1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gesegnete Pfingsten

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von gottkennen, 11. Juni 2011.

  1. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    2.406
    Werbung:
    Ich wünsche allen ein gesegnetes Pfingstfest. Pfingsten überschreitet Grenzen. Für die Jerusalemer Massenversammlung war Pfingsten ein Sprachwunder. Überrascht riefen sie: "Wir hören sie in unsern Sprachen von den großen Taten Gottes reden." Den Zuhörern ging nicht nur ein Licht auf, sondern auch das Herz. Um die dreitausend Menschen liessen sich vom Geist Gottes bewegen, bereuten ihren Sünden und liessen sich taufen.

    Pfingsten lehrt, dass Völkerverständigung möglich ist. Gottes Gottes lässt Menschen einander begegnen, ohne die eigene und die Identität des anderen in Frage zu stellen. Die Menschen, die sich damals taufen liessen, wurden zur Keimzelle einer weltweiten Bewegung für die Sache Jesu.

    Von Anfang an gehörten Christen nicht nur Menschen einer Nation, einer Klasse oder Gesellschaftsschicht an, sondern alle an, ob groß und klein, ob jung und alt. Begabte und Unbegabte, Arbeitslose und Arbeitbesitzende. Christen sind gekennzeichnet durch die Liebe zu Jesus und zu allen Menschen. Das verdanken Sie dem Heiligen Geist, der seit Pfingsten alle bekommen, die Jesus als Ihren persönlichen Erlöser und Herrn annehmen.
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Pfingsten, das höchste Fest der Erkenntnis im fleischlichen Geist.

    Lordge33
     
  3. auch die "satansbraut" wuenscht zum hochfest der katholischen kirche frohe feiertage.


    .......wenngleich es fuer uns nur arbeitsfrei bedeutet.mfg
     
  4. herzenstueren

    herzenstueren Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Österreich
    Aus wertschätzender, wertfreier, mitfühlender Haltung mir
    und in Folge dem Gegenüber zu begegnen schafft Raum für Verständnis, für Verständigung,
    unabhängig und unbeeinflusst von der akustisch gesprochenen Sprache oder Worten.


    Die Sprache des Herzens ist grenzenlos.

    herzenstueren
     
  5. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Ist schon richtig, herzenstüren,
    aber was macht man, wenn man jemandem begegnet, der die Sprache des Herzens nicht versteht? Jemand, der einen abzocken will z. B.?
    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  6. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Viele trauen sich auch gar nicht die Sprache des herzens zu verstehen, sondern hören lieber auf leere Worte.
     
  7. nanabosho

    nanabosho Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    932
    Ort:
    so oft wie möglich in meiner Mitte
    Trauen sich nicht, morgenröte?
    Vielleicht ist es so; aber ich meinte nur, es schadet auch nichts, ein paar Sprachen drauf zu haben. Man kommt oft vor allem durch schwierige Situationen gut durch, das habe ich oft erlebt. Ich bin natürlich so ein Verrückter, der Sprachen einfach schon deswegen liebt, weil es Sprachen sind und der auch außerhalb von Pfingsten manchmal polnisch oder holländisch reden möchte.

    Herzliche Grüße,
    nanabosho
     
  8. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Ich finde das leere gesprochene Wort nicht so gewichtig, egal welche Sprache, wichtig ist das was das Wort hervor bringt und manchmal braucht es dann gar keine Worte mehr.
     
  9. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:
    Ja also, auf geht´s! Lassen wir es mal ordentlich dämmern ..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen