1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gesetzlich festgelegtes Streikrecht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von lumen, 2. Februar 2016.

  1. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.471
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Stimmt es dass in Österreich sowas nicht im Gesetz festgeschrieben ist?

    Deshalb kommt Lufthansa nach Öziland. Billigerer Piloten.

    Krass.
    Die Pilotenausbildung muss selber bezahlt werden. Die Piloten sind mit Vertag an Lufthansa gebunden bekommen weniger Geld und müssen 100 000 Euro Ausbildungsgeld zurückzahlen.

    Da kann man ja jeden beglückwünschen der abgelehnt wurde und deshalb Medizin studiert....oder Recht, oder, oder...
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.596
    Ort:
    Wien
    Ist Unsinn. Streikrecht gibt es in Österreich genauso, und wurde auch schon bei der Übernahme der AUA durch die Lufthansis genutzt.

    Linienpiloten werden schon seit Jahrzehnten grundsätzlich kaum mehr selber von den Airlines ausgebildet, sondern müssen bereits zumindest einen Flugschein für Sportflieger, vorzugsweise aber Düsenmaschinen (Heer) daherkommen.

    In Österreich ist es so, dass Ausbildungskosten nur für eine gewisse Dauer vom Unternehmen zurückverlangt werden können (normal 3 Jahre), da das sonst eine unbillige Erschwerung der freien Entscheidung für einen Job wäre. Möglich, dass es in DE da eine ähnliche Regelung gibt.

    Ein Stressjob ist es heute mehr und mehr. Leider auf Kosten der Sicherheit .... Aber auch hier sind die Konsumenten in der Verantwortung. Heute will sich halt jeder seinen Urlaubsflug leisten können, wollen Firmen immer billiger sinnlos in der Gegend herumfliegen ....
     
    starman gefällt das.
  3. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    Werbung:
    Gibt es, meine Tochter wollte damals Pilotin werden (bis sie sich das ob der Arbeitsbedingungen überlegte *g*). Ich weiß nur nicht, wieviel Jahre sie die Ausbildungskosten zurückverlangen können, wenig war das nicht, 30.000,- Euro meine ich zu erinnern.

    Lg
    Any
     

Diese Seite empfehlen