1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glauben oder Wissen?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Tweetiebird, 18. März 2007.

  1. Tweetiebird

    Tweetiebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hi!!!

    Mich wuerde interessieren, ob ihr "nur" an ein Leben nach dem Tod glaubt oder ob ihr irgendwelche Beweise, also Wissen habt?

    Danke und Gruessle

    Tweetiebird
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.049
    Ort:
    burgenland.at
    hallo

    glauben im eigentlichen sinn bedeutet doch
    an das wissen von anderen menschen zu "glauben".
    beim wissen ob es ein jenseits gibt
    bevorzuge ich erfahrungswerte wie NTE und ASW,
    die von zwei oder mehreren personen damit glaubhaft bezeugt werden.
    sollten sich einige ASW dabei als hellseherei herausstellen,
    dann werden sie sich doch irgendwann einmal als ASW entpuppen.

    darüber hinaus gibt es glaubhafte schlüssige vermutungen,
    die sich auf grund wissenschaftlicher (messbare) erfahrungen
    zum allgemeinwissen entwickeln.

    nun, ich bin heute in der glücklichen lage, über alle drei möglichkeiten zu verfügen.

    ja und natürlich auch die trittbrettfahrer nicht zu vergessen,
    die bestrebt sind diese werte ins wanken zu bringen,
    zuerst einmal um den wissenschaftlichen boden unter den füssen nicht zu verlieren,
    und nicht zuletzt deshalb um materielle und moralische bahnen nicht zu gefährden.

    einige alte gewohnheiten sind doch recht praktisch.
    "never change a winning team".

    oder war es "ever change a winning team" - OK ?

    und ein :weihna1
     
  3. Trekker

    Trekker Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    1.514
    Ort:
    Mönchengladbach/NRW/D
    Werbung:
    Hallo Tweetiebird,

    du sollst natürlich mehr als eine Antwort bekommen. :) Das Problem bei deiner Frage nach Glaube und Wissen ist nämlich, was lässt DU als BEWEIS zu?! Dabei ist es egal ob ein Argument für Glaube oder Wissen steht, es muss akzeptiert und angenommen werden.

    Grundsätzlich ist es so, das es für ein Leben nach dem Tod gute Hinweise gibt. Die alltägliche Erfahrung spricht dafür, die Logik spricht dafür, erstaunlich vieles aus den Naturwissenschaften spricht dafür und selbst so unsicheren Quellen wie Religionen sprechen dafür. Was du davon zulässt ist wie gesagt deine persönliche Sache. Ich bin davon Überzeugt und kann das auch mit guten Argumenten untermauern, aber es gibt genügend entgegen gesetzte Ansichten mit ausgeklügelten Gegenargumenten. Beschäftige dich damit und entscheide dann selbst. :morgen: :)

    LG
    Trekker



    @Teigabid:
    Selbsterkenntnis setzt sich durch? Guter Ansatz, weiter so !


    :winken5:


    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen