1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gewissen und Moral

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Teigabid, 18. Dezember 2017.

  1. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    burgenland.at
    Werbung:
    Schöne Basis. Wenn es ums Abspeichern geht, hat jedes seine eigene Speisekammer.
    Aber ich weiß schon was Du meinst, sie sind ähnlich aufgebaut. So weit, so gut.

    ... und ein :weihna1

    -
     
  2. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    burgenland.at
    Servus!

    Vielleicht fällt es 2018 jemandem von Euch endlich auf:

    Wenn ich sage der Teil des Grosshirns den halte ich für übertragbar,
    und danach wird dieser Teil eben auf einem anderen System Mensch abgespeichert, im Kleinhirn, nach dem Tod.
    Dann entsteht doch in der nächsten Stufe - wenn wieder der Tod eintritt - eine gewisse Unschärfe.
    Denn wie kommt nun die Abspeicherung aus dem Kleinhirn,wenn doch nur das Grosshirn übertragbar wäre,
    in das nächst folgende Kleinhirn - versorgt mit der entsprechenden Energiezufuhr?

    Ich bin voller Hoffnung ...

    ... und ein :D

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2018
  3. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Avalon
    Wozu , wenn urteilen sowieso Trennung ist .
    und womit täte ich mein Gewissen füttern ?
    Der Ethik meiner Umgebung und deren Moral?

    Welcher Gruppen und Kulturen ?

    Quo vadis , oh @Teigabid ?

    und ein :)
     
  4. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    7.338
    Ort:
    burgenland.at

    Servus Fee777!

    Das war so: die Alternativen zu Gewissen und Moral als Beschreibung aus Wiki, das sind Max und Moritz von Wilhelm Busch gewesen,
    und darum habe ich mich für Moral und Gewissen entschieden, als gemeinsame Ausgangsbasis ...

    Wohin es führt, oder führen soll, das denke ich auch zu wissen.

    Für gewöhnlich meinen wir nicht nur die Art unserer "inneren Stimme" festlegen zu können, sondern sogar deren Lautstärke.
    Indem wir selbst formen und gestalten.
    Ich halte es jedoch durchaus für denkbar und nachvollziehbar, diese Vernetzung der menschlichen Gedanken war bereits im Vorfeld vorhanden.
    Hervorgegangen aus ganz einfachen naheliegenden Zusammenhängen, mit ständiger Steigerung und weiterführenden Ausbau.

    Also ein sozialer Faktor im Denken, der es dem Menschen erlaubt die einzelnen Qualitäten des Tieres, etwa eine Jagdvariante, in gemeinsamen Aktionen zu überwinden.

    Nenn es Gewissen, oder Moral, eventuell auch "Echo der Zeit", all das bleibt belanglos.
    Denn eigentlich ist da wesentlich mehr im Hintergrund vorhanden, als die verwendeten Umschreibungen.

    ... und ein :)

    -
     
    Fee777 gefällt das.
  5. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Avalon
    Klar , ich nenne es universelles Empfinden für Balance.

    So hat jeder seine Worte dafür ;)
    :)
     
  6. Werbung:
    Gibt es noch Heute? Gewissen und Moral?
     
  7. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.566
    Ort:
    Nordhessen
    Bist du Gewissenlos?

    Klar gibt es immer noch Gewissen und Moral - halt mit anderen Inhalten als vor 200 Jahren.

    Für mich ist Gewissen die Instanz in uns, die uns sagt wie wie uns verhalten sollen, was in welcher Situation angebracht ist und was nicht. Wenn wir uns gegen diese Instanz stellen wird sie sich melden und uns/unser Handeln kritisieren. Das passiert meist auf eine unbewusste Art in Form eines geistigen "Unwohlseins" oder der Empfindung der Disharmonie. Nu selten meldet sich das Gewissen auf einer bewussten Ebene. Es ist das was in der Psychoanalyse als das Über-Ich bezeichnet wird. Eltern und Gesellschaft prägen diese Instanz in uns, wir selber bauen sie aus und verfestigen sie.

    Moral ist vergleichbar dem Gewissen mit dem Unterschied, dass das Gewissen wie eine Intuition aus dem Unbewussten aufsteigt und mehr eine rational-sprachliche Aufforderung zu richtigem Verhalten ist, während die Moral eine im Bewusstsein verankerte emotionale Einstellung ist.

    LGINti
     
  8. Mich staunt deine Antwort und Reaktion darüber. ich suchte eher den Beitrag vom @EsoHeinz , der mal geschrieben hat: "Wenn mann mit allem Wasser gewaschen wurde, kann man auf das Gewissen drauf verzichten". Und das behauptet einer, der meint "Wir sind alle Eins". Nun mit so einem, möchte nicht "EINS" sein. Ich habe leider seinen Beitrag nicht gefunden, darum habe ich diesen Thread ausgerufen. Ich hoffe, er wird sich auch mal melden, bzw, er schreibt unter anderem User Namen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juni 2018
  9. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    17.566
    Ort:
    Nordhessen
    Warum - du fragst ob es heutzutage noch Gewissen und Moral gäbe. Das lässt mich fragen ob du kein Gewissen und Moral kennst, denn wenn du Gewissen und Moral hättest, würdest du nicht fragen ob es sie noch gäbe (irgendwo).

    LGInti
     
  10. Werbung:
    Ich werde auch noch sicherlich weiter suchen. Solche Zeitgenossen sind mir fremd.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden