1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glaube zu Denken

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Blau, 19. April 2005.

  1. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Anbei ein paar persönliche Gedanken zum Thema Glaube

    Was ist eigentlich Glaube? Wenn wir sagen "Ich glaube dies oder jenes" so ist dies ein Gedanke, der mittels Sprache zum Aus-Druck gebracht wurde.

    Gedanken selbst wiederum scheinen dreierlei Art zu sein..
    - Gedanken über Vergangenes, sprich Er-fahren-es oder Er-lebt-es in Form eines Abglanzes eines früheren Jetzt
    - Gedanken über die Zukunft, sprich das er-warten eines zukünftigen Jetzt
    - Gedanken über das Jetzt, sprich Gedanken über das was ist
    .. wobei alle Gedanken, ungeachtet deren Inhalts (interessanterweise) stets im Hier und Jetzt gedacht werden

    Jeder Gedanke scheint überdies mit einem Gefühl einherzugehen; mal mehr und mal weniger. Je stärker das mit einem Gedanken verbundene Gefühl, gleich um welche Art von Gefühl es sich dabei handelt, umso mächtiger (realer?) scheint auch der Gedanke oder der Glaube.

    Und Jetzt leg mich in die Heia =)
    Oh, das war wieder ein Gedanke.
    Und noch einer.

    Gute Nacht ;o)
     
  2. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    tja der Glaube der glaube...was ist der glaube woher kommt er...glaube ist für mich das gleiche wie hoffnung...nun wie entsteht glaube/hoffnung....hoffnung und glaube entstehen durch leid das man irgendwann mal mehr oder weniger erfahren hat...und in dem der geist ständig in der vergangenheit wühlt oder in der zukunft schwebt schafft es sich selber leid denn er lebt ja nicht in der vergangenheit oder zukunft sondern er existiert nur jetzt. nur scheint der geist das nicht zu zu verstehen. oder ist es der verstand der es uns nicht verstehen lassen will ? naja sei dahin gestellt. je mehr sinne beteiligt sind umso mehr glaubt man auch an die realität wenn man nen flugzeug sieht hört und fühlt wie es abstürzt ist das anders als wie wenn ich es nur gehört habe.

    ganz wage gesagt:

    Jeder Sinn ist ein Stück der Realität.
     
  3. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Werbung:
    Dasjenige für die Wahrheit oder Realität zu halten, was uns die 5 Sinne vermitteln, ist auch ein Glaube. Entspringt letztens Endes nicht selbst die Wahrnehmung durch unsere Sinne unserem Glauben an die Wahrheit? Alles könnte nur ein Traum sein, aus dem wir irgendwann aufwachen.

    Ge:danke: fürs denken dieser Ge-Danken

    liebe Grüße
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen