1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gnade

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Freude, 1. Juli 2008.

  1. Freude

    Freude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo

    Ich sah sie schon von weitem, deutlich, aber doch irgendwie verschwommen. Sie schien mir etwas grau zu sein.....
    Lange sah ich sie mir an bevor ich beschloss näher an sie ranzufliegen, sie kam mir seltsam ruhig vor,... gleichmäßig zog sie dahin. Sie machte einen sehr kranken Eindruck. Es war lange her, als ich sie zuletzt sah, sie hatte sich sehr verändert.....
    Als ich dann endlich näher bei ihr war sah ich sie auch ein bisschen besser, sie war verkommen und schmutzig. Sie stank auch sehr unangenehm, fast hätte ich erbrochen, ich war zutiefst erschüttert, sie war sehr heruntergekommen und sie sah aus als würde sie ausgequetscht.
    Erst jetzt fiel mir auf, dass das kein Nebel war, nein,.... nein das war kein Nebel, es waren,.... es waren Schmutzwolken, vollkommen von Schmutzwolken umgeben. Deswegen sah ich sie auch anfänglich so verschwommen.
    Ich bekam großes Mitleid mit ihr, wer hat ihr das angetan, warum musste ihr so etwas passieren, es war verheerend.....
    Ich fing zu weinen an, wer hat sie so zugerichtet, was hat sie verbrochen, dass ihr das passieren musste, war sie vielleicht selbst daran schuld,.....nein, nein das glaube ich nicht.
    Sie war sehr krank, gibt es noch Rettung für sie, muss sie daran sterben?
    Ich beschloss ihr zu helfen, so ging ich noch näher an sie ran.... es war furchtbar, WAHNSINN.... So etwas habe ich noch nie gesehen, total übersäht, vollkommen bedeckt von lauter kleinen Parasiten,.... die mussten sehr primitiv sein, denn sie zerstörten ihren Wirt und so sich selbst.
    Sie wurde ausgesaugt und ausgebeutet, wehrlos war sie, wie lange schon?
    Es brach mir das Herz, ich musste sie retten, und so vernichtete ich alle Parasiten, restlos, ich ließ meinen Zorn freien Lauf.
    Als ich dann diese Parasiten betrachtete und mit den Büchern verglich, kam ich darauf, dass er Mensch hieß.

    Bin ich froh, dass Gott mit uns geduldig ist.
    Es ist noch Zeit, dass wir Menschen zu ihm umkehren.
    Wir zerstören nicht nur seine Schöpfung und uns selbst, sondern wir lehnen ihn; seine Liebe und Gnade ab, was noch viel schlimmer ist.
    Und du?

    LG
    Freude
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ja das tuen viele, aber Gott urteilt nicht, und erbarmt sich ihrer!

    Ich hatte eine Fehlgeburt, und haderte 3 Tage mit Gott! Ich sagte so jetzt ist Schluß mit uns zwei. Doch auch ich erkannte was er für mich tat, und ich bereute schwer!

    Ich war mein ganzes Leben, und auch die 3 Tage mit Gott.

    lg Pia
     

Diese Seite empfehlen