1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gesunde Ernährung fü Kinder im Grundschulalter

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von nickycap, 13. April 2005.

  1. nickycap

    nickycap Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Werbung:
    Hallo!

    Ich suche Rezepte für Kinder,die schmecken aber auch gesund sind!

    Wenn ihr also leckere rezepte habt,dann immer her damit! :)
     
  2. Power

    Power Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hi!!

    Meine Kinder sind sehr wählerisch und essen kein gekochtes Gemüse!!
    Aber was sie sehr gerne essen ist Sojagranulat!! Einfach Faschiertes durch Sojagranulat ersetzen und Kinder essen ja sehr gerne Spagetthi, Lasagne,...
    Lg
    Power :)
     
  3. cadi

    cadi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Das Problem kenne ich auch. was koche ich.
    Egal was ich koche, meistens hat einer immer etwas zu meckern.
    Ich schreibe Sir mal 5 Rezepte die meine Kinder ALLE gerne essen.
    Vielleicht sagen sie Euch ja auch zu.


    1. Zucchinipuffer

    200g Zucchini, 200g Möhren, 300g Kartoffeln, 2 Eier, 6 EL Paniermehl, 1/2 TL Salz, 2 EL Mehl, Öl.

    Zucchini waschen und grob raspeln. Karotten waschen, schälen und grob raspeln. Kartoffeln schälen und fein reiben. Eier, Paniermehl, Mehl und Salz dazugeben und vermischen. Öl un einer Pfanne erhitzen, den Teig EL-Weise zugeben, flach drücken und von beiden Seiten goldbraun backen.



    2. Tortelloni mit Blattspinat

    250g Totelloni, 2/4 l Wasser, 1 Brühwürfwel, 1 EL Margarine, 1 Zwiebel, 150 g Blattspinat, 100 ml Brühe (Tortelloni), 150 g Sahne, 150 g Schmelzkäse (am besten schmeckt da auch Sahne), Salz und Muskat.

    Wasser mit dem Brühwürfel zum Kochen bringen. Nudeln hineingeben und 12 MInuten ohne Deckel garen lassen. Margarine in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln würfeln, im Fett goldgelb werden lassen. Spinat zugeben, 100 ml Brüheübergießen, Sopinat ausruhen lassen. Sahne dazugeben. Schmelzkäse in Scheiben schneiden und nach und nach unterrühren. Tortelloni ohne Flüssigkeit zugeben. Mit Salz und Muskat abschmecken.



    3. Rote Linsensuppe

    2 gehackte Zwiebeln, 2 EL Olivenöl, 1-4 Knoblauchzehen, 1 EL Mehl, 1 Karotte, 1 EL Tomatenmark, 200g rote Linsen, 1 geriebene Kartoffel, 1 l Brühe ( evtl. mehr, je nachdem, wie dick man die Suppe mag!), 2 TL Salz, je 1 TL Pfeffer und Paprika, je 1 EL Petersielie und gerebelte Minze (Minze bekommt man am besten in einem Türkischen Geschäft, nenn sich dort auch nane).

    Die Zwiebel und den Koblauch im Fett andünsten. Mehl einrühren, anschwitzen. Nach und nach die Brühe zugeben, glattrühren, damit keine Klümpchen entstehen. ZumKochen bringen. Linsen waschen und mit dem Tomatenmark, Kartoffeln und Karotte zur suppe geben. 40 Minuten köcheln lassen. Kräuter und Gewürze unterrühren und ziehen lassen.

    Schmeckt auch mit Bockwürstchen drin.



    4. Minestrone- Italienische Gemüsesuppe

    1 kleine Dose weiße Bohnen, 3 mittlere Kartoffeln, 3 große Möhren, 1 große Zucchini, 2 Stangen Sellerie, 1 Knoblauchzehe, evtl eine Handvoll frischer grüner Bohnen, 1,5 l Brühe, 1 EL Tomatenmark, Salz und Pfeffer, 1 Stange Lauch, 80 g Muschelnudeln, 80 g Tiefkühl Erbsen.


    Kartoffeln, Möhren und Zucchini in Würfel schneiden. Sellerie in Scheiben schneiden. Knoblauch fein hacken. Etwas Fett in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin schmoren lassen. Brühe angießen und Tomatenmark dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse garen lassen. Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Mit den Nudeln dazugeben und 6-8 Minuten kochen. Die weißen Bohnen und die Erbsen zufügen. Suppe nochmals aufkochen lassen und servieren.

    Sollten grüne Bohnen genommen werden, bitte von Anfang an mit garen!



    5. Asiatische Nudelpfanne

    400g Bandnudeln oder Taigiatelle, 1/2 TL Salz, 2 Hähnchenfilets, Öl, 2 Möhren, 1 Paprikaschote (gelb oder rot), 1 Bd. Frühlingszwiebeln, 3-4 Eier, Salz Pfeffer Sojasoße


    Nudeln 5 mInuten kochen lassen.Mit kaltem Wasser übergießem. Hähnchenfilets in dünne scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hineingeben undbräunen. Möhren schälen, in sehr dünne Streifen schneiden. Zwiebeln in ringe schneiden und mit kaltem Wasser waschen. Nach dem Bräunen des Fleisches Salz und Pfeffer überstreuen. Das gesamte Gemüse zufügen und 5 MInuten garen lassen. Nudeln zufügen und untermengen. Die eier mit einer TL- Spitze Salz verrühren und unter wenden in den Nudeln stocken lassen. Mit Sojasoße und Gewürzen abschmecken.


    Ich hoffe da ist etwas für dich bei. meine Kids sind 13, 10, 7 und 1 Jahr alt. Und alle 4 mögen diese Gerichte! :banane:
     
    Walter gefällt das.
  4. Brummel

    Brummel Guest

    Als meine Nichte neulich da war habe ich Fischstäbchen gemacht mit Kartoffelsalat, das mochte sie sehr gerne. Den Kartoffelsalat ganz leicht und keine schwere Mayonnaise. Nur ein wenig Mayonnaise mit Joghurt gemischt und noch etwas Milch, bis die Konsistenz gut war. Wer es kann macht sie sicher selber. Darin Salatkartoffeln, Tomaten, Radieschen, Schnittlauch, gekochtes Ei. Alles kleingeschnitten und etwas Pfeffer und Knoblauchpulver.
    Auf die Fischstäbchen etwas Zitronensaft nach Geschmack und natürlich Ketchup;).
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.815
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi,
    wenn ich ehrlich sein soll,muß ich zugeben,daß ich Glück habe mit meiner Tochter,die ißt fast alles.
    Aber ganz lecker sind panierte Auberginenscheiben.Einfach Auberginen in Scheiben schneiden,salzen und wie Schnitzel panieren und braten.Das ist ein guter Schnitzelersatz und schmeckt uns allen gut.Dazu paßt eigentlich fast alles.Ich mache gern Kartoffelbrei und Möhren dazu.

    Guten Appetit!
    East of the sun
     
  6. cadi

    cadi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Dortmund
    Werbung:
    @ east of the sun!

    ich habe das mit den Auberginen auch mal ausprobiert. Meine Kinder mögen eigendlich absolut keine Auberginen, aber so hat es ihnen sehr gut geschmeckt, mit der Bitte, daas doch mal öfters zu kochen!

    gruß cadi :move1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen