1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glauben verloren

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Ronja, 14. Oktober 2007.

  1. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    Hallo!
    Manche werden mitbekommen haben, dass ich gerade anfange, mich mit Esoterik und Kartenlegen zu beschäftigen. Ich habe mir schon sehr oft die Karten von verschiedenen Leuten legen lassen. Bei Viversum diverse male, hier per PN das ein oder andere mal und letztens war ich bei einer Frau daheim zum Kartenlegen.
    Und nun kommt der Hammer:
    Alle haben gesagt, dass ich in Liebesdingen einen bestimmten Erfolg haben werde und es sich so und so zutragen würde. Und da waren alle Aussagen ziemlich stimmig. Und heute ist genau diese Angelegenheit ins Gegenteil übergeschwappt. Nichts von dem, was mir alle Frauen sagten, hat nun noch Wert oder Sinn...
    Und nicht alleine die Tatsache, dass es anders kam, als mir vorhergesagt, sondern auch meine jetzigen Zweifel an der Kartenlegerei macht mich irre. Ich bin gerade völlig desillusioniert und traurig darüber, dass vielleicht doch nichts dahintersteckt?! Es ist, als würde eine Seifenblase zerplatzen...
    Vielleicht kann mich der ein oder andere verstehen und mich ein wenig aufmuntern oder vielleicht erklären, wie sowas passieren kann?...

    Ich wünsche euch allen noch eine angenehme Restnacht.
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Ronja :)

    Willkommen in der Realität. :)

    Weißt du, Voraussagen sind dann besonders schwierig, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen. Weswegen seriöse Berater sich von solcher Art Voraussagen fast immer distanzieren. Nachzulesen in den Statuten der Verbände wie Deutscher Astrologen-Verband e.V. oder Tarot e.V.

    Am besten ist wahrscheinlich, selbst Kartenlegen zu lernen und dir dabei darüber im Klaren zu sein, dass die Kartenbilder auch Wünsche widerspiegeln können, aber immer resonant sind zu deiner jeweiligen Befindlichkeit. Ich persönlich halte gar nichts davon, für jemanden anderen zu legen. Bin aber gern bereit, zu helfen, wenn jemand seine eigene Legung nicht oder noch nicht deuten kann.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  3. Sterni

    Sterni Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    534
    Hallo Ronja,

    ich möchte dir 2 Beispiele geben, die ich (mit-)erlebt habe. Vielleicht kann dir das ein wenig Erklärung sein.

    1. Ich habe für eine Person gelegt, deren Partner sie verlassen hatte und ausgezogen ist. Sie hatte sich von mir die Karten legen lassen. Ich konnte erkennen, dass die Situation wie sie ist mit einer Scheidung endet. Aber auch das Defizit - nämlich Gespräche. Sie ist also aktiv geworden und siehe da - die nächste Legung war sehr positiv. Die Chance war sehr deutlich. Schwups, sie dachte wohl, damit ist alles wieder gut und stellte die Gespräche wieder ein. Damit sah die Legung wieder aus wie vorher - Ende - Aus. (Leider kenne ich den weiteren Werdegang nicht.)

    2. Eine Legung für eine Freundin, der ein Gespräch bevorstand. Da in den Karten lag, dass es nicht gut ausgehen wird für sie hat sie getan und gemacht und es lief alles gut. Aber das Defizit hat sie eben ausgemergelt. Sie konnte also was ändern. (Klar, nun werden viele sagen, es hätte auch ohne gut gehen können.... )

    3. Einer Bekannten habe ich gelegt und beide Prognosen sind eingetroffen, weil sie im Überschwang verliebter Gefühle nichts am Verhalten geändert hat. (Trotz Hinweis) - Tja.. Das Ende lag genau so in den Karten - innerhalb von 10 Tagen vom Himmel gefallen und... gelandet.

    Was ich damit sagen möchte ist, Karten zeigen dir auf, was passieren KANN. Aber wir dürfen uns damit nicht zurücklehnen und warten und der Dinge harren die da kommen.. Damit stellen wir nämlich die Dinge ein, die wir sonst tun würden und verändern die Situation... (Ich weiss - nun kommen die Skeptiker uns sagen, wir tun ja jeden Tag so vieles....)

    Entgegen Green Taras Meinung lege ich so gut wie nie für mich selber, da gerade dann nämlich alle Wünsche und Hoffnungen geballt im Blatt liegen. Abgesehen von meinem Brett vorm Kopf, wenn es um meine Legungen geht.

    Vielleicht magst Du also einfach den Karten und der Esoterik allgemein einfach noch eine Chance geben um zu gucken??? Eine Portion Skepsis ist dabei normal, die lege auch ich an den Tag, auch wenn ich dem sehr positiv gegenüber eingestellt bin.

    Lieben Gruss


    Sterni
     
  4. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Das klingt alles sehr plausibel Sterni. Aber was ist, wenn jemanden geraten wird man solle den jenigen in Ruhe lassen, er komme von selber wieder auf einen zu und das trotzdem nicht eintrifft? Ich wollte mich schon lange wieder melden, aber die meisten KL rieten mir davon ab, denn er meldet sich selber wieder. Ich weiß jetzt überhaupt nicht mehr, was ich tun soll. Eine andere meinte nun doch, ich könne ihn anschubsen und die Letzte, die für mich gelegt hatte erst, dass er sich meldet und schließlich, ich wäre die jenige, die sich meldet. Ja super! Da ist man dann so schlau wie eh und je. Und das bezieht sich auf einen Zeitraum von über zwei Jahren. Ich erwarte mittlerweile auch nicht mehr, dass ich von ihm höre. Es ist also nicht so, dass mich darauf fixiere.

    Es wird immer viel davon geschrieben, dass man die Sache selber in die Hand nehmen sollte usw. Aber was, wenn man es wirklich nicht in der Hand hat. Klar könnte ich unlängst mit jemanden anderen zusammen sein, aber das würde ja nichts an den Aussagen der KL ändern.

    Zu den Zukunftsprognosen: Ich persönlich möchte nicht unbedingt wissen, wen ich wann heirate, wie viele Kinder, etc. Es geht ja auch um die Gegenwart. Ist die denn immer richtig? Dann könnte man ja danach handeln um die Zukunft selber zu gestalten. Leider kann ich das in meinem Fall nicht überprüfen und ehrlich gesagt habe ich Angst davor, dass diesbezüglich die Aussagen auch daneben liegen könnten.

    LG :koenig:
     
  5. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ronja

    Ich möchte vielleicht noch einen kleinen Hinweis geben.
    Die Kartenleger sind auch nur Menschen. Du wirst von einem KartenlegerIn nur ein optimales Ergebnis bekommen, wenn er /sie in sich "rein" ist - besonders in den Liebesdingen. Hat die Person Blockaden in irgend einer Form (besonders in der Liebe), wird sie zuerst ihr eigenes Thema in den Karten sehen.

    Du kannst einen ganz einfachen Test hier im Forum machen. Schau dir an wer welche Art von Deutungen über die Partnerschaft macht und du siehst wie „rein“ seine eigene Beziehung ist – mich natürlich eingeschlossen. :)

    Die meisten Kartenlegerinnen haben Partnerprobleme und gerade zu diesem Thema werden sie am meisten befragt. Sie stehen noch zusätzlich unter dem Bewertungsdruck der „Line“, und da ist es eigentlich logisch, daß da ein verzerrtes Ergebnis heraus kommt.

    Vielleicht wäre es bei deinen Anfragen sinnvoll gewesen nicht nach dem Symptom zu fragen (Wann kommt mein Partner?), sondern nach dem Grund (Warum habe ich Schwierigkeiten in der Partnerschaft?)

    Ich habe ein bisschen in Deinen Beiträgen geschnuppert und auch Deine Daten angeschaut.
    Macht (Skorpion) und Fürsorge (dein Beruf) in treuer Pflichterfüllung (Jungfrau) ist deine „Ritterrüstung“. Aber wo ist die Liebe? Es mag ja Zufall sein, dass du gerade dieses Foto von dir ausgewählt hast, aber es zeigt eine Frau, die tendenziell eine fast schon verbitterte Ausstrahlung hat. Es wäre also die Frage wo das herrührt und nur wenig davon entfernt liegt der Kern deiner Aufgabe. Wenn du das Thema von dieser Seite aufrollst, wirst du Erfolg haben.
    Um dir zu helfen habe ich mir erlaubt eine kleine Legung zu machen – über die Liebe. Diese ist blockiert von zwei Seelen – besser gesagt die Partnerschaft – dies gilt es aufzulösen.
    Alles was Verträge (Ring) sind – also auch Beziehungen – kontrollieren diese Seelen – auch den beruflichen Bereich. Der nächste Punkt wäre die Kindheit und der Vater – kombiniert mit Macht – indirekt das Thema Liebe.

    Es gibt also durchaus einen Weg, damit du das Glück erreichen kannst.

    In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Start in die neue Woche!

    Lg Dieter
     
  6. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Werbung:
    Wäre es dann nicht eher so, dass solche KL mit Problemen in der Partnerschaft eher düstere Prognosen abgeben als positive?

    Das ist mir aber auch schon aufgefallen, dass selbst manche KL etwas verbittert erscheinen und einem irgendwie mehr ihre Meinung aufdrängen möchten, anstatt objektiver an das KB heran zu gehen.
     
  7. Alea

    Alea Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    122
    Hallo Ronja,

    ich möchte dir auch ein paar Zeilen dazu schreiben.

    Ich halte es für mich mit den Karten so, dass sie immer eine Tendenz anzeigen. Wenn ich jemanden schreibe, ich sehe die Chancen durchaus positiv, dann ist es erstmal nur eine Tendenz.

    Wie Sterni auch schon so schön geschrieben hat, sollte man sich deshalb auch nicht ausruhen und die Dinge einfach laufen lassen. Man muss sich bei der ganzen Sache nämlich auch selbst fragen, was möchte ich eigentlich? Möchte ich das, was die Kartenleger mir aufgezeigt haben oder möchte ich etwas ganz anderes?
    Wenn die Tendenz positiv ist, kannst du trotzdem hinter her deine Meinung ändern und sagen, nein möchte ich eigentlich gar nicht. Es liegt letztendlich nur an dir. Du musst dir auch sicher sein, was du möchtest.

    Und wenn es gerade nicht so läuft, wie du es dir erhoffst, dann ist jetzt vielleicht der Zeitpunkt für dich gekommen, dich zu fragen, was du möchtest. Mach deine Entscheidung nicht von einem Kartenleger abhängig. Die Kartenleger sind sich im Prinzip recht einig und die Chancen sind für dich positiv. Die Zeiten sind dabei ja so eine Sache für sich...... Vielleicht musst du der Sache einfach noch etwas mehr Zeit geben, sofern du es möchtest.

    In einem Fall habe ich auch jemanden eine positive Entwicklung voraus gesagt aber auch gleich mit dazu gesagt, dass sie Geduld braucht. Ich habe dann eine Rückmeldung bekommen, wo es alles viel schneller eingetreten ist, wie ich selbst gedacht habe. ;)

    Verliere deinen Glauben nicht Ronja. :)

    Liebe Grüße, Alea
     
  8. Esofrau

    Esofrau Guest

    :) Das Potenzial ist trotzdem erkennbar, auch wenn es derzeit noch nicht erkannt und gelebt wird :)
    Aber natürlich ist es so, dass KL eigentlich sagen müssten, wie man zu diesem Ziel kommen kann - durch Eigeninitiative! Die allerwenigsten sind absolute Glückskinder, denen es in den Schoß fällt, ohne selbst etwas dazu beizutragen :)

    LG
    Esofrau
     
  9. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Vielleicht magst Du also einfach den Karten und der Esoterik allgemein einfach noch eine Chance geben um zu gucken??? Eine Portion Skepsis ist dabei normal, die lege auch ich an den Tag, auch wenn ich dem sehr positiv gegenüber eingestellt bin.

    Ja, ich denke, ganz weglegen werd ich sie nciht, da ich doch gerade erst angefangen habe, mich mit ihnen zu beschäftigen.
    Danke auch für deine Beispiele. Sie geben mir wirklich zu denken und geben mir auch ein Stückweit Erklärung. DAnke dafür!
     
  10. Ronja

    Ronja Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    374
    Ort:
    RLP
    Werbung:
    Lieber Dieter,
    also das ist ja ein Ding! Dass die Kartenleger zuerst ihre Probleme interpretieren, war mir nciht bewusst - klingt aber irgendwie logisch.
    Und zu mir: Findest du, mein Bild wirkt tatächlich verbittert? Verbittert vielleicht nicht, wenn, dann würd ich sagen, wirkt es etwas traurig. Aber das ist ja auch interpretatinssache.
    Das, was du über die Seelen und die Blockaden geschrieben hast, klingt sehr interessant. Jedoch für mich als Laie sehr schwammig. Oder ich bin einfach etwas langsamer im Verstehen ;)
    Ich verstehe nicht, was ich tun soll. Klar, ist mir bewusst, dass ich nach meinem Kern suchen soll oder auch nicht nur die Symptome beachten soll. Aber wie gehe ich konkret vor? Was habe ich zu lösen? Und was muß ich an meiner Kindheit verarbeiten, bzw das Thema Vater?
    Hach, ich bin ja ganz angefixt nun....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen