1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glyphosat muss vom Tisch!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 12. April 2016.

  1. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.158
    Werbung:
    Die Weltgesundheitsorganisation warnt: Glyphosat verursacht wahrscheinlich Krebs. Jetzt muss Agrarminister Christian Schmidt dafür sorgen, dass die EU den Unkrautvernichter von Monsanto und Co. verbietet. Doch bisher weigert er sich, unserer Gesundheit Vorrang vor den Interessen von Monsanto und Co. einzuräumen.

    https://www.campact.de/glyphosat/appell/teilnehmen/

    Und für Österreich!

    Glyphosat: So werden kritische Studien ignoriert

    Es ist wie in einem Hollywood-Thriller. Leider ist dies kein Film, sondern Realität - und sie passiert jetzt gerade direkt vor unseren Augen.

    Schauen Sie sich dieses Video an, atmen Sie danach tief durch und schreiben Sie anschließend eine E-Mail an Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter, damit das gefährliche Pestizid Glyphosat nicht für weitere 15 Jahre in der EU zugelassen wird! Unter dem Video können Sie unsere Aktion unterstützen.



    Sind Sie auch so sprachlos wir wir? Dann schicken Sie jetzt hier eine Nachricht an Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter! Glyphosat darf nicht wiederzugelassen werden! Danke für Ihre wichtige Unterstützung!

    https://www.global2000.at/glyphosat-so-werden-kritische-studien-ignoriert
     
    kulli, Anevay, Condemn und 8 anderen gefällt das.
  2. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.158
    EU-Parlament stimmt mit klarer Mehrheit für Glyphosat-Neuzulassung

    Im EU-Parlament hat die große Koalition aus Konservativen und Sozialdemokraten die Neuzulassung von Glyphosat gestimmt. Die durchaus gut begründeten Einwände des eigenen Fachausschusses und der Grünen fanden kein Gehör. Die Mehrheit der EU-Bürger ist gegen das Pestizid.

    http://deutsche-wirtschafts-nachric...-klarer-mehrheit-fuer-glyphosat-neuzulassung/

    Umfrage: Klare Mehrheit der EU-Bürger fordert Verbot von Glyphosat

    Eine aktuelle Umfrage zeigt: Die Mehrheit der Bürger in den fünf größten Staaten der EU will, dass Glyphosat verboten wird. Das EU-Parlament kann zu diesem Thema allerdings nicht verbindlich entscheiden. So bleibt die Hoffnung auf eine symbolische Ablehnung durch die Abgeordneten.

    http://deutsche-wirtschafts-nachric...-der-eu-buerger-fordert-verbot-von-glyphosat/

    DAS IST DIE EU!

     
    kulli gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.596
    Ort:
    Wien
    Grundsätzlich lässt die EU ja auf Druck der Lobbys sehr viel Zeug zu, das unter Krebsverdacht steht. Das wäre also nur eine konsequente Weiterführung der menschenverachtenden Politik der EU. Und natürlich - was die Mehrheit im Volk gegen Glyphosat betrifft - zeigt es auch wieder das spannende Verhältnis der EU zur Demokratie.

    Was weitaus schlimemer ist, dass es dokumentierte Studien aus Sudamerika gibt, dass Glyphosat - das ja in Südamerika in Großmengen versprüht wird - dort zu Missbildungen bei Kindern führt, und zu schwerden Erkrankungen bei Erwachsenen. Das Zeug ist also über den "Verdacht krebserregend zu sein" hinaus vermutlich weitaus gefährlicher.
     
    kulli und Laws gefällt das.
  4. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.242
    ja, das ist so traurig, vielleicht ist das irgendwie mit Absicht wegen der Überbevölkerung, oder so.....ich weis echt nicht weshalb es solche Menschen geben muss, das Leben könnte so schön sein ohne all diese Macht und Geldgierigen killenden Egoisten....
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2016
    Laws gefällt das.
  5. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.158
    kulli gefällt das.
  6. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    33.828
    Ort:
    Raum Wien
    Werbung:
    Bitte mitmachen, einfach Brief ausdrucken, Briefmarke drauf und ab ins Postkastl.

    https://www.global2000.at/sie-haben...e=NL20150510&utm_medium=Email&utm_campaign=FV
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.235
    Ort:
    Nordhessen
    Auch die D-Ministerin für Umwelt und Natur, Dr. Barbara Hendricks hat da ein Wörtchen mitzureden. Schreibt ihr, dass sie verantwortlich ist für die Schäden am Menschen und am Bodenleben durch Glyphosat.

    https://secure.bmub.bund.de/service/buergerforum/ihre-fragen/

    LGInti
     
    kulli und SPIRIT1964 gefällt das.
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Sagen wir mal so: "Glyphosat" müsste vom Tisch, was leider nicht der Fall ist ...es wird inD. fleissig gespritzt und wir werden es kaum verhindern können...

    Shimon
     
  9. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Uninteressant. Alles verursacht "wahrscheinlich" Krebs. Daher gibt es Grenzwerte, die üblicherweise so tief angesetzt werden, dass sie relativ weit überschritten werden können, ohne dass man tot umfällt.

    Die Frage lautet: Wie hoch ist der Grenzwert, wie weit wird er überschritten und welche Menge an belasteter Nahrung muss ein Mensch zu sich nehmen, um Schäden zu riskieren?
     
    GrauerWolf gefällt das.
  10. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Werbung:
    Und das ist auch gut so. Hoffentlich bleibt es dabei.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen