1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gesunder und krankhafter Hunger?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von fly_away, 13. Februar 2006.

  1. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    Werbung:
    Hallo,
    habt ihr eine Idee woran ich das Gefühl von gesundem Hunger - sprich mein Körper verlangt nach Baustoffen um ihn in Schuss zu halten - bzw. das Gefühl von krankhaftem Hunger unterscheiden kann.

    Das maßlose Fressen von zuckerhaltigen Dingen oder Fastfood dient ja bekanntlich der Gefühlsunterdrückung.

    Nur wie kann ich feststellen ob es sich um "Ablenkungshunger" von meinen Gefühlen handelt oder um richtigen, gesundheitsspendenden Hunger handelt?
     
  2. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Krankhafter Hunger kommt oft in Form von Fressanfällen...dann plünderst du z.B. den Kühlschrank....oder futterst fünf Teller voll Mittagessen und brauchst direkt danach Schokolade....

    Gesunder Hunger: Regelmäßig essen, in Maßen, zwischendurch mal Lust auf Süsses..aber keine drei Tafeln Schoki auf einmal....

    Ich denke, das merkt man selbst, wenn es krankhaft wird. Dann ist man fast nur noch am essen.
    Nachvollziehen kann ich selbst sowas eben schlecht...mir würd schon übel werden wenn ich zuviel esse.

    Solange aber das Gewicht halbwegs im Rahmen ist, denk ich, ist es nicht so schlimm.

    Und dann würd ich die Situationen beobachten, wo ich esse. Tu ich es aus Langeweile ? Oder um Gefühle zu unterdrücken ? Was wäre, wenn ich jetzt nicht esse ? usw.

    :)
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Ich bin auch der Meinung das regelmäßiges Essen dazu führt ein gesundes Hungergefühl zu entwickeln.
    Alles andere wäre unnötiger Belast für den Körper. Ab und zu ist ein bischen naschen erlaubt, nur sollte da nicht über die Stränge geschlagen werden.:)

    Esse um zu Leben und nicht lebe um zu Essen.:)

    LG Tigermaus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen