1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt's "Seelenfamilien"?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Aember, 13. Oktober 2013.

  1. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Werbung:
    Hallo

    würde gern mal diesen Begriff etwas kritischer hinterfragen.

    Ich finde nämlich, dass er gern mal benutzt wird, um etwas zu erklären - dabei gäbe es dafür x andere, plausiblere Erklätungen.

    Der Begriff macht für mich auch wenig Sinn , da man auf Seelenebene eh mit allem und jedem verbunden ist. Verbundener geht doch schon gar nicht mehr.

    Und bitte, wenn man hier Begriffe benutzt, sie auch erklären.
    Was ist z.B. eine Seelengruppe im Vergleich zu einer Seelenfamilie usw.

    Wie sind eure Meinungen/Erfahrungen,...
     
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Konstruierte Spielerei, genauso wie alle anderen "Seelenverwandtschaften".

    Sofern es Reinkarnation gibt, könnte es natürlich sein, dass man jemanden von früher kennt. Und was die Telepathie betrifft ist die Resonanz auch unterschiedlich stark.

    Aber letztlich bedeutet das alles nicht, dass es da irgendwelche Relationen real gibt. Das Bewusstsein ist letztlich immer transpersonal.

    LG PsiSnake
     
  3. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Seelenfamilien sind ein recht sympathisches Modell.
    Die Auseinandersetzung darüber finde ich spannend.

    Eine Modell der Gesellschaft vom Einzelkämpfer , overachiever, underachiever, Aussenseiter überlebt sich mehr und mehr und ist dadurch nicht brauchbar.

    Muss ein Lebensmodell beweisbar sein solange es gut funktioniert ?

    :thumbup:
     
  4. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Unser Universum ist die Heimat vieler Seelen. In jedem Tier, Menschen und Pflanzen befinden sích Seelen. Manche kommen immer wieder auf die Erde, andere bevorzugen andere Plätze. Unter eizelnen Seelen gibt es so etwas wie Freundschaft. Nach mehreren Erdenleben verbinden sich zwei Seelen zu einem Seelenpaar, das zusammengehörig bleibt. Dieses Seelenpaar besitzt "Freunde". Alle zusammen gelten als "Seelenfamilie". Eine "Seelengruppe" wiederum ist nicht unbedingt innig verbunden, sondern erfüllt gemeinsam eine Aufgabe. Alles klar? L.G.
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    @PsiSnake:
    Kann mich deiner Meinung nut anschließen, obwohl ich zu gern den Begriff Seelenverwandtschaft hier vermieden hätte. Da hängt für viele anscheinend noch mehr Illusion dran als an dem Begriff der Seelenfamilie.


    @Chocolade:
    Ich verstehe deinen Post ehrlich gesagt nicht. Vom Einzelkäpmfer hin zu beständigen Seelebverbindungen ist ein weiter Weg, wenn du mich fragst.

    @Medial:
    Das klingt so, als hättest du etwas, das du auf der Erde beobachtest (nämlich zuerst entsteht Freundschaft, dann liebe usw.) auf Seelen übertragen.
    Wieso sollte das so sein ? Das klingt für mich eher nach etwas, das man als Mensch gern hätte.
     
  6. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Werbung:
    Liebe Aember! Ich erhalte meine Informationen seit Geburt über Channeling. Manches erscheint nur kompliziert, ist aber ganz einfach strukturiert. Vertraue.
     
  7. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Seit Geburt ??
     
  8. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    1.165
    Entschuldige bitte wenn ich eben das nicht kann, wenn jeder was anderes erzählt ;)

    Und wie gesagt: mir gehr es hier um kritisches Hinterfragen. Deine Überzeugungen in Ehren, aber ich brauche etwas mehr als nur eine Auskunft um etwas für mich als wahr zu empfinden.
     
  9. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Ja. Ob du ein Medium bist oder nicht ist angeboren. Hellsicht kann "erlernt"werden. Warum so skeptisch? L.G.
     
  10. medial

    medial Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2013
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Österreich, Steiermark
    Werbung:
    LiebeR Sibel! Ja, ein Medium zu sein ist angeboren. Hellsicht kann auch "erlernt" werden.
    LiebeR Aember! Nicht so viele Gedanken machen. Leben ist wichtig, nicht grübeln. LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen