Gesund ohne Medizin?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 3. Dezember 2018.

  1. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Interessantes Video zum Thema Selbstheiling.

     
    Waldkraut gefällt das.
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.163
    Ort:
    Niederösterreich
    (y)
    Gibt viel Stoff zum Nachdenken.
     
  3. Suchira

    Suchira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    941
    schau ich mir gleich mal an.. :)
     
  4. Suchira

    Suchira Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2018
    Beiträge:
    941
    Am Ende wird er gefragt welche Krankheiten er schon heilen konnte mit seiner Methode,
    Krebs z.B.
    Er antwortet mit :"alles."!
    HIV, geheilt nach 3 Jahren.
    Er gibt Seminare:"sterben für Anfänger."!

    Zitat aus dem Video, etwa bei 14:00 min.
    "Die Wirklichkeit ist das was wirkt und nicht das was wahr sein muss"

    Ja, wenn unsere Realität nur Illusion oder Traum ist, dann kann man sein Kopfkino so einstellen
    wie man es haben möchte, man schreibt sein Drehbuch selber, entweder bewusst oder unbewusst, aber immer selber, ganz schön viel Selbstverantwortung das ganze, das gefällt sicher kaum einem.

    Er war 34 J. als der Unfall geschah, er kannte den Dalai Lama nicht, hatte nie von Karma gehört
    und das mit 34 Jahren.

    Ich hatte mal das Video von Bruno Gröning gesehen, was auch heisst "es gibt kein unheilbar".
    David Wagner hatte auch so einen komischen Unfall, damit er sein Leben ändern konnte,
    da ging es um Tachyonen.
    Sehr eindrückliche Geschichten.

    Es tut gut solche Berichte anzuhören, danke für das Video, ich glaube daran, dass man sich selber heilen kann, aber es gibt ganz viele die durch ihre Krankheit gehen ohne je etwas ändern zu können, oder zu dürfen, da Heilung ja nicht bei allen geschieht, was sind deine Erfahrungen damit.?

    Am Ende des Videos - Um zu sterben muss man nicht krank werden, man kann auch gesund sterben, einfach den Körper verlassen, das ist auch mein Ziel, ich arbeite daran. :)



    .
     
  5. KassandrasRuf

    KassandrasRuf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    2.235
    Sanitäter die eine Querschnittlähmung diagnostizieren?
    Oder ca. bei Min. 5, die Behauptung, dass Mediziner keine Methode hätten, einwandfrei einen kompletten Querschnitt diagnostizieren zu können...

    Was für eine salbungsvolle Selbstbeweihräucherung.
    Dafür gibt´s dann die Kuby-Methode, Basis-Seminar um schlappe € 499,- , man gönnt sich (od. besser Hr. Kuby) ja sonst nix....

    Frei nach dem Motto:
    "Wer glaubt, wird selig. Wer nicht selig wird, hat einfach nicht genug geglaubt."
     
    Hedonnisma, Ruhepol, Loop und 8 anderen gefällt das.
  6. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    14.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Egal, was man von dem Mann hält: was bei mir hängen bleibt, ist, ein wichtiges Ziel zu haben. Dann schafft man sehr viel mehr, als man von sich gedacht hat.
    Und so ein Ziel habe ich im Moment.
     
    Suchira, KingOfLions und Waagemutig gefällt das.
  7. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    3.736
    Ort:
    Wald
    Eine Querschnittlähmung kann auch durch eine Quetschung verursacht sein. Wenn da die Ursache behoben wird, kann eine Spontanremission passieren.
    Da kann durchaus auch eine gute Physiotherapie reichen.
    Er ist innerhalb eines Jahres nach dem Unfall genesen und das spricht sehr dafür.
    Dass der Wille zur Heilung das begünstigt ist in der Medizin durchaus bekannt und wird durch Psychotherapeuten auch gefördert - z.B. in onkologischen Kliniken usw.

    Aber wie auch immer - gut dass es ihm passiert ist, so hat er danach ja wirklich sehr interessante Dokus zu dem Thema produziert.
     
  8. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Wien
    Ich glaube ihm auch nicht ganz, dass er wirklich eine bleibende Lähmung gehabt hat, denn die wäre nicht zurückgegangen. Aus meiner Sicht wäre sogar eine Selbsthypnose durch den Schock (er sagte ja, er hat geglaubt er wäre tot) durchaus im Bereich des Möglichen.

    Allerdings wurde sie von - wie er sagt - 40 Ärzten bestätigt ... und das ist allerdings als Patient gesehen eine derartige Unfähigkeit, dass es einem die Sprache verschlägt. Denn da setzt ja der weitere psychologische Weg ein ... den Mist der von den Ärzten verzapft wird auch noch zu glauben ... sich auf Grund der negativen Prognose dann aufzugeben und wirklich in dem Zustand zu verharren. Und das kann's nicht sein.
     
    Suchira und *Eva* gefällt das.
  9. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.612
    So ein Schmarrn. Er sagt also selbst, dass er vermutlich gar keine richtige Querschnittslähmung hatte, dafür lässt er sich aber ordentlich zahlen für seine angeblichen Selbstheilungskurse. Na doll :D

    Viel spannender aber, dass vor wenigen Wochen die ersten (tatsächlich!) querschnittsgelähmten Patienten durch neuartige Therapiemethoden tatsächlich wieder laufen lernten. Möglich machts aber nicht die Kuby-Methode, sondern moderne Medizintechnik. Mehr dazu hier: https://www.zeit.de/wissen/gesundhe...ik-fortschritt-elektrostimulation-rueckenmark
     
    Hedonnisma, Fiona, Ruhepol und 5 anderen gefällt das.
  10. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Für mich geht es weniger darum, ob er tatsächlich gelähmt war oder nicht. Sondern dass ihn die Ärzte zum Gelähmten gemacht haben, und ihm - nach seiner Aussage - 40 Ärzte nicht helfen konnten. Und rein darum geht es. Dass man selber etwas bewegen kann, auch wenn man von irgendwelchen "pseudo-G'scheiten" abgeschrieben wird.
     
    *Eva*, Tacita und Suchira gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden