1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gespräche nach der Reikisitzung

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Scheckchen, 20. März 2007.

  1. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    was für Gespräche führt ihr nach einer Reikisitzung mit dem Reiki-Empfänger? Redet meistens der Empfänger von alleine oder fragt ihr gezielt etwas?

    Liebe Grüße,
    scheckchen
     
  2. lilaengel1965

    lilaengel1965 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2005
    Beiträge:
    3.606
    Ort:
    Wien
    liebes scheckchen,

    zum ursprung deines threads zurück:

    also, das gespräch ergibt sich von alleine.
    ich lasse dem klienten noch eine nachruhezeit, ich habe das glück, 2 räume zu haben, in einem behandel ich, im anderen finden die vor- und nachgespräche statt.

    ich für mein teil kann das nicht im allgemeinen sagen; wir besprechen dann, was der klient gespürt hat (wenn er darüber reden möchte), was ich gespürt habe (falls es von wichtigkeit für den klienten ist),
    dauer des nachgesprächs ist bei mir zwischen 15 minuten und 1 stunde .....

    da fällt mir auch gleich wieder die frage nach den preisen für die behandlungen ein; wie gesagt, vorgespräch - behandlung - nachgespräch / das dauert manchmal bis zu 2 1/2 stunden !
    denn manche, nein viele klienten kommen unter anderem auch wegen des redens! finde das SEHR wichtig !!

    glg die lila :liebe1:
     
  3. Scheckchen

    Scheckchen Guest

    Hallo,

    ich habe auch festgestellt, dass für einige Leute das Gespräch wichtiger ist, als die eigentliche Reiki-Sitzung. Viele Reiki-Klienten reicht es auch aus, wenn sie nur in der Gegenwart eines Reikimenschen sind, da sie sich dadurch schon besser fühlen (wurde mir mehrfach bestätigt). Früher habe ich auch immer viel zu viel gefragt, aber heute warte ich erst einmal ab, ob derjenige reden möchte und wenn ja.... worüber.

    Liebe Grüße,
    scheckchen :liebe1:
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Hick-Hack und off topic Beiträge entfernt, Hick- Hack ist in diesem Forum unerwünscht, siehe Forumsregeln***
     
  5. Leronis

    Leronis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Ich frag nur, wies ihm/ihr geht. Wenn sie reden möchten, tun sies eh. Meist hab ich das aber nicht so gerne, weil zu viel reden zum denken führt und dann innere Prozesse stören kann. Ist halt eine Gradwanderung, wann reden unterstützt und wann es hindert...
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Nach meiner Erfahrung kommt durch eine Ganzkörperbehandlung vieles in Wallung. Aufgestaute Gefühle entladen sich und lassen oftmals abgedeckelte Probleme ans Licht kommen, die sich endlich in Worten den Weg bahnen und somit ein Arbeiten an Knackpunkten beginnen lässt, was ja Lösungen zur Folge haben kann und somit durchaus heilend wirken kann.

    Diesen Redefluss heiße ich willkommen.
    Ich habe an mir selbst beobachtet:
    Mache ich eine Behandlung ohne genug Zeit für die Vor- und Nachbereitung eingeplant zu haben, kommt das deutlich spürbar zu kurz. Der Klient fühlt meinen Zeitdruck, die Wortgewässer bekommen allein durch diese Schwingungen einen Deich gesetzt, und durch diese Begrenzung wirkt die Behandlung nicht in der Weise, wie ich sie für möglich und erfolgbringend halte.

    Um auf Scheckens Frage zu kommen:
    Meist sprechen die Behandelten von sich aus.
    Manchmal weinen sie aber auch und brauchen einen zweiten Termin, um ihre Gefühle ausdrücken zu können. Oder sie sprechen mit einer anderen vertrauten Person darüber, was sie direkt nach der Behandlung noch nicht formulieren können. Aber eine Rückmeldung erhalte ich fast immer, was sich beim Reiki-Behandelten im Anschluss Neues ergeben hat. Es ist faszinierend. :)

    Liebe Grüße, Romaschka
     

Diese Seite empfehlen