1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gespräche

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Andreas, 12. Juni 2007.

  1. Andreas

    Andreas Guest

    Werbung:
    Guten Morgen Leute.
    Villeicht passt das, was gleich folgt, hier nicht unbedingt rein, nur unterliegt Schamanismus keiner eindeutigen Definition, von daher kann's auch nicht falsch sein.
    Gestern Nacht, oder viel mehr schon heute Morgen, lag ich wach im Bett und konnte nicht schlafe.
    Es lag nicht an dem Film den wir vorher gesehen haben, ich war einfach wach und mein Körper absolut nicht willens jetzt in den Ruhezustand zu wechseln.
    Also lag ich da, atmete die kühle Nachtluft und lauschte den Geräuschen die durch das offene Fenster zu mir herein wehten.
    Das Plätschern des Gartenteichs, das Quaken eines Frosches...ansonsten herrschte fast Stille, angenehme und beruhigende Stille...das einzigste Geräusch das diese Stille auf unangenehme Weise durchbrach war das Bellen und Winseln eines Zwingerhundes der ein paar Häuser weiter wohnt...
    Ach ja, das arme Tier kommt so selten aus seinem 3x3 Meter messende Gefängnis raus und die Herrchen sitzen auch nie am Zwinger und beschäftigen sich mit ihr....eine schöne weiße Schäferhündin...
    Warum holt man sich einen Hund nur um ihn im Zwinger verrotten zu lassen?
    Wir haben selber drei Hunde, die aber fest in dem familiären Alltag intigriert sind- sie wohnen mit im Haus, wir gehen so oft wir können mit ihnen spazieren, der Urlaub wird so geplant das wir sie mitnehmen können...Denn dafür holt man sich doch einen Hund, als weiteres Familienmitglied...
    Ich verstehe es nicht.
    Spazieren gehen konnte ich nicht mit diesem schönen weißen Schäferhund...aber reden konnte ich wenigstens mit ihr.
    Ich habe gar nicht viel darüber nachgedacht, ich habe es einfach getan, völlig ruhig und wie selbstverständlich.
    Ich habe mir ihren Zwinger vorgestellt und in Gedanken mit ihr gesprochen, sie beruhigt, ihr gesagt das doch alles gut ist und sie nicht heulen braucht.
    Ich war nicht mal überrasch als sie wirklich verstummte...aber nach einer gewissen Zeit, nach dem ich aufgehört hatte mit ihr zu reden, fing sie allerdings wieder damit an.
    Dieses Mal reagierte auch einer unserer Hunde auf das Heulen draußen und kläffte ihrerseits selbst unten im Flur.
    Daraufhin habe ich auch kurz mit ihr "geredet" und sie verstummte auf der Stelle, wie übrigens die Schäferhündin auch als ich unmittelbar mich danach wieder ihr zuwand.
    Ich weiß nicht was genau geschah, was sie hörte oder fühlte, nur irgendwie hat sie "vernommen" das jemand mit ihr geredet hat.
    Irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen und das war dann das Ende dieser nächtlichen Komunikation.
    Sagt mal, was haltet ihr davon?
    Gruß Andreas
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    falls ihr einen guten Tierschutzverein habt in der Nähe, kannst dich ja mal an den wenden und schildern wie die Hündin gehalten wird!
    sie braucht ein neues gutes Zuhause.
    schlimm daß solche Menschen einen Hund halten!
     
  3. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    kannst du dir vorstellen, diesen hund zu dir zu nehmen? es liest sich so als wenn er zu dir wollte ... denkst du da genauso?
    du scheinst die gabe zu haben, mit tieren reden zu können. das ist etwas ganz besonderes. müßtest es einfach weiter probieren ob dem wirklich so ist. mein bauchgefühl sagt mir, daß du eine ganze menge dinge kannst.
    lg*
     
  4. Andreas

    Andreas Guest

    @puenktchen

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht, nur...na ja die Bedingungen sind innerhalb der Grenzen, es wird nicht vorgeschrieben wie viel Zeit du persönlich für dein Haustier investieren sollst.
    Der Zwinger ist sauber, man kümmert sich um ihre Hygiene, bekommt ihr Futter....Regeln werden nach der Physe ausgelegt, nicht nach der Seele.
    Was für die Gesellschaft zählt ist das der Körper gut umsorgt wird, nicht das sich jemand um das Herz zu kümmern hat- traurig aber wahr...

    @NichtsSagend

    Zu vieles spricht dagegen, erstmal wohne ich noch zu Hause, meine Eltern würden das nicht billigen, außerdem, selbst wenn, einer unserer Hunde verträgt sich absolut nicht mit ihr.
    Gut ich könnte ausziehen aber dann müsste ich in eine kleine Wohnung ziehen die ich mir leisten könnte aber Schäferhunde werden in Neubaublöcken nicht geduldet.
    Und selbst wenn, die Herrchen würden das niemals tun...
    Zu viele Sachen die nicht gehen.

    Danke für das Kompliment, du bist nicht die erste die das sagt...nur bin ich irgendwie der einzigste der das nicht so wirklich glaubt.

    Gruß Andreas
     
  5. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    ja wirklich traurig. hunde gelten nach deutschem recht als sache.
    evtl. kannst du da real gar nicht viel tun, und das ist natürlich hart mit ansehen zu müssen. ich bin sicher, deine astralen besuche tun dem tier allerdings sehr gut. die wirst auch weiter machen oder?
    alles liebe
     
  6. OoROSAoO

    OoROSAoO Guest

    Werbung:
    hi andreas,

    ich finde du solltest das nutzen und daran wachsen. da ist viel liebe von deiner seite aus und damit kannst du astral dem tier helfen. ich denke der hund ist gekommen, damit du die chance hast was daraus zu machen. nutze diese chance. da brauchste dann auch kein buch mehr *grins*

    ansonsten das mit dem tierheim auch in erwägung ziehen.....

    wenn du mit dem tier kommunizieren kannst, dann frag es doch was es genau möchte und gehe astral zu den besitzern und regel das. also ich würds ausprobieren.

    rosa
     
  7. Palo

    Palo Guest

    Tierschutzgesetz:
    Quelle: http://www.archenoah.at/tierschutzgesetz.htm

    Was hat das jetzt aber mit Schamanismus zu tun?
     
  8. OoROSAoO

    OoROSAoO Guest

    palo, das hat alles nichts mit schamanismus zu tun, zufrieden?


    andreas, lass es dir net vermiesen, dass du zu tieren kontakt hast, nutze es weiterhin. ansonsten schau was du gesetzlich tun kannst.
     
  9. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    der astrale kontakt zu tieren ist schamanisch. schon immer haben schamanen in kontakt mit der tier- und geisterwelt gestanden und teilweise auch orakel in form von realen tieren befragt.
    o.g. ist ein wunderschönes bsp. für eine gelungene schamanische sitzung.
     
  10. Andreas

    Andreas Guest

    Werbung:
    @NichtsSagend

    Ja, weil ich niemandem damit schade, dem Tier eben helfe und...na ja das tut mir auch selber gut dem, Tier zu helfen. Ich tue es gerne.

    @OoROSAoO

    So detaliert war das nicht, der Hund hat mir nicht geantwortet, sondern (ich denke) nur zugehört. Ich glaube auch nicht das ich astral zu den Besitzern gehen kann, es war keine außerkörperliche Erfahrung.
    Ich denke jetzt werde ich klar überschätzt.

    @Palo

    Nun ja es ging ja nicht in erster Linie um das deutsche Tierschutzrecht sondern um den Kontackt mit dem Tier.
    Da Tiere eine wichtige zentrale Rolle im Schamanismus übernehmen dachte ich wäre mein Annliegen hier am besten untergebracht.

    Gruß Andreas
     

Diese Seite empfehlen