1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gewissen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ulien, 28. September 2006.

  1. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Hallo Ihr Alle,

    nach einer heftigen Diskusion mit einem Bekannten stellt sich ne Frage.

    Was ist das Gewissen? Vorhanden oder anerzogen? Was sagt Ihr dazu?

    Liebe Grüßlies Ullili
     
  2. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    So wie ich das sehe ist das Gewissen angeboren. Aber ich glaube es kommt sehr stark auf die gesellschaftliche Erziehung an wann sich das Gewissen meldet.
     
  3. Maud

    Maud Guest

    Ja man hatt es oder mann hatt es nicht, so was kann man sich nicht kaufen.

    L.G. Maud
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Ein vorhandenes Gewissen kann auch verloren gehen je nach Erfahrung die ein Mensch im Leben macht.
    Am schimmsten ist ein schlechtes eingeredetes Gewissen.
    Dem sollte man vorbeugen.

    LG Tigermaus
     
  5. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Guten Morgen Ihr Alle,

    danke erst mal für Eure Antworten damit ist das Thema natürlich noch nicht erschöpft. Ich bin auch der Meinung das ein Gewissen "vorhanden" ist ,aber in unserer Erziehung geprägt bzw. manipuliert wird...
    Es wurde gesagt das z.b. Kindersoldaten kein Gewissen haben weil sie zu Gewalt erzogen würden. Ich bin da ganz anderer Meinung.
    Ich denke wenn so ein Kindersoldat isoliert würde und in eine andere als seine bekannte Welt geraten würde sehr anders reagieren würde.
    Auch bin ich der Meinung, dass das Gewissen egal wie es geprägt wurde, sehr wohl eine Eigenständigkeit entwickeln kann.
    Menschen die in den Augen anderer "gewissenlos" handeln gibt es mit sicherheit reichlich. Es ist nun echt die Frage ist ein Gewissen "autark" oder nicht?
    Liebe Grüße Ullili
     
  6. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Hallo Ullikin,

    für mich bedeutet Gewissen das (Nicht-) Vorhandensein von Schuldgefühlen, - je nachdem, ob es sich um ein sog. gutes oder schlechtes Gewissen handelt.

    Über die Frage, was "Schuld" eigentlich ist, wurde hier vor einiger Zeit schon einmal gesprochen. Für mich ist Schuld ein illusionäres Konstrukt mit dem wir vor unserer göttlichen Natur davonlaufen und uns ihr gleichzeitig wieder annähern. Ob "Gewissen"= Schuldgefühl nun einfach so vorhanden oder anerzogen worden ist, ist dabei für mich völlig wurscht. Beides stimmt irgendwie.
    Wir benutzen so Ausdrücke wie "gewissenlos", um damit einen Menschen zu charakterisieren, der sich rücksichtslos über alles hinwegsetzt. Das trifft es aber nicht wirklich. Ein Mensch, der sich rücksichtslos und brutal über alles hinwegsetzt, steckt bis zum Rande voll mit Schuldgefühlen= schlechtes Gewissen. Die projiziert er aber nach außen.

    Katarina :)
     
  7. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.399
    Ich denke, dass das eigene Gewissen anfänglich durch Erziehung, Umwelt geprägt wird, aber das man sich selbst dieses eigene Gewissen erarbeiten muss, so wie man sich jegliche Denkweisen neu prägen sollte.

    Es kommt für jeden von uns die Zeit, wo wir uns neu prägen, wo wir durch neue Begebenheiten neue Erkenntnisse haben, so müssen wir genauso wie wir unsere Meinungen und Ansichten neu gestalten unser Gewissen neu überdenken!

    Naja und manche Menschen verpassen diese Chance ewig, weil sie geistig nicht wachsen wollen, weils schön einfach ist, weil sie bewusst keine Lust haben etwas zu verändern, denn Veränderung ist Arbeit, auch wenn es positiver Wachstum wäre.

    Deshalb leiden Menschen oft auch lieber, weil sie sich der Arbeit des eigenen Seins einfach scheuen, leiden sind sie gewohnt es ist einfacher als zu verändern, neu zu denken, an sich zu arbeiten, sie verharren im Altbekannten, so lassen sie auch ihr Gewissen auf dem alten Stand!

    Wir sind in der Lage unser Gewissen so zu verändern, oder gar zu manipulieren, wie es uns gefällt!

    Auch kleine Kindersoldaten, oder Kinder die in einem schlechten Elternhaus überleben müssen, wissen oftmals sehr gut im Inneren was für sie das Beste wäre, sie verändert durch ihre Situation auch ihren Gewissensstandard, das ist eine Art höhere Mental-Überlebung.

    Oftmals müssen wir im Wandel des Erfahrener-werdens alte Prägungen überarbeiten, Meinungen die man durch andere Menschen übernommen hat durchdenken.

    Nur weil Andere sagen der xyz ist doof, muss er nicht doof sein, entweder kommt das innere gewissen und hilft uns bei unserer Änderung, oder wir fahren im Fahrwasser der Anderen mit!

    Das sind dann diverse unkluge Menschen, die sich teilweise Sekten anschliessen, weil sie euphorisch blindvertrauen und nur in der Gruppe sich stark fühlen.

    Was man aber nicht für sich selber erschafft, wird niemals Klarheit bringen
    alles muss für sich durchdacht werden, dennoch hat man für sich ein Ur- Gewissen dieses zur Seelen-Art harmoniert, Seelenkrankheiten geschehen, wenn man mit sich selbst nicht klar kommt!

    Ein gesundes Gewissen, dieses mit einem Selbst harmoniert ist erstrebenswert, denn wenn du dein eigenes Gewissen hintergehst, holt es dich früher oder später ein!

    Gewissen ist für jede Person anders festgelegt, auch wenn es ein Allgemein- Gewissen gibt, so fällt uns enorm schwer einen menschen zu akzeptieren, dieser grundlegend ein anderes (-oder schlechtes) Gewissen hat!

    Das Gewissen ist genauso wie alles andere ein Bestandteil des eigenen Seins
     
  8. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Gewissen = Geh Wissen!

    ????
     
  9. milunovic

    milunovic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    11
    gewissen ist ein anderer ausdruck derselben qualitet wie bewusstsein nur auf emotionale ebene. dass was bewusstsein auf intellektuellen seite ist, ist gewissen auf moralischen d.h. emotionalen seite. nachdem wir kein bewusstsein besitzen, koennen wir auch kein gewissen besitzen. erst durch schwere arbeit an eigenem sein koenen wir zur bewusstsein und gewissen ein weg finden, und es auch im leben verwenden zu koennen.
    das gewissen hilft einem menschen zu erkennen, was in seinem eigenen verhalten gut und was schlecht ist. gewissen vereint die gefuehle. wir koennen am selben tag eine grosse vielzahl wiedespruechlicher gefuehle erfahren, angenehme und unangenehme dem selben gegenstand gegenueber, entweder eine nach der anderen oder sogar gleichzeitig, und wir bemerken wiedersprueche nicht aus mangel an gewissen.
    wenn wir verstehen koennen dass gewissen in der essenz ist, und nich in der persoenlichkeit, koennen wir auch verstehen das gewissen eingeboren ist...was ueberhaupt nicht bedeutet das wir es besitzen, oder verwenden koennen.
    aber,um ueber gewissen reden zu koennen muessen wir erst ueber puffern reden, und verstehen was puffern sind (aber das ist eine andere thema und benoetigt viell zeit um es erklaeren zu koennen). jeder der das versteht, versteht auch das der weg zum gewissen fuehrt ueber die zerstoerung von puffern, und puffern koennen durch selbst-eriennern und durch sich-nicht-identifizieren zerstoert werden.
    gewissen ist ein wort, das wir gewoenlich in einem konwentionellen sinn verwenden, um eine art angezogener emotioneler gewohnheit zu bezechnen. in wahrheit ist gewissen eine besondere faehighkeit, die jeder besizt, aber die niemand im schlafzustand (leider ist das zustand in dem wir uns permanent befinden, obwoll wir uns fuer bewusste wessen halten) gebrauchen kann. selbst wenn wir das gewissen fuer einen augenblick zufaelig fuehlen, wird es eine sehr schmerzhafte erfahrung sein, so schmerzhaft, dass wir es sogleich loswerden wollen.
    leute, in denen gelegentlich das gewissen fluechtig auftaucht, erfinden alle arten von methoden (pufern), um dies gefuehl loss zu werden. es ist die faehigkeit, all das gleichzeitig zu fuehlen, was wir gewoenlich zu verschiedenen zeiten fuehlen. versuch zu verstehen, dass all unsere verschiedenen ichs verschieden gefuehle haben. ein ich fuehlt, dass es etwas mag, waehrend ein anderes es hasst, und einem dritten ich ist es gleich. aber wir fuehlen diese dinge nie zur gleichen zeit, wiel puffern zwischen ihnen liegen. wegen dieser puffer koennen wir das gewissen nicht benuetzen, koennen wir nicht gleichzeitig zwei wiederspruechliche dinge fuehlen, die wir zu verschiedenen zeiten fuehlen. wenn ein mensch sie zufaellig glaichzeitig fuehlt, leidet er. daher sind in unserem gegenwaertigen zustand puffer notwendige dinge, ohne die ein mensch verueckt wuerde. aber wenn er sie versteht und sich vorbereitet, dann kann er nach einiger zeit anfangen, die wiedersprueche zu zerstoeren und die puffer zu beseitigen...um gewissen zu aktivieren und es verwenden zu koennen.
    hoffe du kommst damit bissl weiter...
    schoenen tag wuensche ich,
    milunovic
     
  10. Ulien

    Ulien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    ~ Oche wa?
    Werbung:
    Das Gewissen....eingeboren sagt der, eine anerzogen sagt der andere eine Kontrollinstanz Sigmund Freud...Über-Ich.

    Was Du nicht willst was man Dir tut, füg auch keinem Anderen zu....

    Das mal als oberstes "Gesetz" für einen Menschen betrachtet wäre ein Gewissen noch nötig wenn sich jeder daran halten würde? Ist es nicht das Gewissen was einen plagt wenn man Anderen was "angetan" hat was man selbst nicht erleben möchte?
    Um das zu erkennen muß ich mir natürlich dieses Umstandes erst einmal klar werden. Ein evtl. Feedback aus meiner Umwelt könnte mich ja dazu bewegen zunächst mal mein Verhalten zu reflektieren. Doch da hört es doch schon bei vielen auf. Sie reflektieren nicht und beobachten nicht was sie tun....sie tun es einfach....gedankenlos...emotionslos.
    Da sehe ich auch den Widerspruch in der Theorie dass Gewissen angeboren ist.
    Ist das Gewissen nur eine von der Gesellschaft erarbeitetes System um miteinander auskommen zu können? Oder ist es eine Institution um andere manipulierbar zu machen?
    Gewissen ist auf jedenfall sehr eng verknüpft mit Emotionen da geb ich Dir recht Milunovic.
    Du redest von Puffern und wenn die nicht wären bestünde die Gefahr verrückt zu werden. Bei Puffern fällt mir eigentlich ein, dass es Ausreden sind... Rechtfertigungen warum man was gemacht hat... nur ja um sich selbst nicht eingestehen zu müssen dass es nicht gut war was man tat....
    Ich kann nichts dafür weil.....
    Natürlich gibt es Entschuldigungen warum etwas anders gelaufen ist....siehe unsere Kindersoldaten...oder Soziopathie(dissoziale Persönlichkeitsstörung die durch ausgeprägte Diskrepanz zwischen Verhalten und geltenden sozialen Normen gekennzeichnet ist).
    Vielleicht ist die Entdeckung des Gewissens ja Sinn des Lebens wenn Gewissen ein Teil des höheren ichs ist?
    Ahjee nu wirds aber kompliziert:)
    Wie oft erwisch ich mich wenn ich z.b. jemanden angeranzt hab...frag ich mich dann gleich willst Du so behandelt werden? ...nee mach ich nicht oft...ich "puffer"es in dem ich sag ich bin eben so. Später dann wenn das Feedback sichtlich unangenehm war und die Emotionen wieder runtergefahren sind ...dann kommt schon ...mensch Ullli was haste da wieder gemacht warum machst du das .....usw. und bei nächster Gelegenheit erwischt es mich wieder und ich mache den gleichen Fehler und beiss mir wieder nachher in den...Hintern wenn ich drankäme.
    Schnack geht sie hin sagt Du hör mal tut mir leid was ich da gesagt habe....und erwarte selbstverständlich dass der andere mir verzeiht...

    Lg Ulli
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen