1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es Einhörner wirklich?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Katy, 30. Dezember 2005.

  1. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Hallo,

    vielleicht ist meine Frage etwas seltsam, aber vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
    Gibt es Einhörner wirklich - oder sind es nur erfundene Fabelwesen?

    Bis heute galt für mich das letztere, ich habe nie gedacht dass es sie geben könnte ... doch heute las ich durch Zufall etwas über Einhörner (auch einfach über die mythologischen Hintergründe) ... und plötzlich hatte ich das Gefühl es gibt sie wirklich. Nur mein Verstand kämpft mit dem Gefühl und sagt mir dass das nur Schwachsinn ist.

    Seltsamerweise denke ich seitdem ein Einhorn in meiner Nähe zu spüren und meinen Gedanken zu folgen, sowie helfen zu wollen. Ist das alles nur Einbildung?

    Liebe Grüße,
    Katy
     
    Crowley gefällt das.
  2. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi kati,

    es ist eine definitionssache des wortes "wirklich". eigentlich muss jeder selbst entscheiden, was für ihn real ist und was nicht.
    sogesehen gibt es einhörner wirklich in filmen und in der fantasie und vielleicht gehören sie auch zu Dir. es ist schwer meine gedanken gerade in worte zu fassen, ich hoff Du kannst mir ein kleinwenig folgen.
    ich hab noch keins im wald gesehen, es heisst ja aber auch sie seien scheu und man sieht sie nicht, wenn sie es nicht wollen. ;)

    liebe grüße -fingal-
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Nichts ist unmöglich .... wie Finigal schon sagt, die definition von einigen Worten ist immer so eine sache...Real ist was du für Real hälst! ...ein anderes geheimnis steckt da nicht hinter !
    ..so einfach ist es...und doch machen wir es alle immer so viel komplizierter als es ist....es hat mal jemand gefragt ob es paranormales wirklich gibt, da hab ich gefragt ob es denn was normales gibt, kam leider keine antwort aber tatsache ist, nichts ist unmöglich...jeder hat seine Wahrheit, und diese stimmt auch, zumindest für denjenigen
    ...das ist alles sehr schwer zu erklären, weil das wissen, das alles möglich ist und Real ist was du für real hälst...dieses wissen bringt rein gar nichts, wenn man wirklich zweifelt helfen nur praktische erfahrungen, welche man dann auch als Real bezeichnet...
    ....etwas was man voher noch nicht erlebt hat und das solche zweifel aufkommen lässt, es ist zwar passiert, aber man zweifelt doch an der realität und wenns ganz schlimm kommt fürchtet man sich davor ob man dann nicht doch besser zum psychater geht...also wissen nützt so rein gar nicht, deswegen erfreue dich an dieser erfahrung, denn nur sie kann dir das gefühl von realität geben und dir das selbstvertrauen, das deine wahrnehmungen stimmen!

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  4. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    das stimmt...

    und wenn ich "normalen" menschen immer alles erzählt hätte wie ich denke und was ich denke, würd ich heute bestimmt nicht hier sondern in einer geschlossenen anstalt sitzen :D
    ich weiss eben, dass einen nicht alle menschen verstehen, mit dem was man denkt, umso besser ist es dass es menschen gibt, die vielleicht anders denken als ich, die mich aber nicht für bekloppt erklären wenn ich ihnen mein Denken auftische. umgekehrt ist es genauso, ich werde niemanden für bescheuert halten oder ihn krumm anschauen, wenn er fest an mir unerklärlichen, nicht verständlichen dingen glaubt.

    liebe grüße -fingal-
     
    Anakra gefällt das.
  5. opti

    opti Guest

    Mein Engel kam gerade auf einem Einhorn an mir vorbeigeritten. Es hatte aber so einen merkwürdigen Klumpfuss und zog einen glühenden Feuerschweif hinter sich her. Sollte das etwa doch der Teufel gewesen sein? Ich denke, der hat zwei Hörner?

    Ich bin Antichrist!
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    ^^Denk nicht so viel nach Finigan....(ok, sollte diesen Ratschlag selbst wohl etwas beherzigen;)

    Aber es stimmt was du sagst, dies musste ich auch vor kurzem feststellen, ich hab dabei festgestellt wie wichtig reden sein kann, wenn man jmandem hat, dem man all seine Sorgen und Nöte erzählen kann so abwegig das ganze dann auch klingt...das ist unersetzbar! unglaublich befreiend, kann unglaublich aufbauend wirken, denn der andere wird einem schon klar machen ob er damit noch im bereich des möglichen liegt und damit noch nicht völlig abgehoben ist...holt einen sonst auch wieder auf den boden zurück...natürlich kann man sich auch mehrere antworten einholen und dann sehen, ob man richtig liegt...aber jemand zum sprechen ist unersetzbar!!!

    und deswegen Immer raus mit den Fragen!!!! (wenn irgendwer welche hat)
    Nicht zulange zögern, sprecht darüber!!!

    ja,ja es wird einem wohl wirklich erst in der Not klar, wie wichtig einige sachen sind...aber so ist das Leben:)
     
  7. Lunah

    Lunah Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    879
    Ort:
    willst du mich besuchen kommen? ;)
    Jeder Mythos hat einen Ursprung ;)
     
  8. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Nein es gibt keine Einhörner - außer in Märchenbüchern
    wäre morphologisch unmöglich
    Roah
     
  9. Greyswandir

    Greyswandir Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    Morphologisch unmöglich? Versteh ich nicht! :confused:
     
  10. Roah

    Roah Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    990
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Morphologie - Lehre vom Körperbau

    ein einzelnes Horn ist daher nicht möglich und wäre auch biologisch bzw. ökologisch ein Unsinn

    Roah
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen