren und Dokumente. Er beschäftigte sich beispielsweise mit dem frühneuzeitlichen System für henochische Engelmagie von John Dee.

    Die Lehre des Golden Dawn bedient sich bei diversen okkulten und mystischen Tradidionen, wie Kabbala oder Tarot und vielen verschiedenen Kulturen wie Griechenland, Ägypten und Chaldäa, sowie dem Christentum und dem Judentum. Tatsache ist, dass der Golden Dawn von 1888 einen sehr großen Einfluß auf die moderne westliche Mysterientradition ausgeübt hat. Vieles der heutigen esoterischen Strömungen wie Wicca, Tarot, Astrologie oder Thelema können zu diesem Orden zurückverfolgt werden. So gesehen hat der Golden Dawn die Grundlagen der modernen westlichen Mysterientradition geschaffen.

    Eine zeitgenössische Organisation, die den Geist des ursprünglichen originalen Golden Dawn weiterträgt, ist der Esoteric Order of the Golden Dawn. Der EOGD ist eine Mysterienschule und Initiantenorden, der Suchende Schritt für Schritt zum Adeptentum führt. Seine Lehren und Rituale sind keiner Religion zugeordnet und mit jedem Glauben vereinbar. Ihre Traditionen gehen nach eigenen Angaben bis auf antike Traditionen zurück und auf die Rosenkreuzer.

    In der Tradition des ursprünglichen Golden Dawn arbeitende Gruppen

    der Esoteric Order of the Golden Dawn
    der Tempel Licht, Liebe und Leben, des EOGD
    der Golden Dawn Deutschland
    der Hermetic Order of the Golden Dawn
    Berühmte Mitglieder des Ordens waren beispielsweise Charles Williams, Dion Fortune, William Butler Yeats, Israel Regardie, Bram Stoker und Aleister Crowley.



    PS: http://www.esotericgoldendawn.com/german/trad_funda.htm hier hast du noch mehr antworten;)
     
  6. Suxxezz

    Suxxezz Guest

    Werbung:
    Ohne den Golden Dawn und Israel Ragardie, hätten "wir" heute, so gut wie gar nichts in den Händen.

    Gruß,
    Suxxezz
     
  7. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Obwohl eben auch nicht alles reines Gold ist, was da glänzt.
    In dieser Legierung befinden sich nicht nur Edelmetalle - da gibts noch diverse andere Beimischungen.
     
  8. Flyinggreg

    Flyinggreg Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    215
    jeder der sich nur ansatzweise als magier bezeichnen will, sollte das golden dawn system nicht nur kennen sondern auch beherrschen. Erst profunde kenntnis erlaubt dann später änderungen und eigene kreativität auf basis eines soliden fundaments. Das beste buch zum thema ist bestimmt "self initiation into the golden dawn" von cicero mit zahlreichen fragen zur wissensüberprüfung. Das system des GD hilft, den esoterischen schwachsinns-sprech zu überwinden und zu tatsächlichem wissen und verständnis vorzudringen....
     
  9. Fiat Lux

    Fiat Lux Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo
    Wenn Du wissen möchtest wie der "damalige" Golden Dawn gearbeitet hat, so kannst Du Dir die 3 Bänder von (Disraeli Regardie Name nicht exact im Kopf) besorgen da sind alle Dinge aufgeführt wie die damaligen Mitglieder gearbeitet haben.
    Nach dem Zusammenbruch des Ordens gab es Splittergruppen. Wie die jetzt arbeiten das entzieht sich meiner Kenntnis. Das müsstes Du ihn schon selber fragen. Es ist dann durchaus möglich, dass gewisse Rituale zur Zerrüttung führen können. Das ist nicht von der Hand zu weisen.
    Fiat Lux
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Vajrakilaya
    Antworten:
    61
    Aufrufe:
    5.741
  2. Bane
    Antworten:
    56
    Aufrufe:
    5.635
  3. Arelena
    Antworten:
    38
    Aufrufe:
    2.494
  4. Mindspirit888
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.947
  5. Leana
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    3.741
  6. Aline
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.133
  7. Emanuel Tunai
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.608

Diese Seite empfehlen