1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

*Gib mir die Welt plus 5%*

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sun42, 4. Juli 2010.

  1. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent

    Warum überall Geld fehlt "Gib mir die Welt plus 5 Prozent". Die Geschichte vom Goldschmied Fabian

    http://video.google.de/videoplay?docid=-2537804408218048195#

    LG
    Bettina
     
  2. Sharan

    Sharan Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Im Rheintal
    Ein wirklich Interessanter Film mit viel Wahrheit dahinter. Was es leider nicht besser macht, den wir Menschen lassen es uns ja bisher gefallen ohne uns Effektiv zu wehren.

    lg
    Sharan
     
  3. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Liebe Sharan :)

    Es geht nicht um das Gefallen lassen , sondern darum , sich nicht mehr davon abhängig zu machen.
    Alle die , die immer nach dem mehr streben , werden auch mehr Geld dafür benötigen. Wenn aber jeder mit dem was er hat , einfach nur zufrieden wäre , würde er sein Leben anders leben können.

    Er würde alles anders betrachten. Sich nicht in der Abhängigkeit mehr befinden , und aus dem Grund ein zufriedenes Leben erfahren.

    Liebe Grüße
    Bettina
     
  4. Sharan

    Sharan Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Im Rheintal
    Nun ich für meinen Teil könnte sehr wohl sehr gut auf Geld verzichten, gegen den guten alten Tauschhandle hätte ich nicht einzuwenden, oder gleiches Geld für ALLE, was schwer umzusetzen ist, solange auch nur ein paar Menschen von Profitdenken gelenkt werden.

    lg
    Sharan
     
  5. herzverstand

    herzverstand Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    4.802
    Ort:
    weg mit den zinsen! her mit der freiwirtschaft!:danke:
     
  6. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    Werbung:
    ...erklärt gut den grund der misere.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.726
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    erklärt zwar gut den grund der misere -- dadurch aber wird sich nocht nicht ändern... bin auch nicht überzeugt, dass "geld" das problem ist, das problem sind die zinsen. (ich sehe blos nicht, wie wir zinsen abschaffen können)

    shimon
     
  8. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Mein hart erkämpfter Platz unter der Donaubrücke,
    linker Fuß eitert,
    Flasche Vermouth ist 1/4 voll,
    der ganze Körper schmerzt,
    Für Morgen gibts nichts zu Essen,
    Es ist stock finster und regnen tuts jetzt auch noch.
    Zoff mit dem Nachbarn, er will meine Zeitung zum zudecken...

    Ja, iss gut, ich bin zufrieden und kann jetzt anders leben...
     
  9. Istariotep

    Istariotep Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Ingelheim
    Zinsen abschaffen? Staatliches Gesetz, dass Zinsen Verboten sind und alle bestehenden Zinsen abschaffen sowie dadurch zu Unrecht gewonnenes Vermögen wies im Koran steht - das ,müsste aber Weltweit gemacht werden und dann kommt die nächste katastrophe
     
  10. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Vielleicht sollte ich mal meine eigene Geschichte hier mit einbringen , damit es verständlicher rüber kommt.

    Als ich vor drei Jahren meine Existenz verlor , stand ich mit nichts zuerst da.
    Ich verlor nicht nur meine Arbeit , sondern verabschiedete mich auch noch nebenbei von vielen Menschen , die mich dafür auch noch verurteilten. Auch gingen mehrere Haushaltsgeräte in sehr kurzer Zeit kaputt.

    Meinen Neuanfang wollte ich in einer neuen , fremden Gegend beginnen , und ließ daher auch meine Heimat , die mir über 30 Jahre bekannt war mit los.
    Es gab Tage , wo ich nicht wusste , wie ich meinen erwachsenen Sohn satt kriegen sollte. Und trotz allem ging das Leben nebenbei weiter. Essen war zwar nicht in der Fülle da , wie ich es sonst immer gewohnt war , aber es reichte immer , um wenigstens satt zu werden. Ich lernte vertrauen zu bekommen , dass immer für uns gesorgt sein wird. Auch lernte ich , dass ich es anders betrachten musste. Ich war arbeitslos in einer fremden Stadt wo ich außer einer Person sonst niemanden kannte.

    Irgendwann wurde mir bewusst , dass ich mich entscheiden konnte zwischen Arge oder Arbeit. Ich wollte arbeiten um das Gefühl zu haben , etwas sinnvolles für mich tun zu können. Seit dem Tag gehe ich gerne in meine Arbeit , obwohl sie jetzt nicht Traumjob ist , aber ich bin dankbar dafür , sie zu haben. Auch bin ich dankbar dafür , eine für mich passende Wohnung zu haben , die ich auch mit meinem eigenen Geld bezahlen kann , dankbar für mein Essen was ich jeden Tag zu mir nehmen kann , dankbar dass ich gesund bin , dankbar fürs Leben.

    Viele Menschen aber denken nur leider verkehrt!
    Denn auch sie haben alle die Grundbedürfnisse die sie benötigen um zu überleben , zur Verfügung. Aber sie sind trotzdem nicht zufrieden!

    Warum aber?? Es liegt nicht nur im Außen , sondern sie sind IN sich selbst nicht zufrieden. Und dieses unzufriedene wird ihnen täglich auch gespiegelt. Die Antworten liegen alle in uns selbst , und diese gilt es zu finden.

    Liebe Grüße
    Bettina
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen