1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glühbirnen....

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Aquarius777, 30. September 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Werbung:
    Nicht erst seit dem absurden Glühbirnen-Verbot ist klar, dass uns die EU das natürliche (Sonnen-)Licht entziehen will und durch Dunkelheit bzw. künstliches Licht ersetzen will. Es ist sicher interessant mehr über diese Dunkelmänner in der EU zu erfahren. Hier zwei interessante Zitate:

    "Hinter jedem EU-Parlamentarier stehen mehr als zwanzig Lobbyisten. Sie überwachen die Gesetzgebung, drohen Abgeordneten und kaufen Entscheidungen."

    http://www.zeit.de/2006/48/EU-Lobby


    „Ich habe noch nie einen derart Untransparenz, eine völlig undurchsichtige, sich dem demokratischen Wettbewerb der Ideen entziehende Veranstaltung erlebt. Der Verfassungs - Konvent ist angekündigt worden als die große Demokratie – Show – ich habe noch keine dunklere Dunkelkammer gesehen als diesen Konvent.“ (Spiegel, 16.06.2003)

    Jean-Claude Juncker, Premierminister von Luxemburg, über das Zustandekommen des EU-Vertrags.

    http://www.schreibblog.eu/index.php?/archives/42-Dunkelkammer-EU-Verfassung.html
     
  2. Das Glühbirnen Verbot hat andere Gründe, dass heisst es geht um Stromsparen, weil dieses Leuchtmittel ein extremer Stromfresser ist.
    Also wenn es die Technologie zulässt und andere Leuchtmittel ohne Konforteinbusse produzieren kann, soll man doch bitte das auch fördern.
    Deine Doppelmoral finde ich immer spannender, denn Du bist zwar gegen Atomkraftwerke aber trotzdem für Glühbirnen?
    Also wenn man sich schon als Moralapostel hinstellen will, dann bitte so, dass man auch glaubwürdig erscheint.
    lg
    Cyrill
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Möchtest Du ernsthaft den Schaden, den Glühbirnen verursachen, mit dem Schaden der durch die Lagerung von Atommüll entsteht, vergleichen? :confused:
     
  4. nein es ging darum, dass man Stromfresser wie Glühbirnen eben deshalb verbietet um weniger Strom erzeugen zu müssen, also weniger Kraftwerkleistung braucht.
    lg
    Cyrill
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ach DEN Zusammenhang meintest Du. Ich möchte aber nicht wissen, wieviel mehr Strom nötig ist, um sogenannte Energiesparlampen zu produzieren.
    Für mich zumindest sind sie keine Alternative zur herkömmlichen Glühlampe (schon allein wegen dem Quecksilber)
     
  6. Werbung:
    Das Quecksilber ist kein Problem, wenn die Lampen ordnungsgemäss entsorgt werden, ebenfalls leben die Lampen viel länger. Also bei mir habe ich alle Lampen durch Energiesparlampen ersetzt wo es möglich war und somit kann ich eigentlich ohne Konforteinbusse Geld uns Strom sparen.
    lg
    Cyrill
     
  7. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Mir sind schon einige kaputtgegangen: die Kostenersparnis liegt im Minusbereich. Und da ich schon ein Problem habe, regelmäßig meine Glasflaschen zum Container zu bringen, traue ich mir auch nicht zu Sondermüllbirnen ordnungsgemäß zu entsorgen.
    Glücklicherweise gibt es in der Schweiz noch Glühbirnen ohne Schadstoffe zu kaufen, so dass ich - trotz Gesetz - immer noch die freie Wahl habe.
     
  8. Bei uns kann man die in den Laden zurückbringen wo man sie gekauft hat oder auch in andere Läden bringen. Das heisst, die Birnen werden dann recyliziert und somit finde ich es ein gute Sache. Bei mir in der Wohnung habe ich überall wo es möglich war Energiesparlampen eingesetzt, dh. vom Stromverbrauch her kann ich was beitragen. Ebenfalls brauche ich sozusagen kein Licht und meine Wohnung wurde neu saniert nach Energieefizienz, dh. ich spare wo ich kann, d.h. es tut mir auch nicht weh so.
    lg
    Cyrill
     
  9. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Ich würde mal sagen, dass Schlangenstab keine Ahnung von der Thematik hat und mich nur persönlich provozieren will ("Moralapostel").

    Sonst wüsste er nämlich, dass Energiesparlampen problematisches Quecksilber enthalten (Sondermüll!) und dass es keinesfalls erwiesen ist, dass die Energieersparnis so hoch ist wie behauptet. Jedenfalls beschäftigen sich ernsthafte Wissenschaftler mit dieser Thematik, die zu einer anderen Schlussfolgerung kommen als die Politiker in der EU oder unser Schlangenstab hier.
     
  10. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Werbung:
    Ja. Ich glaube auch, dass die Schweiz ein guter Ausweg ist. Ich hoffe, dass dann alle in der Schweiz Glühbirnen kaufen und der EU eine lange Nase drehen.
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen