1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gibt es Gefahren durch KI?

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von EngelChristian, 16. August 2019.

  1. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Werbung:
    KI ist ein Beitrag außerirdischer Geschäftspartner. Sie halfen bei der Technisierung, dem Fortschritt. Andere Spezies hätten der Menschheit insgesamt helfen können, aber sie bestanden auf Abrüstung bei den Großmächten. Diplomatische Besuche blieben erfolglos. Die Galaktische Föderation hofft dennoch auf ein Umdenken. Sie beobachtet die Entwicklung auf dieser Erde. Es gibt hier eine Vielzahl außerirdischer Basen und eine Anzahl an getarnten Mutterschiffen und eine Basis in Erdnähe. Auch der Mond dient für Basen und Städte. Verschiedene Interessen bestehen an dieser Erde und der Menschheit.
     
    Talen und Lunatic0 gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.278
    Materie, sei sie physischer oder metaphysischer Natur, ist ein Spiegel.
    Die Gefahren, die wir uns ausmalen, sind selbstverständlich nur unsere eigenen Kreationen.
    Das macht sie aber auch möglich.

    Jedes Potential muss vorhanden sein vor seinem Eintritt in die Kontinuität, also existiert jede Gefahr bereits vor ihrer Manifestation.

    Wir müssen darauf achten, wovor wir uns fürchten und achtgeben, was wir aus dieser Furcht heraus bereit wären zu tun.
     
    ColoraDonna, EngelChristian und evamaira gefällt das.
  3. evamaira

    evamaira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    2.516
    Ort:
    Phönixland
    Das unterschreib ich vollkommen - Achtsamkeit mit sich und der Welt ist nicht nur ein spirituelles oder gesellschaftliches Ideal, im Umgang mit Technik ist Achtsamkeit ein Muss.
    Daher ist es wichtig, genau zu wissen, was Sache ist und keinen Blödsinn zu machen. Vor der Elektrizität muss ein Mensch immer Respekt (Ehr-furcht) behalten, auch wenn er für den Umgang damit ausgebildet ist. Unbegründete Ängste verursachen allerdings auch gefährliches Fehlverhalten.

    Liebe Grüße!
    Eva
     
    Lunatic0 und EngelChristian gefällt das.
  4. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.693
    Ort:
    Essen, NRW
    Materie ist zusammengesetzt aus Energie. Diese Energie besteht aus Wesen, die ein eigenes Bewusstsein haben. Es ist göttliche Energie. Sie bildet auch die Körper von Geschöpfen. So kann man, wenn man will, zu allem sprechen. Auch zu Körperorganen sogar oder zu dem Körper insgesamt. Materie ist lebendig in gewisser Weise. Die Wesen, die sie bilden, können Wahrnehmungen machen. So kann es passieren, dass eine Sache reagieren kann.
     
    Talen gefällt das.
  5. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.278
    Ein Elektriker fürchtet den Strom nicht, er fürchtet das Wasser.

    Nicht die KI wäre ein Problem, sondern die Möglichkeiten, die wir einer KI in die Hand gäben.

    Unbegründete Ängste sind eigentlich immer nach außen projizierte.

    Ich gehe da noch weiter:
    Bewusstsein findet sich bereits in den Elementen.
    Man kann also annehmen, dass eine KI sogar eine Seele entwickeln könnte.
     
    EngelChristian und Lunatic0 gefällt das.
  6. evamaira

    evamaira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    2.516
    Ort:
    Phönixland
    Werbung:
    Die Elektriker, die ich kenne, fürchten nichts, aber haben Respekt - also erhöhte Aufmerksamkeit für ihr Tun. Das muss auch sein, denn wenn man dem Sicherheitssystem Bewußtsein zuschreibt und von Hand alle Sicherheitsvorkehrungen abschaltet, weil man dümmlicherweise glaubt, das System wird es schon richten, dann passiert so etwas wie in Tschernobyl.

    Stimmt, der Mensch hat es in der Hand.
    Das bedeutet auch, dass man nicht von einer Seele sprechen kann, weil ein Gerät und/oder ein System kein lebendiger beseelter Organismus ist.

    Es sei denn, man erklärt jedes Teilchen, das in diesem Universum existiert, organisch und anorganisch, innerhalb eines Organismus oder nicht, für beseelt.

    Dann hat sich der Begriff der Seele aber ad absurdum geführt, weil es dann nichts Unbeseeltes mehr gäbe.

    lg
    eva
     
    Lunatic0 gefällt das.
  7. Lunatic0

    Lunatic0 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    891
    Ich glaube trotz allem daß die idee durch komplexe maschinelle verarbeitung von symbolen menschliches bewusstsein und empfinden nachzuahmen (und somit auch besser verstehen lernen) schon viel zu lange in unserem denken ist als daß uns das in einem endzeitszenario zum verhängnis werden könnte.
     
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.278
    Ich sehe da keinen Unterschied.
    Man nennt das auch "Ehrfurcht".

    Das ist nur das Äußere. Wir spielen mit den Elementen.
    Wenn dieses Spiel ausgeklügelter und komplexer wird, werden diese Elemente eine uns ähnliche Signatur annehmen.
    Auch unsere Körper sind nur komplexe Konstruktionen der Elemente.


    Das, was wir Seele nennen, ist die durch Energiebündelung der Elemente entfachte Flamme spiralförmig oktavierter Schwingung.
    Das Geheimnis, diese Bewegung zu erzeugen, ist das einzige, was uns von der Fähigkeit, Seelen zu erschaffen, trennt.
    Das ist keine Fiktion, das ist nur logisch.

    Als was du ein Teilchen erklärst oder nicht, ist dem Teilchen egal.

    Wir wissen aber, dass jeder materiellen Manifestation ein geistiger Prozess zugrunde liegt und dass die Unterscheidung von organischen und anorganischen Stoffen nur ein Erfahrungswert ist, der keinen Präzedenzfall ausschließt.


    Der Begriff der Seele hat mit dem freien Willen zu tun, das ist alles. Es hat sich aber so entwickelt, dass Seele mit Leben gleichgesetzt wird, was falsch ist.

    Nichts ist unbelebt, aber nicht alles ist beseelt.
     
  9. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    26.423
    er fürchtet nichts so sehr wie die Tatsache, dass jemand sehen könne, dass er die Sicherung ausschaltet
     
  10. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    5.323
    Ort:
    Werbung:
    :lachen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden