1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geschlecht..was ist das??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Eisfee62, 18. Juni 2011.

  1. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Habe es heute in eine Zeitschrift gelesen,ein Ehepaar im Toronto hat ein Baby,niemand darf erfahren was es ist,ein Junge oder ein Mädchen..Nichteinmal die Großeltern wissen es, und warum? Das Kind soll es selbst herausfinden, soll nicht nach seinen Geschlecht aufwachsen,also nicht eben wie ein Junge oder ein Mädchen..aber was genau möchten den die Eltern damit bezwecken??? Ich kann diese Idee irgendwie nicht ganz folgen.Was soll es dem Kind bringen,was wenn es Fragt was/wer bin ich,..sagen sie zu dem Kind ,"Hey,finde es selbst heraus?"Kann mich jemand aufklären?
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    nehm an sie wollen sehen ob es dann mehr oder weniger männl./weibliche züge oder verhaltensweisen ablegt ?:dontknow:
    wenn dem so wäre glaub ich, sie haben die rechnung ohne der natur gemacht weil dies von innen kommt.

    zumindest haben sie´s mal in die schlagzeilen geschafft, kann eher ihr sinnen sein.
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Schlagzeile--könntest recht haben,ist es ihnen wichtige als das eigene Kind???
     
  4. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Die Menschen werden immer eigenartiger.... in jeglicher Hinsicht.
     
  5. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    So spontan fällt mir dazu ein, die Beweggründe der Eltern wiederfindbar sind in der Unterliegenschaft religiöser Natur auch Wahn.

    Und das Kind mit Sicherheit eines Tages traumatische Spuren aufweist.
    Ich finde die Einstellung der Eltern ist völlig gestört sie sollten sich einen Therapeuten suchen.
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Ein sehr guter Vorschlag..;)
     
  7. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    ist heute ja nichts neues, so manches wird ja nur zu Erfolg gedrillt weil die Eltern sich darin sonnen wollen.
    In diesem Fall seh ich das fürs Kind noch eher leicht,weil das ja schneller drauf kommt wo es hingehört als sie schauen können...denk eher die Eltern wissen so manches nicht:rolleyes:
     
  8. Jessey

    Jessey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    12.612
    Ort:
    Hessen
    ich stell es mir nicht so toll vor...da wird man nackt auf die welt geschupst, hat null plan und anstatt ne geborgenheit und sicherheit zu erfahren wird man allein gelassen mit all seinen neugierigen fragen und wird möglicherweise ausgegrenzt weil man sich schlechter in sein umfeld integrieren kann.

    ich finde man kann trotzdem sich jemanden individuell entwickeln lassen mit nem gewissen halt und sicherheit wenn dieser benötigt wird. ich meine, irgendwie benötigt doch jeder ne art roten faden an dem er sich im leben orientieren kann wenn die wege mal undurchschaubarer sind.

    und was passiert wenn das kind fragt oder andere fragt? jemand mit nem kleinem mann ist nunmal kein mädchen. und davon abgesehen denke ich auch das man nicht nur äußerlich männlich oder weiblich ist sondern auch innerlich. abgesehen von den ausnahmen, aber das betrifft ja nicht den überwiegenden teil der geschlechter
     
  9. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.687
    Ort:
    Steiermark
    Und wie "Neutral" wollen die "Supereltern" dieses Kind erziehen?
    Und wie kommt sowas überhaupt zu den Medien?
    Eltern ziehen Geld durchs Kind würd ich sagen.

    Die Truemanstory war nicht so verkehrt..... ;)
     
  10. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Oft bekommen wir Informationen von der Welt die wir nicht verstehen weil es unserer Denkschiene wiederspricht.

    Als ich den Thread hier gelesen habe erinnerte es mich an einen Artikel den ich in der TZ gelesen habe.

    Eine Israelin ist zwei Jahre nach ihrem Tod Mutter geworden, eine Leihmutter hat den eingefrorenen Embryo ausgetragen, es war der Wunsch der leiblichen Mutter.
     

Diese Seite empfehlen