1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glauben?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Paul, 20. März 2006.

?

Ist Glauben hilfreich für Deine Spiritualiät?

  1. Ja, auf jeden Fall.

    22 Stimme(n)
    56,4%
  2. Nein, Glauben ist hinderlich.

    8 Stimme(n)
    20,5%
  3. Manchmal hilft Glauben, meistens ist aber hinderlich.

    6 Stimme(n)
    15,4%
  4. Meistens hilft Glauben, nur selten ist es hinderlich.

    3 Stimme(n)
    7,7%
  5. Weiß nicht / unsicher.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Paul

    Paul Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Passau
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Mich würde mal interessieren, ob Glauben für eure Spiritualität hilfreich ist, oder nicht.

    Ich persönlich finde, dass Glauben sehr hinderlich ist und dass auch in der Spiritualität alles durch eigene direkte Erfahrung überprüft werden sollte.

    Wie sind eure Meinungen dazu?

    Liebe Grüße,
    Paul
     
  2. Vagabond

    Vagabond Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    846
    Ort:
    ...in my own fuckin' fairytale
    Du meinst wohl eher Religion bzw. einen Glaubensweg oder?

    Ich persönlich hab nen dynamischen Glauben der sich entwickeln kann und nicht stur auf einer Schiene fährt.

    Das ganze ist für mich eher ein Bonus. Wenn einer nicht glauben will oder es einfach nicht braucht is auch gut...
     
  3. Paul

    Paul Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Passau
    Mit Spiritualität meinte ich die Wege zur Selbstfindung, inneren Wachstum und Bewusstseinserweiterung. Also nicht Religion, obwohl manche Religionen wohl auch spirituell hilfreich sein können.

    Beim Glauben macht man meiner Meinung nach einfach Annahmen, und hält diese dann für die Wahrheit - obwohl man es in Wirklichkeit gar nicht weiß, oder nicht wissen kann.

    Ich finde, bei Fragen wie "Gibt es Gott?" wäre die richtige Antwort "Ich weiß es nicht." Bis man durch eigene Bemühungen und spirituelle Erfahrungen irgendwann vielleicht auch Gott direkt und bewusst erfährt. Glauben hindert dabei nur.
     
  4. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Glaube fällt dann automatisch ab, wenn der Geist sich vollends entschleiert und man bewusst in's subtile zeit/raumlose vordringt. :stickout3
     
  5. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Der Glaube ist eine Krücke oder ein Geländer, das einem beim Gehen hilfreich ist - wenn man sich allerdings nur darauf stützt, wird die eigene Fahigkeit des Gehens verkümmern.
    Eigene Erkenntnis ist immer das wichtigste, aber der Glaube kann der Einstieg in ein Gebiet sein, das man nicht kennt. Der Glaube ist die Bereitschaft, Dinge anzunehmen, die man noch nicht erkannt hat.
    Liebe Grüße Inti
     
  6. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Erleuchtung ist die Befreiung des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seiner eigenen Erkenntnisfähigkeit ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn deren Ursache nicht im Mangel an Erkenntnis, sondern im Mangel an Entscheidungsfähigkeit und Mut liegt. Sapere aude! — Habe Mut, dich deiner eigenen Erkenntnis zu bedienen! — ist also der Wahlspruch der Erleuchtung...

    Von wem ist das gleich wieder ? Von Kant glaube ich. Der hat's wohl gekannt der Kant :stickout3
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Ich sags mal ganz, ganz fies...

    Die gläubige Annahme, dass eine, selbstverständlich die eigene Religion, die einzig richtige ist, das ist so etwas wie die Krabbelstube der Spiritualität...

    Gruß von Rita
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    RitaMaria
    na ich bitt dich, das war doch extrem milde ausgedrückt, das ginge scherlich noch fieser.:)
    Liebe Grüße Inti
     
  9. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Soll ich mal so richtig fies ? Ach nein. Für einem Montag Morgen ist das wohl nichts. Da sind die Leute noch so schwächlich und dann kippen sie gleich wieder vom Stuhl :D
     
  10. Karuna

    Karuna Guest

    Werbung:

    Bloss nich...
    mir gehts heute nähmlich gar nich gut...:stickout3
    vom Stuhl kippen? bin gerade mal aus dem Bett gekippt


    Karuna:liebe1: :liebe1: :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen