1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gicht

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von akira, 28. Januar 2008.

  1. akira

    akira Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    ö
    Werbung:
    was kann man pflanzliches (tees, aroma-öle,...) gegen gicht nehmen???:confused:
    würde mich über antworten freuen
    in licht und liebe
     
  2. Beeh

    Beeh Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    87
    Hi Akira,

    wenn Du Gicht hast, nuetzt Einnehmen nicht so viel wenn Du nicht gleichzeitig daran arbeitest die Schlacken in Deinem Koerper los zu werden, die letztendlich zu Gicht fuehren.
    Siehe hier: Saeure-Basen-Ernaehrung.
    Aber es gibt ein super gutes Homoepathisches Medikament, es sind Tropfen mit dem Namen Heweurat.
    Allerdings rate ich davon ab gleich nach Vorschrift ein zu nehmen. Fange ganz langsam mit 4-5 Tropfen am ersten Tag an und steigere langsam diese Menge auf 2 Mal tgl. dann 3 Mal.
    Wenn alles gut geht und Du keine Verschlimmerung spuerst, kannst Du langsam erhoehen. Aber nie zu viel.

    Wichtig: viel Wasser trinken, 3 Liter/Tag, damit alles aus dem Koerper ausgeschwemmt werden kann. Denn das ist der Sinn der Sache.

    Falls Du mehr wissen moechtest, melde Dich!

    Alles Liebe !

    Beeh
     
  3. eddierodriguez

    eddierodriguez Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    104
    liebe akira, bitte verlass dich nicht auf diesen basen-schmarrn...

    ich habe seit über 7 jahren sehr hohe harnsäure-werte und bereits alles ausprobiert.

    habe 2 jahre vegetarisch gelebt, nach purin-tabelle gegessen, sämtliche basen-kuren, homöopathie, tcm und akkupunktur gemacht. das alles kannst du vergessen.

    du hast weder schlacken noch sonstige gifte in dir, die die harnsäure bewirken. fleisch ist nicht böse und nicht "schlechter" als brokkoli. ei und milchprodukte haben 0,00000x purine, sind also alles andere als schlecht.

    außerdem ist der harnsäure-kritische wert von 7,0mg/100ml im blut zu hoch angesetzt. bereits ab 6,2mg bilden sich kristalle ergo gicht bzw. gichtanfälle. traurig, dass das die meisten ärzte nicht wissen.

    dein ziel muss sein: bewegung, bewegung, bewegung.

    ausdauersport wie laufen, radeln, schwimmen sind ideal. kraftsport sollte vermieden werden.

    nebenbei können dir tees aus brennessel, lindenblüten, löwenzahn, weidenröschen, ringelblumenblätter/blüten, hanf, salbei und weißdorn beim abbau der kristalle helfen indem sie beim ausscheiden helfen.

    ernähre dich ausgewogen und trinke ca. 2 liter wasser pro tag. trinke aber bitte nicht zu viel, da dies genau den gegenteiligen effekt hat und schadet.

    gicht ist nicht vorrangig ein zeichen von ungesunder/übermäßiger ernährung, sondern schlicht mehr nährstoffe als der körper bzw. die nieren ausscheiden können.

    diäten sind besonders schlecht, da der körper dann die harnsäure von selbst erhöht. (ähnlich wie beim cholesterin)

    ausreichend essen, ausreichend trinken und viel bewegung wird dir helfen.

    alles gute
     
  4. Beeh

    Beeh Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    87
    Hi Eddie,

    woher kommen denn diese Kristalle???

    Du bist ein bisschen kampflustig mit Deinen Worten, egal: es ist wichtig viel Wasser zu trinken und ich habe genau das Gleiche gesagt: sei vorsichtig wenn Du mit der Kur beginnst, weil naemlich die, wie Du sie nennst Kristalle, aktiviert werden und ausgeschieden werden muessen, was erst mal zu einem Stau fuehren kann, was heisst Gichtanfall.

    Und natuerlich ist KEIN Mensch das Mass aller Dinge, die Tatsache, dass Du alles ausprobiert hast, heisst nicht, dass es fuer einen anderen Menschen nicht doch wirkt. Wir sind alle nicht nur sehr unterschiedlich, wir befinden uns auch in ganz unterschiedlichen Phasen, in denen wir etwas beginne koennen oder auch nicht.
    Saeure-Basen-Ernaehrung heisst nicht, dass irgendetwas 'schlecht' ist und Du wirst diese Worte von mir nie irgnedwo finden. Es heisst dies ist ein guter, weil einfacher, kostenguenstiger und BEWUSSTER Weg seinen Koerper zu ernaehren. Mit Wissen und dem konstanten Beobachten wie der Koerper reagiert kann man hervorragende Ergebnisse erzielen, was ich so fuer mich und einige andere Menschen bestaetigen kann.
    Der wichtige Punkt ist IMMER (hier und ueberall im Leben): sei wach und beobachte was passiert. Beobachte Deinen Koerper waehrend Du etwas aenderst.
    Natuerlich muss man sich von der Mentalitaet verabschieden, dass man so zu sagen wie in der Allopathie schnell geheilt wird: es ist ein Weg, den man geht.

    Ich kann bestaetigen, dass das Trinken von den erwaehnten Tees sehr hilfreich sein kann, jedoch ist Brennesseltee nach der Erfahrung vieler Menschen nur in kleinen Mengen heilsam (andererseits verursacht es oft Gelenkbeschwerden).
    Die von mir genannten Tropfen sind ein ausgezeichnetes Mittel, es ist keine sog. homoeopathisches Konstitutionsmittel, das habe ich so deutlich nicht gemacht. Es sind Pflanzenauszuege, die aufbereitet wurden und eine super Wirksamkeit haben, weshalb ich IMMER rate sehr langsam zu beginnen.

    Und die Ernaehrung ist fuer jeden Menschen, nicht nur den Gichtkranken, von Wichtigkeit. Du kannst nicht anfangen auszuschleusen, wenn Du staendig Neues in den Koerper bringst, was ihm dann wieder die gleichen Probleme verursacht.

    Ich waere sehr dankbar, wenn Du mir die Frage nach dem woher kommen denn die Kristalle beantworten koenntest. Ich lerne gerne und habe alles was ich weiss auch immer in Frage gestellt, also: freue mich auf Deine Antwort.

    Liebe Akira, fuer Dich bleibt immer nur das Probieren, aber vielleicht hilft es ja zu verstehen, je natuerlicher man den Koerper behandelt, desto besser und natuerlich ist Bewegung IMMER ein Bestandteil von Leben, nicht nur von Heilung.

    Alles Liebe Euch Beiden!

    Beeh
     
  5. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Akira,

    hast du dir schon mal überlegt zu einem Heilpraktiker zu gehen, der auch die kinesiologische Austestung beherrscht? Bei Gicht arbeiten Leber und Galle nicht mehr so richtig zusammen. Nach eigenen Beobachtungen kommt es zum Gichtanfall nach dem Verzehr bestimmter Speisen oder Getränke. Dazu ist es wichtig, sich erstmal selbst zu beobachten, denn was bei dir genau den Anfall auslöst kannst nur du herausfinden.

    Entsprechend kannst du Tee´s trinken, die für Leber- und/oder Gallenleiden empfohlen werden: Löwenzahntee, Artischocke, Mariendistel usw.

    Oder du besorgst dir die Schüssler-Salze Nr. 5 Kalium phosphoricum und Nr. 9 Natrium phosphoricum. Beide zusammen genommen über ca. 1 1/2 Jahre konsequent und danach ca. 2 mal die Woche entsäuern den Körper.

    Liebe Grüße Pluto

    P.S. Säure entsteht auch durch zuviel Ärger, der runtergeschluckt wurde oder mit dem nicht umgegangen werden kann. Lebensmittel als alleinige Ursache für Säureüberschuss im Körper hinzustellen ist ein bisschen einfach. Wasser löst auch nicht alles, z.B. gibt es Menschen, die vertragen zuviel Wasser gar nicht. Was für den einen gut ist, ist für den anderen schädlich!
     
  6. akira

    akira Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    300
    Ort:
    ö
    Werbung:
    das find ich aber jetzt interessant. von der seite habe ich das noch gar nicht betrachtet. ärger hab ich genug:angry2: und zu wenig trinken tu ich auch das weis ich. bewegung mach ich eigentlich genug.
    ich danke allen für ihre lieben antworten
    in licht und liebe
     
  7. Beeh

    Beeh Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    87
    Liebe Akira,

    das erwaehnte Mittel Heweurat ist ein pflanzliches Mittel!

    Beeh
     
  8. eddierodriguez

    eddierodriguez Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2005
    Beiträge:
    104
    es steht jedem natürlich frei an dinge, bewiesen oder nicht, zu glauben.

    aber:

    harnSÄURE hat leider nichts mit säure gemein. dies ist ein neutral basisches salz, also ein abfallprodukt ohne basischen wert.


    das gichtleiden und dessen behandlung bzw. heilung ist für die betreffenden personen mehr als ein kleines problemchen. oft reicht eine positive mentale einstellung und gutgläubigkeit leider nicht aus.

    wenn man sich tagelang nicht bewegen kann, ruheschmerzen am ganzen körper hat, keinen schlaf bekommt und sich gefoltert fühlt, braucht man 1. korrekte und bestätigte informationen und 2. sofortige hilfe.

    es gibt unzählige gründe, warum ein organ, mehrere organe oder mehrere organe im zusammenhang nicht richtig funktionieren.

    dies allein auf den säure/basen-status des körper zu schieben, ist keine lapalie, sondern ein großes problem.

    ich bin vor allem deshalb sehr gereizt, weil sämtliche informationsstellen jeweils unterschiedliche und zum großteil falsche bzw. widersprüchliche aussagen von sich geben. das beispiel milch habe ich schon angeführt. ein zweites wären z.b. eier, welche im prinzip 0 purine enthalten.

    ein gichtpatient hat bei seinem praktischen arzt, tcm arzt, homöopathen und im internet so gut wie keine möglichkeiten, eine adäquate hilfe zu bekommen, die sofort und auf dauer wirkt. das internet sprudelt nur so von falschinformationen, unwissenden und deren halbwahrheiten.

    @beeh

    die harnsäure im blut besteht, grob gesagt, von anfang an aus kleinsten kristallteilchen. bei zu hoher purin- in weiterer folge harnsäure-aufnahme (gichttyp 1), werden von den überforderten nieren überschüssige harnsäurekristallteilchen wieder in den blutkreislauf zurückgeführt. bei hoher harnsäurekonzentration bilden sich bereits kleine kristalle aus den teilchen im blut, welche der körper daraufhin im gewebe absetzt um den blutkreislauf und organe zu schützen. die kristalle vergrößern sich fortan durch immer wieder nachkommende kristalle/teilchen, welche das gewebe schädigen. das gewebe bzw. dessen organismus wehrt sich dagegen, es folgt eine entzündung des bereiches. bei einer starken entzündung spricht man von einem gichtanfall.
     
  9. Beeh

    Beeh Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    87
    Werbung:
    Hi All,

    ich denke, dass jeder hier so seine Meinung sagt und das auch immer auf Erfahrung seinerseits basiert ist.
    Ich kann verstehen, dass die Erfahrungen unterschiedlich sind.
    Ich wundere mich allerdings ueber den ueberaus aggressiven Ton einiger Mitglieder dieses Forum, nicht nur in diesem Thread.

    Ich hatte mir vorgestellt, dass wenn Menschen eine Frage stellen und andere Menschen darauf antworten, man nicht aggressiv werden muss. Warum denn auch?
    Warum fuehlen sich so viele hier im Forum gleich angegriffen, wenn sie nicht ihre eigene Meinung in den Beitraegen anderer gespiegelt sehen?

    Ich fuer meinen Teil ueberlege mir sehr genau ob ich in der Zukunft noch weiter Beitraege einstellen werde.

    Meine Intension diesem Forum beitzutreten war

    1. Lernen von anderen Menschen
    2. meine Erfahrungen mit anderen Menschen teilen

    Hier ist der Platz wo die Situation der Menschheit sich in wunderbarer Weise darstellt: Separation; Teile und herrsche.

    Ich habe wieder mal einiges gelernt wofuer ich allen Beteiligten hier danke!

    Alles Liebe!

    Beeh
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen