1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Glückswürfel"

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von loveforfree, 17. Januar 2013.

  1. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München
    Werbung:
    Letztes Jahr lief alles irgendwie etwas daneben in meinem Leben. Auch die Jahre davor waren immer wieder durch "Verlust", "Überwindung" und "Ent-täuschung" geprägt. Im Nachhinein stellte ich fest, dass mich diese Situationen jedoch auf andere Wege lenkten, die sich für mich als "besser" entwickelten. Stufe für Stufe.

    Ich besuchte vor ein paar Wochen meine beste Freundin. Ich war gerade im Gedanken versunken, sinnierte etwas über den weiteren Verlauf meines Lebens in den nächsten Monaten. Beim Überqueren einer Straße, fiel mir etwas am Bordstein auf, ein Gegenstand, der untypisch für dieses Terrain war. Ich sah genauer hin und stellte fest, dass es ein Würfel war. Wuuuuuuuusch, ein LKW rauschte vorbei.....hätte ich ihn bemerkt, so gedankenversunken wie ich war???? Ein silberner Würfel mit schwarzen Punkten lag nun in meiner rechten Hand. Durch Autoreifen zerkleinerte Blätter klebten noch an ihm. Ich steckte ihn in meine Tasche. Musste lächeln "ha, vielleicht habe ich ja einen "Glückswürfel" gefunden?

    Seitdem ich den Würfel gefunden habe, passiert alles genauso, wie ich es mir vorstelle. Lauter gute Nachrichten. Es funzt alles. Komisch. War ich so vereinnahmt von meinen Erfahrungen, dass ich mich zu sehr auf das "Negative" konzentriert habe, und der Wüfel hat mich aus dieser Lethargie geholfen? Ein Objekt, welches mir, wenn man logisch nachdenkt, keine Hilfestellung hätte sein können?

    Ich finde es immer wieder faszinierend, wie solche Ereignisse einen "umpolen" können..... oder, hat es doch nichts mit der inneren Einstellung zu tun, ist es doch nur Glück????;)


    Habt ihr auch mal solche Erfahrungen gemacht?


    Viele Grüße,

    Love
     
  2. bornfree

    bornfree Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.858
    Ich denke es hat mit einer inneren Einstellung zu tun. Da du glaubst einen Glückswürfel gefunden zu haben, ziehst du überall Bestätigungen dass es so ist. Vorher hast du dich auf die negativen Erfahrungen konzentriert und hattest dafür auch Beweise. Beide Erfahrungen, schlecht und gut finden natürlich im Leben gleich statt, es kommt darauf an auf was man sich konzentriert, ob man das Glass halb voll oder halb leer sieht.
     
  3. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München

    Also, Du glaubst auch an die "Umpolung" ;) Das Komische dabei ist, ich dachte immer, ich BIN positiv eingestellt. Hatte keine Probleme, wenn eine Sache nicht so lief, mei dann hat man sich halt neu eingestellt und gelebt. Ich war nicht traurig darüber. Ich hatte ja dennoch eine tolle Zeit, auch wenn ich von manchen Vorstellungen loslassen musste. Und ich halte es für möglich, dass dieser Würfel mir den letzten "Arschtritt" gegeben hat, WIRKLICH so zu denken und somit, mich wirklich darauf einzulassen.......

    Wäre ja irgendwie lustig :D
     
  4. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.564
    Das ist nicht von Dauer. Solche Begebenheiten sind wie ein Knüpel der langsam ausholt, um dich niederzustrecken. Es hat einen Preis.
     
  5. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München

    Ja, leben hat seinen Preis...man muss lernen wieder aufzustehen uns sich rechtzeitig zu ducken, wenn der "Knüppel" wieder ausholt ;-)

    Meinst Du das aus einem religiösem Aspekt heraus? Talismane, oder ähnlich, oder auf was beziehst Du Deinen "Knüppel"?

    Grüße,

    Love
     
  6. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.564
    Werbung:
    Ein religiöser Aspekt ist das nicht, so ist die Welt, sie schenkt dir nur nichts. Die Würfel die die aufgehoben hast, das ist in Wahrheit, der Knüppel.

    Ich meine, durchaus magst du das all so empfinden "nur gute Nachrichten usw. aber wie sieht es wirklich aus, da warten die Welt, die Begebenheiten auf dich, um dich niederzustrecken. All das was du jetzt so empfindest oder meinetwegen auch bekommst hat einen Preis, den Preis der Unachtsamkeit, den Preis der Leichtgläubigkeit und des Leichtsinnes.
     
  7. loveforfree

    loveforfree Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    927
    Ort:
    München

    Ergo: Das Leben ist scheiße....oder wie?

    Siehst Du das wirklich so? Das immer irgendetwas darauf wartet, um Dich niederzustrecken? Du meinst, wenn man einmal eine gute Nachricht erhält, dann folgen drei schlechte Nachrichten, oder wie? Ich verstehe nicht ganz auf was Du das beziehst.

    Wenn ich eine gute Nachricht erhalte, dann ist diese Nachricht für mich eine gute Nachricht :D

    Was wäre jetzt Deine Empfehlung für mich, wie meinst Du, sollte man sich generell im Leben verhalten?


    Grüße,

    Love
     
  8. Emconspirit

    Emconspirit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    Berlin
    hi reihnhold. ich wette, das ausser regen wenn du nichts zum unterstellen hattest hat dir das leben weniger leid angetan als menschen, die gerne mit knüppeln knüppeln. andererseits, was du meinst ist bestimmt eine schlimme krankheit. das, naja, ist wirklich scheisse vom leben. aber nicht das leben kann etwas dafür. das leben ist nur wahrnehmung. es ist mehr physik, wenn du physiker bist. es ist mehr geist wenn du theologe bist. es ist nur ein deut mehr dessen was jeder spürt und will. eine matrix, ein zirkus, ein universeller spielplatz, eine parallele welt, ein doofer ort oder ein toller ort.

    glückswürfel sind wunderbar. und gerade was leise, klein und fast unbemerkt zu einem kommt weiß wohl vom schönsten glück zu erzählen.
     
  9. HeiligerGeist

    HeiligerGeist Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    400
    Zwei Gedanken, die mir dazu einfallen:
    Es kommt vor allem drauf an, wie voll das Glass überhaupt ist. (d.h was hat man?)

    Und: Man muss das Glas auch mal halb leer sehen, um im Leben weiter zu kommen :)
     
  10. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.564
    Werbung:


    Das Leben ist nicht scheiße, es ist so wie es ist, eine Welt voller Fallstricke. Die Welt ist die Hölle und viele Menschen gaukeln sich vor einen freien Willen zu haben oder selbstbestimmt durch die Welt laufen zu können. Diese Welt ist dazu gemacht damit Menschen sich gegenseitig und besonders sich selbst kaputt machen.

    Andere Menschen oder was auch immer, kennen deine Schwachpunkte und da liegen wie durch Zauberhand Glückswürfel und auf einmal ist es Easy.

    Wie du dich im Leben verhalten solltest, weiß ich nicht, wahrscheinlich kannst du es nur so, wie du es jetzt tust. Irgendwann öffnen sich die Augen und Ohren, dann wirst du schon gelenkt und man legt dir Motive in den Kopf und du folgst dann und eines Tages sogar im Bewusstsein und mit diverse Erkenntnissen. Aber bis dahin sei auf der Hut, nicht jeder der dich anlächelt meint es auch gut und nicht jede gute Nachricht hat einen fruchtbaren Boden, oft kommt nach wenigen Tagen fauler Gestank hoch.
     

Diese Seite empfehlen