1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glaubenssätze

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Pathos, 12. April 2009.

  1. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Inwiefern haben die durch Resonanz geschaffenen Egregoren Auswirkungen auf die Effizienz des Magiers?
    Ist die Kabbala durch ihre Jahrhunderte lange Anbetung mit all ihren Entsprechungen, doch die effizienteste Methode?
    Welche Auswirkung hat eine Indoktrination?
    Sind Paradigmenwechsel auf Dauer effizienter?
    Was meint ihr?
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich glaube, daß ich mein Bewußtsein bis in alle Unendlichkeit hinein ausdehnen kann.


    (Ja, mein Junge, dann wird es Zeit für dich endlich eine neue Religion zu gründen.)
     
  3. selphmagic

    selphmagic Guest

    Kommt drauf an was du mit ihnen anstellst. Du kannst sie beispielsweise invozieren um deine eigenen Energiereserven zu steigern, du kannst sie auch benutzen um deine Umgebung zu scannen.

    Nein ist sie nicht, wieso sollte sie auch?

    Keine Ahnung, wenn du naiv und leichtgläubig bist eine ganze Menge.

    Nicht wirklich, kommt aber auch ganz drauf an, wie du es siehst.

    Du scheinst doch nicht so ein Noob zu sein wie ich dachte.
     
  4. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Weil sie nicht auf Sand baut!
     
  5. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen

    Zum einen dürften die Egregore die Arbeit des Magiers födern, da sie ihn in die Richtung, die er ja eigentlich haben will, antreiben und auch seine Konzentration dorthin lenken, zum anderen kann es aber auch kontraproduktiv sein, da dadurch die Objektivität abgeschwächt werden kann.

    Effizienz ist immer eine Frage des Willens, jemand der kabbalistisch arbeitet und dies nur mit halbem Willen tut, wird wohl bei weitem nicht so gut vorran kommen, wie jemand der mit vollem Einsatz zum Beispiel chaosmagisch arbeitet. Jedoch ist die Kabbalah grade so effizient weil sie eben schon so lange existiert, die Übungen wurden schon tausendfach praktiziert und veredelt, dadurch sind sie wesentlich stärker geladen als eine Übung die man selbst erst neu entwickelt hat.

    Indoktrination auf wen, einen selbst oder andere?
    In einem gewissen Stil wird das ja schon praktiziert, seit es Menschen gibt, die stärkeren halten die schwächeren dumm, sagen ihnen was sie glauben sollen, um sicher gehen zu können, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht.
    Indoktrination sollte sofern sie auf einen selbst angewand wird, mit allem Mitteln bekämpft werden, gerade als Magier, da es der totale Widerspruch in sich wäre, sich dem Glauben eines anderen einfach so hinzugeben. Sofern es gegen andere gerichtet ist, kann man selbst wenig machen außer diejenigen ein wenig darüber aufzuklären (was ja in vielen Fällen schon einen "Schutzreflex" derjenigen Person auslösen sollte) Indoktrination von einem Selbst, auf andere gelenkt halte ich für unklug da diese Art der Manipulation nur im großen Stil erfolgreich betrieben werden kann und bei einer Einzelperson viel zu schnell auffallen würde.

    Paradigmenwechsel verschaffen einem durchaus Zugriff auf neues Wissen und neue Fähigkeiten, findet aber keine Spezialisierung statt, gerät man in den klassischen Fall "Von allem etwas, aber nichts richtig können". Sie sollten dazu genutzt werden um neue Erkenntnis über etwas zu erlangen, jedoch sollte das von einem Fundament ausgehen, zu dem das neu erlangte Wissen hingetragen wird. Denn lieber ein großes prächtiges Haus, mit allem was das Herz begehrt, als viele kleine baufällige Häuser in denen man gezwungener Maßen wohnen muss.

    Hmm... länger geworden als ich dachte :rolleyes:
    Naja ich hoff mal ich hab das Thema einigermaßen getroffen ;)

    Lg Draeco
     
  6. selphmagic

    selphmagic Guest

    Werbung:
    Oh Mann, ihr macht einen echten fertig:D

    Wenn du so Überzeugt bist von der Kabbalah, dann wende sie halt an. Kabbalah ist nicht besser und schlechter als andere Richtungen.
     
  7. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Schöner Beitrag Draco!
     
  8. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Es geht nicht um mich;)
     
  9. selphmagic

    selphmagic Guest

    Weißt du das aus eigener Erfahrung, oder plapperst du bloß nach was andere sagen?
     
  10. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Und genau um solche Antworten geht es mir!
     

Diese Seite empfehlen