1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Görlitzer Park zu Berlin - freie Bahn den Drogen?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Colombi, 12. Mai 2015.

  1. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.636
    Werbung:
    Görlitzer Park zu Berlin - freie Bahn den Drogen?

    Der Görlitzer Park zu Berlin ist laut TV-Nachrichten der größte Drogenverkaufsplatz in Deutschland.

    Es wird zwar wohl etwas dagegen getan - aber wohl noch nicht genügend.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/goerlitzer-park-wieder-drogendealer-gefasst

    Wie soll das weitergehen?
     
  2. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.877
    *ratlos achselzuck*
    Muß ja nicht so heftig sein wie in Singapur, aber auf Drogenhandel sollte grundsätzlich lebenslänglich stehen und damit meine ich nicht 15 Jahre, sondern bis man im Sarg aus dem Knast getragen wird. Wer Drogen verbreitet (da werden ja schon Kids an den Schulen angefixt) und daran verdient, ist der letzte Abschaum.

    Falsch verstandene Toleranz. Mit kann es prinzipiell egal sein, ob sich einer mit dem Zeug kaputt macht, aber leider liegt er dann der Allgemeinheit auf der Tasche, mal abgesehen von der Beschaffungskriminalität dieser Junkies...

    LG
    Grauer Wolf
     
  3. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.636
    Ja, Toleranz ist da absolut fehl am Platz.

    -------------------------

    Heute kam ein Bericht in den Mittagsnachrichten über dieses Elend.

    Wie die Anwohner daran denken, wegzuziehen, weil die Polizei machtlos ist.

    Solche rechtsfreie Räume darf es einfach nicht geben!
     
  4. sage

    sage Guest

    ...und jetzt gelassen auf die postings warten, die die grundsätzliche Freigabe aller Drogen verlangen...am besten noch auf lau...


    Sage
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Kassel, Berlin
    als "ordentlicher Bürger" weiß man, was da läuft und geht halt nicht in diesen Park.
    in Berlin gibt´s ja nu wirklich genug andere Parks. auch für die Anwohner ist die
    Situation nicht neu. den Görli kennt man schon seit langer Zeit als regen Verkaufsort.

    "die bessere Gesellschaft" sollte langsam mal kapieren, daß nunmal Drogen konsumiert werden.
    das ist so und das wird in absehbarer Zeit auch so bleiben, ob man sich darüber echauffiert oder nicht.
    eine große Stadt hat eben nicht nur Museen und Einkaufsstraßen, sondern auch ein Drogengeschehen,
    so wie der Mensch nicht nur ein mehr oder weniger hübsches Gesicht, sondern auch einen Arsch hat.

    nicht vergessen werden sollte auch, daß nicht bloß kaputte Zerlumpte Drogen nehmen,
    sondern durchaus auch ganz normale bieder bishin zu chic und gepflegt wirkende Leute.
    manche Drogen kosten richtig Geld, die können sich eh fast nur verhältnismäßig Reiche leisten.
    die kaufen aber eher nicht im Görlitzer Park sondern haben ihre festen Quellen von privat.

    in den Park geht "man" nur, wenn man kurzfristig mal sonst keine andere Möglichkeit sieht.
    so ne Art letzte Wahl. also trifft´s wieder nur die armen Schweine, weil nur die überhaupt dort hingehn.
    und wer steht dort als Verkäufer? junge Schwarze zumeist, Menschen ohne Perspektive.
    werden 3 verhaftet, stehen kurz drauf 3 neue da.

    mit der neuen Politik, einen auf strenges Durchgreifen zu machen, erreicht man bloß,
    daß das Geschehen sich woanders hin verlagert, also neue Anwohner betroffen sind und
    ein zusätzlicher Park oder ganzer Stadtteil bald ebenso verrufen ist, wie lange schon der Görlitzer Park.

    bei der Frage "was kann man da machen?" hilft nur Realismus und ganz sicher hilf es nicht,
    aus politischen Gründen auf Aktionismus zu machen und dabei die -bekannten- Realitäten zu ignorieren.
     
    The Crow, Villimey und sunnyw gefällt das.
  6. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    interessant auch dieser aktuelle Fall, wo 3 Dealer aus der Untersuchungshaft entlassen werden mußten,
    weil der Prozeß sich aufgrund von Personalmangel unter den Richtern schon zu lange hinzog.

    mit anderen Worten: je mehr die Gerichte "zugeschmissen" werden mit Verfahren wegen kleinen Dealern
    zum Bsp aus dem Görlitzer Park, wo man ja nun "hart durchgreifen" will, umso mehr können größere
    Fische durchs Netz gehen, weil schlicht die Kapazitäten der Gerichte nicht ausreichen und es da um Geld geht.

    http://www.rbb-online.de/panorama/b...haendler-u-haft-entlassung-berlin-justiz.html
     
  7. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    10.636
    Das würde bedeuten, dass rechtsfreie Räume geduldet werden.

    Eine Kapitulation vor der Kriminalität.

    Und wenn sich diese Gebiete dann ausbreiten, sollen die Bürger dann eben dort auch nicht mehr hingehen?
     
    skadya gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Kassel, Berlin

    durch die aktuellen Maßnahmen verlagert es sich, ja, und weil Verlagerung hier wohl auch Streuung bedeuten dürfte,
    vergrößert sich das neu betroffene Gebiet vermutlich, ja. dumm gelaufen. und das hätte man vorher wissen können.
    eine Kapitulation des Realismus vor politisch motiviertem Aktionismus oder evtl auch schlicht: Dummheit.

    an sog. rechtsfreien Räumen mangelt es nu wirklich nicht. da könnte man -wenn man wollte-
    sich auch durchaus einem der vielen anderen verlodderten "Räume" zuwenden, wie zum Bsp
    der Korruption hie und da oder dem Mißbrauch von Fördergeldern durch Unternehmen usw usw.

    ich denke, ich könnt mich jetzt auch allenfalls wiederholen, hab dazu wohl alles gesagt was mir einfällt.
    nicht falsch verstehen bitte, ich bin kein Befürworter von Drogen, nur: so isset halt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2015
  9. sage

    sage Guest


    Wenn´s ein eindeutiger Fall ist...Schnellgerichte einführen...vorführen, Beweismittel ansehen, Anhörung...Fall innerhalb ner halben Stunde abgeschlossen...
    Wenn ich...als normaler raucher innerhalb eines Gebäudes mit ner Kippe erwischt werde...bin ich dran...junkies werden hofiert...alle anderen sind schuld, bloß nicht diese armen Wesen...auch wenn sie schon 3 "Omas" umgehaun und deren paar Euronen geklaut haben.
    Gibt hier ja viele Asienfans...macht´s nach asiatischem Vorbild...die Süchtigen einsperren und auf Totalentzug setzen...die Rückfallquote soll...wen wunderts niedriger sein als bei unserem Verfahren...


    Sage
     
  10. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.268
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    mein Eindruck ist, das Problem und daher vorrangiges Ziel der Behörden sind weniger die Konsumenten
    als vielmehr die Dealer. von geschnappten Konsumenten ist selten was zu holen, wenn sie nicht grad
    vermögend sind, und Haftstrafen kosten den Staat nur Geld. und die Dealer? das sind im Fall Görlitzer
    Park wie gesagt so gut wie nur junge Schwarze afrikanischer Herkunft. und wie wir ja wissen tut Deutsch-
    land sich seit geraumer Zeit schwer mit klaren Worten oder gar Taten gegen ausländische Mitbürger.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen