1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Globuligabe - Verschlechterung des Zustandes?

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von kaffeeheferl, 11. Juli 2007.

  1. kaffeeheferl

    kaffeeheferl Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    hallo,

    ich gebe meiner ersten tochter lac humanum um mit dem umstand fertig zu werden, dass sie ein geschwisterl bekommen hat. seit ich ihr die globuli gebe habe ich das gefühl, dass sie noch trauriger und wütender ist. verstärkt die gabe von globulis vorerst den "negativ" zustand bevor besserung eintritt?

    lg
    kaffeeheferl
     
  2. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    hallo kaffeeheferl,

    normalerweise gibt es bei globulis keine erstverschlimmerung. es könnte sein, dass lac humanum (habe allerdings keine erfahrungen speziell mit diesem mittel) nicht das "richtige" für deine tochter ist.

    ich denke, dass bei psychischen problemen, speziell bei kindern, bachblüten oder andere essenzen (z.b. auch engelessenzen) besser geeignet sind.

    hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen.

    alles liebe
    esoterik:grouphug:
     
  3. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Hast Du ihr nur aufgrund dieses einen Umstandes Lac hum. gegeben? In welcher Potenz?
     
  4. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo kaffeeheferl/Esoterik,

    erstens, nennen wir die Sache einfach doch mal beim Namen. Wenn wir hier
    von Globulis sprechen, dann gehe ich davon aus, dass es ein homöopathisches
    Mittel betrifft. Lac Humanum ist doch Muttermilch, oder?

    Erstverschlimmerungen oder besser gesagt 'Heilungsverschlimmerung' gibt es
    bei homöopathischen Mitteln sehr wohl. Das hat nichts mit der
    Darreichungsform zu tun, sondern mit der Wirkung des Mittels.

    Die Frage ist jetzt in welcher Potenz deiner Tochter dieses Mittel bekommt
    und wie oft, wie viel Globulis sie bekommt. Die Reaktion deiner Tochter auf
    das Mittel ist im besten Fall als Heilungsreaktion zu bewerten aber wenn die
    Mittelgabe zu häufig erfolgt (je nach Potenz), kann es auch eine
    Arzneimittelprüfung sein.

    Hängt von der Problematik ab und wo die Ursache liegt. Pauschal kann man
    nicht sagen, dass Essenzen grundsätzlich besser sind.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  5. caro17

    caro17 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Oberbayern
    hallo ich finde euch das die globulis nix dafür können. waren anscheinend nicht die richtigen für deine tochter. warst du schon bei einer heilpraktikeren? die könnte dir vielleicht weiter helfen. lg
     
  6. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Werbung:
    Hallo Caro,

    warum findest du das?

    Wenn mit der Mittelgabe und/oder Potenz nicht rumgepfuscht wurde, wird das
    Mittel vermutlich sehr richtig gewesen sein.

    Lac Humanum ist ein richtiges "Psycho-Mittel". Hier gibts einen Erfahrungsbericht:
    http://www.verlag-medizinischesforum.de/archiv/He26/26Lac-h.htm

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  7. caro17

    caro17 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Oberbayern
    naja ich finde das sie evtl. die falschen hergenommen hat. mh :party02:
     
  8. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Caro,

    es geht hier weniger um persönliches Empfinden (kennst du dich übrigens mit
    Homöopathie aus?) und mehr um das was ein gut gewähltes Mittel für
    Heilreaktionen hervorrufen kann.

    Bei den meisten Homöopathischen Mitteln die ich in der Vergangenheit genommen
    habe, habe ich sehr starke Heilreaktionen gehabt. Psychische
    Stimmungsschwankungen, schwerer Fieber, Erkältungen, Kopfschmerzen, usw.
    Wenn es Heilreaktionen sind, gehen sie nach kurzer Zeit auch wieder. Wenn sie
    bleiben, muss weiter erforscht werden was die Ursache ist.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  9. caro17

    caro17 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2006
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Oberbayern
    ok da will ich auch gar nichts dagegen sagen. hatte nämlich nur gute erfahrungne mit globulis. kann schon sein das sie auch manchmal schlecht sind.
     
  10. Esoterik

    Esoterik Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Wo die Sonne aufgeht
    Werbung:
    hallo jeroen,

    homöophatische globuli sind arzneimittel. sie wirken doch nach dem prinzip gleiches mit gleichem heilen.

    ich verwende sie für meine familie nur bei körperlichen beschwerden.
    erstverschlimmerungen/heilungsverschlimmerungen sind bei uns noch nie eingetreten. ausser bei konstutitonsmittel welche mein sohn von unserem homöophaten bekommen hat. aber das soll ja auch so sein.

    deshalb denke ich, dass das mittel, welches kaffeeheferl ihrer tochter gegeben hat (oder noch immer gibt) einfach nicht das passende war.

    ich hab die erfahrung gemacht, dass bei psychischen problemen blütenessenzen die beste wirkung haben.
    aber wie gesagt, das ist meine persönliche erfahrung.

    alles liebe
    esoterik:grouphug:
     

Diese Seite empfehlen