1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Glas Wasser

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von kookoo, 3. April 2007.

  1. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    Hallo Traumdeuter!


    ich habe getraeumt, dass ich in ein Haus gekommen bin (in meiner derzeitigen Nachbarschaft), wo ein Maedchen gewohnt hat, die erst neu hierher gezogen ist. Sie hat mich eingeladen, ueber Nacht zu bleiben.

    Ich sollte im ersten Zimmer (also rel. nah beim Eingang) schlafen, da war ein grosses Stockbett.

    Sie sagte, das einzig unerklaerliche, das passiert, sie stellt sich normalerweise ein Glas Wasser am Abend hin und am naechsten Tag ist es immer zur Haelfte geleert, ohne, dass sie selbst daraus getrunken haette.
    Dies ist ein Detail, das ich nur schwer deuten kann!

    Da es in dieser Gegend maeuse gibt und ich davor entsetzliche Angst habe, war meine Erklaerung, es sei eine Ratte, die aus diesem Glas trinkt. Ich war nervoes vor der Nacht, obewohl ich ja sogar im Stockbett schlafen sollte, also in "Sicherheit".:eek:

    Im naechsten Zimmer war ein wunderschoenes Klavier, es war ihr Zimmer, die ganze Wohnung wunderschoen und mit raren Antiquitaeten ausgestattet.:buch:
    Im naechsten Zimmer hat sich ein Garten eroeffnet, wo 3 Schwimmbaeder, tief, schoenes klares Wasser, waren.
    Ich hab nicht einmal gewartet, meinen Badeanzug zu holen, um schwimmen zu gehen. Es war echt super. :baden:

    Die ganze Zeit ueber, war ein Freund von mir im Hintergrund anwesend.
    Dem habe ich vertraut, und ich fuehlte mich immer bewacht. Als ich aufgewacht bin, dachte ich, das sei mein Schtzengel oder so gewesen.:engel:

    Am Ende des Traums sagte sie mir noch, dass sie Hepatitis C haette.
    Aber vielleicht bin ich ja auch von einer Radiowerbung, sich wegen Hepatitis C testen zu lassen beeinflusst...:rolleyes:
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Träumer. ;)

    Ich versuche es mal und wag mich an deinen Traum ran. :)

    Da sich der gesamte Traum hauptsächlich im Haus abspielt und das Haus der Sitz der Seele ist, geht es hier wohl um dein Innerstes.

    Eigentlich ist in dir drin alles schön und du hast sogar einen ständigen Beschützer bei dir, nämlich deinen Schutzengel.

    Das Einzigste in deinem Traum, was nicht so stimmig ist sind die Mäuse bzw Ratten und das halbe Glas Wasser.

    Ratten sind Energieräuber und Wasser steht für die Gefühle, Emotionen oder das Unterbewusstsein. Der Tag im Traum ist eher das reale Leben. Die Nacht im Traum ist dann eher die "Anderswelt" und die Dämmerung, also die Zeit zwischen Tag und Nacht ist dann eine Zwischenwelt zwischen der Realen und der Anderswelt.

    Das Wasser im Glas wird also in der Nacht zur Hälfte geleert und du vermutest dass Ratten (Energieräuber) dahinterstecken.

    Die Seele geht, so heißt es, in der Nacht auf Wanderschaft und zwar in der Anderswelt, in ihrer Welt. Mein Verdacht ist es, dass sie dort sehr vielen Emotionen ausgesetzt wird und zwar von Wesen, die ihr die Energie rauben. Du bist aber immer wohlbehütet, da dein Schutzengel bei dir ist.

    Hm... was besseres fällt mir dazu nicht ein, denn ansonsten ist der Traum ja relativ schön. Also nicht Auffälliges. Naja... vielleicht sagt dir das ja was. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs

    Ach ja... das mit dem Hepatitis C wird wohl vom Radio kommen, denn es passt irgendwie überhaupt nicht in den Traum rein. ;)
     
  3. kookoo

    kookoo Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    334
    hallo Nordluchs!


    Danke fuer Deine Antwort!
    Macht irgenwie sehr viel Sinn.
    Weisst Du denn mehr ueber die Seelenwanderung, die wir machen, wenn wir schlafen?
    denn ich habe in letzter Zeit darueber nachgedacht und verstehe es sehr gut, wenn es um andere Menschen geht.
    Aber ich lerne erst jetzt, was es bedeuten koennte.
    Oder sind Energieraeuber andere Dinge, die wir uns selbst in den Weg legen?? (Banal sag ich jetzt, wenn ich ein Schnitzel esse um Mitternacht oder eine Depression oder was auch immer)

    Jemand hat mir unlaengst gesagt, der beste Schlaf ist der ohne Traeume. Er ist Prana-Heiler, hat sicher damit zu tun. Naja, ich bin noch am Ueben..

    Vieles wird mir jetzt erst bewusst und ich merke, dass ich manchmal nicht schlafengehen will. Hatte ich als Kind auch.
    Hm. Aber ich traeume dann schon nach 3 Stunden Schlaf und eigentlich liebe ich ja schlafen!!!

    Nun gut. Gute Nacht!
    Und nochmals: vielen lieben Dank fuers Interpraetieren!

    Kookoo
     
  4. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Kookoo!

    Nein. Darüber kann ich dir nichts weiter sagen. In der Nacht ist ja das Bewusstsein ausgeschaltet. Auch bei mir. ;) Aber da gibt es hier ein Unterforum über Astralreisen. Vielleicht kann man dir da mehr sagen.

    Naja. Alles, worüber man viel nachdenkt, beschäftigt einen auch in den Träumen.

    Möglich. Wenn du denn immer Nachts aufstehst und ein Schnitzel isst. ;) Wenn man in der Nacht etwas isst, dann muss der Magen das verdauen und das gibt in der Regel einen unruhigen Schlaf, der einem natürlich auch Energie rauben kann.

    Sowas habe ich ehrlich gesagt noch nie gehört und das ist meiner Ansicht nach absoluter Blödsinn. Jeder Mensch träumt in der Nacht, nur nicht jeder kann sich daran erinnern. Es wurden schon diverse wissenschaftliche Tests durchgeführt. Da hat man die Versuchsperson am träumen gehindert. Diese Menschen fühlten sich dann am nächsten Morgen überhaupt nicht ausgeschlafen, waren gestresst und teilweise sogar aggressiv. Der Mensch braucht die Träume, denn was man erlebt muss irgendwie auch verarbeitet werden.

    Ich meine davon gehört zu haben, dass einige in der Nacht hilflosen Seelen helfen. Diese Menschen wissen aber meistens nichts davon. Sie sind dann aber, wenn sie morgens aufwachen ziemlich erschöpft. Aber ob das wirklich so ist, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Mag ja sein, dass du eine von denen bist. :)

    Hab ich doch gerne gemacht. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen