1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gliederschmerzen und schnupfen

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von montschitschi, 5. Juni 2011.

  1. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    Werbung:
    momentan hat mich mein schnupfen im griff. ich habe die ganze nacht fast nicht geschlafen da ich keine luft bekommen habe durch den mund zu atmen trocknet ja sehr aus. heute sidn gliderschmerzen dazugekommen. habe dann diese brausetabletten A+C genommen ich schjreib es nicht hierher.

    genommen und es ist vollkommen weg. die frage ist nun gibt es natürliches gegen gliederschmerzen? oder ist es denn wirklich oky. solche medikamente zu nehmen denn dafür sind sie ja auch da? genausowie nasenspray um nachts gut zu schlafen.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Wenn du Nachts keine Luft bekommst,mache dir eine Art von Tamponage,nehme dafür am besten Wattepads,du wirst wunderbar schlafen kennen.
     
  3. mystikengel

    mystikengel Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    284
    Ort:
    im heiligen Land Tirol
    Hallo ich habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen,werde dir morgen einige Heilmittel von Mutter Natur schreiben!
    Es gibt für alles was aus der Natur wenn du mal was brauchst dann nur melden ich arbeite mit Heilkräuter!
    Liebe Grüsse Eveline!
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    ??
    WIe ist das gemeint, wo muss das Zeug hin? In die Nase?:zauberer1


    Ah, ich dachte schon ich wär die einzige, schlage mich schon seit fast einer Woche mit einer argen Verkühlung herum.
    Ekelhaft, besonders wenn es so warm ist...
     
  5. mystikengel

    mystikengel Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    284
    Ort:
    im heiligen Land Tirol
    Generell viel trinken. Achten Sie darauf, daß Sie wenigstens drei Liter Flüssigkeit am Tag zu sich nehmen.


    Achten Sie darauf, daß Ihre Wohnung gut gelüftet wird. Zudem sollten Sie darauf achten, daß die Zimmertemperatur nicht zu hoch ist.


    Essen Sie viel Gemüse und Obst. Besonders zu empfehlen sind natürlich solche, die besonders viele Vitamine in sich haben: Zitronen, Paprika, Tomaten, Cranberris oder Goji-Beeren.


    In letzter Zeit wird der Sanddorn immer beliebter, nicht nur als Anti-Aging-Produkt: Sanddorn stärkt auch die Abwehrkräfte. Trinken Sie also zur Erkältungszeit täglich 2 Teelöffel Sanddorn-Saft, entweder pur oder auch in lauwarmer Milch.


    Ein altes und zugegebenermaßen etwas rustikales Mittel: Erhitzen Sie 3 Gläschen Schnaps oder Wodka (bitte nicht wesentlich über 40 Grad, sonst verfliegt der Alkohol) und geben Sie ordentlich Pfeffer hinzu. Schnell trinken und dann sofort ab ins Bett. Möglich ist auch die Grog-Methode: Zwei große Grog, und dann ab ins Bett...


    Trinken Sie Holundersaft oder Holundertee.
    Ein altes Hausrezept:
    Geben Sie in 250 ml Holundersaft 750 ml Wasser (ergibt also einen Liter), erwärmen Sie dieses Gemisch und trinken Sie dies dann möglichst warm. Dann zum Schwitzen ab ins Bett.


    Die gute alte Hühnersuppe: Warum sie wirkt, weiß man nicht, jedoch ist sie eines der Hausmittel, das am bekanntesten ist und das prima wirkt. Zudem schmeckt sie wunderbar und verleiht neue Kräfte. Toppen kann man die Suppe noch, wenn man Knoblauch, Zwiebeln, Ingwer oder Zitronengras.


    Kochen Sie einige Kartoffeln weich, geben Sie sie in ein Tuch und zerdrücken Sie sie. Dieses Tuch dann auf den Brustkorb legen (Vorsicht: Nicht verbrühen!) und lassen Sie diesen Wickel anliegen, so lange er noch warm ist.


    Als natürliches Antibiotikum eigenen sich Zwiebeln und Meerrettich. Stellen Sie deshalb aus einer Zwiebel und einem nicht zu kleinen Stück Meerrettich einen Saft her (z.B. mit dem Pürierstab), und geben Sie etwas Honig hinzu. Trinken Sie davon mehrmals am Tag einige Schlucke.


    Gegen den Schnupfen hilft eine Nasendusche mit Salzwasser.


    Inhalieren Sie mit einer möglichst klein geschnittenen Zwiebel, die Sie mit kochendem Wasser übergießen.


    Stellen Sie aus getrockneten Brombeerblättern und einigen Zwiebelstückchen einen Tee her. Ungefähr 10 Minuten ziehen lassen, dann absieben und mit Kandiszucker süßen. Möglichst warm trinken.

    Habe das im Internet gefunden!
     
  6. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    3 Liter trinken, wenn man sowieso nichts runterbringt...
     
  7. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    danke ihr lieben. ich nehme sinubret oder wie sich das nennt hoffentl werd ich jetzt nicht gesperrt da ich den namen reinschreibe. aber das löst den schleim in nase und hals. schmerzen sind schon weg. körperoiche. :)
     
  8. montschitschi

    montschitschi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    1.318
    ich habe fieberblasen an dem nasenflügel und unter der nase durch den schnupfen. es ist elendig. jmnd. eine idee wie ich das wieder wegbekomme oder wielange das wieder dauert??
     
  9. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Dagegen gibts eine gute Salbe in der Apotheke.
    Ist so ein kleines Tübchen, weiß den Namen aber nicht mehr...
    Rezeptfrei, und wirklich teuer ist sie auch nicht wenn ich mich recht erinnere.

    Von Hausmittelchen wie Zahnpasta drauf und dergleichen, würde ich die Finger lassen....
     
  10. Roxana88

    Roxana88 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2011
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Mir hilft Zahnpasta wenn ich Fieberbläschen hab. Einfach drauftupfen und trocknen lassen. Zusätzlich desinfiziere ich die Bläschen immer mal wieder mit Octenisept.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen