1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

GEWALTSAM räumt meine Mutter bei mir auf....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 7. Juli 2014.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Guten Morgen, Und ich wünsche euch eine schöne Woche!
    ich hatte heute früh einen ganz komischen Traum wieder.
    Meine Mutter hatte RADIKAL in meiner Wohnung aufgeräumt !
    (was ich teils nicht so gut fand) (Mutter ist real schon längst verstorben,aber im Traum war sie da.)
    Es war ein riesengroßer Tisch mitten im Zimmer. Und es kam alles auf den Tisch, viele leere Schalen und Gefässe wurden auf den Tisch gelegt und geordnet und sortiert. Das hatte sie gemacht und ich staunte, wie ordentlich das wurde. Manches war verstaubt schon und manches zum wegschmeissen.
    Dann fand sie bei mir ein leeres Plastikherz so aus klarsicht Kunststoff, ein Doppelherz, Zweifachherz aus Plastik. Sie fragte mich, ob ich dass denn überhaupt noch brauche? Naklar brauche ich das noch, sagte ich, ich kann es ja noch mit süßer Schokolade befüllen! Das will ich nicht wegschmeißen.
    Und dann fand sie etwas, ich weiß nicht mehr genau, WAS es war, aber vielleicht Fotos oder was buntes aus Papier oder Erinnerungen, ich weiß nicht, aber das war mir GAANZ wichtig für mich. Und wir zogen beide stark daran, Ich zog und zog und zog, weil ich es behalten wollte! Aber am Ende hatte sie mehr Kraft und ENTRISS ES MIR GEWALTSAM! Und verstaute es irgendwo wo ich NICHT mehr rankam.
    Hinten schaute ich im Hof aus dem Fenster, da schlängelten sich 2 dicke Riesenschlangen häßliche Tiere schlängelten sich quer. Eine war schwarz und eine war weiß. Und später sah ich aus dem entfernten gegenüberliegeden Fenster 2 große gefährliche bissige Hunde, einer war schwarz, der andere weiß, ich schloss das Fenster und die Tür zu, damit sie nicht bei mir reinspringen können.
    2 Katzenbäbys mit KUNSTFARBE Türkis waren auch in der Wohnung.
    und noch vieles, was ich aber vergaß jetzt.
    Dann erinnerte ich mich, dass ja Sonntag ist und ich eine Predigt hören muss, ich schaute aus dem Fenster vorne auf der Straße, denn unter mir wohnt/arbeitet ja ein Prediger. Aber da war alles zugeschlossen. Ich fragte eine Frau, die sagte, heute wird nicht gepredigt, weil doch der Prediger ein Ausländer ist und heute machen die Ausländer (kaufmännische) Tauschgeschäfte. (komisch) Ob es nur heute ist oder für immer, kann ich mich nicht erinnern.
    Und da war noch mehr, aber den Rest habe ich vergessen.
    Komischer Traum.... aber von der Bedeutung her, habe ich eines verstanden, dass bei mir radikal aufgeräumt wird.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Und das hast du richtig verstanden,deine mutter machte dich darauf sehr deutlich Aufmerksam.Du gibts sehr viel von dir,findest allerdings nicht das gegenstück,dein traum warnt dich vor Falscheit und unehrlichkeit,die farben der schlangen bedeuten das Ende und der Anfang..mache es du liebe,räume radikal aus,beginne an dich und an das was dich glücklich macht zu denken,sortiere alles was dir nicht gut tut aus,wir müssen nicht unseres Leben lang am alten festhalten,zudem hat jeder das recht auch mal egoistisch zu sein..Viel Glück bei aufräumen:umarmen:
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Du glaubst, daß es notwendig wäre.
    Deine Mutter im Traum steht für deinen Glauben.
    Aber deine Seele - du im Traum - hängt am Plunder und will einfach nicht loslassen.
    Ein Kunststoffherz … wer braucht das? ;)
    Die alten Fotos könnten für alte Gewohnheiten stehen, an denen du festhältst.

    Die Riesenschlangen stehen für weltliche Verführung und/oder Lüge. Eine hältst du für gut (die weiße) und die andere hältst du für schlecht (die schwarze).
    Die Hunde stehen für deine Sinnlichkeit, dein sex. Verlangen.
    Daß sie bissig dargestellt werden, zeigt deinen Eindruck, daß dir (deiner Seele) dieses Verlangen nicht gut tut.
    Aber du hast dich dem wohl schon 'verschlossen', denn du hast Fenster und Tür geschlossen.

    Die Katzen könnten für irgendwas Unechtes stehen, wegen der unechten Farbe.

    Und der Prediger, der nicht predigt sondern Tauschgeschäfte tätigt, erinnert mich an die Szene mit dem Tempel, aus dem Jesus die Händler und Geldwechsler verjagte, die sich dort breit gemacht hatten.

    Das könnte bedeuten, daß sich der Geschäftssinn da in dir breit gemacht hat, wo eigentlich Gottes Wort gepredigt/gedacht werde sollte.

    Ich schätze, das gewaltsame Entreißen von was auch immer durch deine Mutter, ist ein gutes Zeichen.
    Vielleicht hast du es geschafft, dich gewaltsam von etwas loszureißen, das nicht gut für dich ist.
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.128
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    schwierig
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    SCHÖNE DEUTUNGEN!!! DANKE freut mich!!! :)
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Johsa noch kurz:
    Erstmal Danke für die tolle Deutung :):umarmen:

    Also mit dem Tempel hast du recht, (gut dass ich meinen Traum hier reinstellte.... wollte ich erst nicht...) Auf die Idee mit dem Tempel war ich gar nicht gekommen, danke für die Idee bzw richtigen Gedanken!
    Das stimmt. Aber nicht in MIR hat sich der "Geschäftssinn" breit gemacht, sondern bei einem Prediger, den ich kenne, den es wirklich gibt.
    (der sollte eigentlich von Gott predigen und nicht so.... sein!)

    Manchmal sind GERADE die Prediger, die schlimmsten... glaubt es mir! :( habe ich ja nun erlebt.

    Ja, ich trenne mich von allem Unrat - auch wenn es schwer fällt.

    Danke ihr beiden Lieben, echt tolle Deutung!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2014
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.128
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    über Tabula Rasa zu sprechen, ist womöglich verfrüht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen