1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Gesundheits-Tipps

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von gottkennen, 16. Juli 2010.

  1. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.927
    Werbung:
    Durch den heutigen Lebensstil sind alle Altersgruppen gefährdet plötzlich eine Herzattacke zu bekommen.! Auch wenn Du erst 20 oder 30 Jahre alt bist.

    Angenommen Du bist nach einem harten Arbeitstag auf einer einsamen Straße auf dem Weg nach Hause. Du bist müde und frustriert. Plötzlich bemerkst Du stechende Schmerzen in Deinem Brustkorb, die sich rasch auf Deine Arme und bis in Dein Gesicht ausbreiten. Du bist nur 5 Km vom nächsten Krankenhaus entfernt, glaubst aber nicht, es bis dorthin zu schaffen.

    Wie überlebst du die Herzattacke, wenn du alleine bist? Ohne Hilfe hat man nur etwa 10 Sekunden Zeit, ehe man das Bewusstsein verliert.

    Was kannst du tun, damit du nicht in Ohnmacht fällst?

    Beginne sofort so oft als möglich zu husten. Vor jedem Husten tief einatmen! Das Husten muß so tief und anhaltend sein, so als ob man Schleim von tief aus dem Brustkorb herauf holen möchte. Einatmen und kräftig Husten muss so oft wiederholt werden, bis das Herz wieder normal schlägt.

    Tiefes Einatmen bringt Sauerstoff in die Lungen, das Husten drückt aufs Herz und hält das Blut am Zirkulieren. Der Druck auf das Herz hilft auch wieder, den Rhythmus zu normalisieren. Dadurch sollte es möglich sein, das Krankenhaus zu erreichen.

    Erzähl diesen Tipp so vielen Menschen wie möglich weiter. Dieses Wissen könnte Leben retten, denn viele Menschen sind allein, wenn sie eine Herzattacke haben.

    Ich freue mich auf weitere Gesundheits-Tipps die helfen können damit es uns besser geht.
     
    Nicoleka, Alfa-Alfa und brazos gefällt das.
  2. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    danke, mein unterbewusstsein hat es gespeichert - man kann ja nie wissen ob einem nicht mal ein dachziegel begegnet ...

    lg
     
  3. Sternwesen

    Sternwesen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    392
    Immer hilft dies nicht, es gibt Formen, wo mit Herz auch die Atmung stillsteht. Da kann man gar nicht Husten. *eigene Erfahrung

    Gruß
    Sternwesen
     
    Babyy gefällt das.
  4. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.927
    Eine Analyse der wissenschaftlichen Fakten über die Rolle von Cholesterin im Körper offenbart drei wichtige Aspekte, welche den Patienten jedoch meist verschwiegen werden:
    Cholesterin ist ein lebenswichtiges Molekül. Als struktureller Bestandteil von Membranen baut es Abermilliarden Zellen des Körpers auf und ist außerdem Vorläufer vieler Biomoleküle, darunter Hormone wie Östrogen und Testosteron.
    Solange die Blutgefäßwände strukturell intakt sind, gibt es keinerlei wissenschaftlichen Nachweis dafür, dass Cholesterin – selbst in moderat erhöhter Konzentration – zu Schäden, zu atherosklerotischen Ablagerungen und zu Herzinfarkten führen würde.
    Um bei Versuchstieren mit intakten Gefäßwänden schädigende Effekte durch Cholesterin hervorzurufen (d.h. Plaques auszulösen), muss es künstlich auf Konzentrationen angehoben werden, die beim Menschen praktisch ausgeschlossen sind.
    Im krassen Gegensatz zu dem, was Patienten aber millionenfach weisgemacht wird, stehen die Verfechter von Cholesterinsenkern mit leeren Händen da, denn es existiert kein wissenschaftlicher Beleg dafür, dass Cholesterin – sogar wenn es moderat erhöht ist – ansonsten intakte Blutgefäßwände beschädigen könne. Quelle
    https://www.dr-rath-foundation.org/2018/07/cholesterol-facts/?lang=de
     
  5. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.927
    brazos gefällt das.
  6. brazos

    brazos Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Fieberblasen lassen sich gut wegföhnen.
    Lysinkapseln helfen auch (ist nur eine harmlose Aminosäure).
     
  7. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.927
    Ein Grund mehr Regionale und Bio-Produkte zu kaufen.
     
    Alfa-Alfa und brazos gefällt das.
  8. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.927
    Schade, dass wirksame Heilmittel bekämpft und verboten sind und viele Menschen unnötig Leiden müssen.
     
    *Eva* gefällt das.
  9. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    1.063
    toller Link, danke. :)
     
  10. Babyy

    Babyy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.416
    Werbung:
    Das ist leider ein Gerücht, das sich hartnäckig hält. Ich hab das letzten extra an einer entsprechenden Stelle nachgefragt.

    Herzattacken äußern sich nicht immer auf die gleiche Weise, haben auch unterschiedlichen Symptome und unterschiedliche Ausprägungen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden