1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Götter oder Egoisten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von *Phoenix*, 20. Dezember 2005.

?

sind wir götter oder egoisten?

  1. götter

    11 Stimme(n)
    47,8%
  2. egoisten

    12 Stimme(n)
    52,2%
  1. *Phoenix*

    *Phoenix* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    115
    Werbung:
    hallo zusammen!

    es steht geschrieben, dass gott uns nach seinem ebenbild erschaffen hat.

    der, der das schrieb war schließlich ein mensch.

    was haltet ihr davon?
    sind wir auch götter oder nur egoisten, die sich an diesem gedanken hochziehen?

    danke im voraus für eure beteiligung.
     
    Jacques und °Leo° gefällt das.
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    alles ist wohl nach diesem ebenbild erschaffen...und eben auch wir *gg*
    dass ich mich leben fühle ist ein wunder der lebenskraft...und was ich daraus mache, eben seeehr menschlich :weihna1 :) es ist schon okay so ;-)
     
  3. Holly

    Holly Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    229
    Da fiel mir jetzt spontan ein Buchtitel ein :" Der sprachgewandte Affe".....:)


    Kleiner Scherz muß auch mal sein......*g*




    Oder war`s keiner..........mmmhhh.......*grübel*


    L.G.Holly
     
    Jovannah gefällt das.
  4. In jedem Lebewesen steckt ein göttlicher "Funke" wie ein Samenkorn. Aber ein Samenkorn ist halt noch kein Baum. Es kann aber zu einem Baum werden.
    Dieser Vergleich trifft ziemlich gut, finde ich.
     
  5. Mariposa

    Mariposa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    2.763
    Ort:
    Mitten in einem Mohnblumenfeld auf dem Planeten Ve
    Das göttliche steckt in allem Sein und Nicht-Sein. In jedem Lebewesen, in jeglicher Form von Materie. Es ist also auch in uns. Es ist in unseren Herzen und in unserer Seele. Es ist in jeder Zelle und in jedem Atom.

    Es ist im Flügelschlag der Vögel, es ist das Peitschen eines Pferdeschweifs, es ist die Blütenknospe. Es ist die aufgehende Sonne, der Tag und die Nacht. Es ist der Morgentau unter unseren Füßen, es ist die Sommerhitze und das rauschen des Windes. Es ist der Notenschlüssel und das geschriebene Wort. Es sind die Zuwendungen füreinander, ohne die wir nicht existieren können.

    Alles ist wichtig und unwichtig zugleich. Hört in Euch hinein und lauscht der Natur. Erkennt, dass Ihr wichtig seid, etwas zu bewirken. Erkennt, dass Ihr unwichtig seid, denn den Wind macht es nicht traurig, noch fröhlich, ob ihr ihm lauscht.

    Jeder ist göttlich. Sich in eine Rangliste stellen ist ungöttlich. Seid eins mit der Natur und Ihr seid eins mit Gott/der Göttin (je nachdem).
     
    Saraswati, Jacques, Jovannah und 2 anderen gefällt das.
  6. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    Das ist in meinen augen kein egoismus.
    gott ist überall. um uns, über uns, unter uns und schließlich auch in uns.
    jeder von uns trägt meines erachtens etwas göttliches in sich.

    ~om namaha shivaya~ [​IMG]
    liebe grüße
    hamied :kiss4:
     
    *Phoenix* gefällt das.
  7. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Heisst es nicht auch wir sollen uns kein Bild von Gott machen?
    oder irr ich mich?
    wenn Gott das eben Bild des Menschen ist dann meint er damit warscheinlich das er auch aus einem guten Herzen besteht ;)
    und kein Herz aus stein
    Lg
    Daniel
     
  8. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc

    huhu daniel ,

    du hast schon recht bei dem was du sagst.
    nur, woher wissen wir dies? wer hat es gesagt? hat es gott wirklich so gesagt und gemeint oder schrieb es letztendlich nur ein mensch, der sich das zusammengeschustert hat?
    ich denke man könnte sich wohl auch nie wirklich ein bild von gott machen. weil es keines gäbe. vielleicht ist auch dies gemeint? I don´t know?
    evtl zeigt dieser satz auch viel mehr und geht um einiges tiefer??? das man nicht nur mit den augen sehen oder suchen sollte, sondern mit, durch oder in seinem herzen?
    oder aber es meint gerade das, was einige hier schon versucht haben zu beschreiben. das gott nicht nur gott ist, sondern weitaus mehr. in jedem tier, in jedem baum, jeder pflanze, in jedem noch so winzigen grashalm oder windhauch und letztendlich auch in uns selbst?

    liebe grüße
    hamied :kiss4:

     
  9. Elb Krieger

    Elb Krieger Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2005
    Beiträge:
    759
    Ort:
    Nürnberg
    Genau das mein ich ;)
    hör auf dein Herz und nicht was eine stupide mathematik aufgabe sagt..
    denke mit dem herzen und nicht mit dem Kopf
    dann wirst du sehn.

    Eine Schamanin sagte einmal über mich mein Blick geht tiefer als um nur die Gesichtszüge zu erkennen.
    Ich weiss was sie meint.
    Ich schaue mit dem herzen und erforsche die Seele meines gegeünbers.
    Ich nutze mein Herz zum sehen ;)
    Lg
    Daniel
     
  10. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    mensch, das ist schön..von diesen daniels sollte es mehr geben *hihi* :umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen