1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

geschlachtetes Schwein verwandelt sich :-(

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von tajama, 11. August 2004.

  1. tajama

    tajama Guest

    Werbung:
    :( Hallo alle Zusammen!

    Es ist mir fast peinlich diesen Traum hier aufzuschreiben, aber er macht mir solche Angst, obwohl es schon eine Woche her ist. Dazu muß ich sagen, ich habe vor ca. 15 Jahren in meiner Erzieherinnen Ausbildung mein Psychologie-Examen über Träume geschrieben, aber hier bin ich total ratlos:

    Es liegt ein soeben getötetest Schwein auf dem Rücken in einem Auto. Die beine sind abgschnitten und der Bauch aufgeschnitten, Gedärme werden entnommen (nicht von mir, aber teilweise wird fertige abgepackte Wurst rausgeholt), Ich sehe die Personen aber nicht, die das machen.
    Aufeinmal bewegt sich das Schwein, ich bekomme panik....und aufeinmal verwandelt es sich in meinen Patenonkel, der wie eben beschrieben dort liegt. Er guckt mich völlig apathisch an (dazu muß cih vielleicht erwähnen dass mein Pate ein Mensch ist, der von seine Gefühlen nichts mitteilt, aber wir haben einen sehr guten freundschaftlichen Kontakt). Ich fange an die Menschen (die nicht zu sehen sind) anzuschreien, dass das mein Pate ist und er noch lebt, bin völlig verzweifelt über diese Grausamkeit.....irgendjemand sagt dann zu mir, dass wir da nichts mehr machen können, dass wir ihn ausblutenlassen müssen....ich wache schreiend und weinend auf

    Hat jemand eine Ahnung was da in mir vorgeht?
     
  2. Starbuck

    Starbuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Mainz/Australien
    Hi-also...einfach ist das nicht ...aber wenn ich hier nach der Symbolik gehe, bedeutet das Schwein: Fruchtbarkeit/Allesfresser/billiges Fleisch- niedere Triebe.
    Das Schwein zeigt psychologisch gesehn, dass die sexuelle Seite befreit werden will- kann aber auch die Ablehnung des sexuell-körperlichen bedeuten...
    Blut bedeutet 'böses Blut'...gibts Ärger?
    oder Verlust der Lebenskraft- diese ausbluten- zur Schlachtbank geführt werden, ist ja auch ein ausgeliefert sein...das Auto ist ein Fortbewegungsmittel- die Kraft die dich voranbringt- gibts eine Schwächung? fühlst du dich irgendwie angeekelt? Wenn auch noch die Füsse fehlen dann wirkt das ganze sehr ausgeliefert, verzweifelt, kraftlos...dramatisch.
    Dein Onkel muss nicht unbedingt das Opfer sein- sondern Ausdruck für eine bestimmte Wesensart- was dich beschäftigt und dir nicht richtig eingestehst.
    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen- denk nach was dich momentan so schwächt.
    Loveandpeace
    Starbuck
     
    Dagmar gefällt das.
  3. tajama

    tajama Guest

    Hallo,

    und vielen Dank erstmal! Als ich Deinen Beitrag gelesen habe, habe ich eine ganz schöne Gänsehaut bekommen....Also um darauf nochmal einzugehen, ich bin im Moment tatsächlich etwas ausgelaugt, habe gerade meine Stelle gekündigt, in der ich meiner Chefin durch Mobbing tatsächlich ausgeliefert war, und ich ziehe in drei Wochen um, und will eigentlich nicht so recht, obwohl ich duch den Umzug ein Sorgenfreieres Leben haben werde (bin Alleinerziehend mit zwei Kindern und meine Eltern sind dann im gleichen Ort). Wenn ich so recht darüber nachdenke, passt das schon alles ganz gut was Du da geschrieben hast...komisch dass ich nicht auf die Idee gekommen bin, aber ich denke dass ich so schockiert war von dem Traum, dass ich keinen klaren Gedanken mehr fassen konnte. Ledenfalls danke ich Dir!

    Viele Grüße
    Tanja

    PS: Was das Schwein bedeutet, kann ich mir nicht erklären, weil es mir in der Richtung eigentlich gut geht, aber es hat sich ja auch verwandelt...?!
     
  4. rosim

    rosim Guest

    Hallo Tajama,

    also, wenn ich einen solchen Traum hätte, wär ich auch ganz schön betroffen und ich glaube, die erste Antwort war schon ganz gut, unnormal sind solche Träume auf keinen Fall, denn wenn man bedenkt, was Du momentan durchmachst sind solche Träume auch normal. Schön, daß Du schon wieder Land siehst und durch einige Änderungen vieles besser werden wird, dann können diese Träume auch wieder geh'n, das wünsch ich Dir !!!

    Grüsse ! ...rosim :winken5:
     
  5. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    hab keine Angst. Der Traum ist eine gewisse Sichtweise deiner Seele. Du hast den Job aus gutem Grund gekündigt. Der Traum will dir nun mitteilen, daß dein Schwein / dein "Glück" nun "geschlachtet" ist. Der Patenonkel ist ein Sicherheitsaspekt, (Aufgabe des Paten), die "Sicherheit" des Jobs ist nun "geschlachtet". Das sieht die Seele sehr karrikativ.
    Sei dir meiner Gebete versichert, sei nicht traurig, vertraue auf Gott, lege all deine Angelegenheiten in Seine Hand. Er kennt alle Dinge und die Ursachen von ihnen, und hilft denen die Ihm vertrauen.


    Alles Liebe von Yojo.
     
  6. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Werbung:
    Ich sehe darin das du aufhören solltest Fleisch zu essen.
     
  7. tajama

    tajama Guest

    Vielen Dank nochmal für Eure Antworten! Ich denke auch dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe, asber es schmerzt schon alles ein wenig (meine kollegen waren toll und mein jetziger Wohnort ist eigentlich meine Heimat geworden)...aber was ich nicht nachvollziehen kann ist dass ich mit Schwein essen aufhören soll....was ist wenn ich überhaupt kein Fleisch esse...?
     
  8. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Hi tajama,

    ich lese von vielen die sich mit Esoterik beschäftigen, die auch sagen das sie Liebe empfinden und sehr weit in ihrer Entwicklung sind.

    Aber ich sage, niemand kann die wahre Liebe empfinden wenn man seine Brüder frisst.
    Wenn du aufhörst aus reiner Überzeugung deine Brüder zu verspeisen und es dir völlig bewusst wird wer oder was Tiere sind, wirst du sie nicht mehr essen können.

    Und da fängt es langsam an für dich einen Weg zu betreten der schmal ist, aber dir die Erlösung bringen wird.

    Isst du aber Fleisch weiter wird das Fleisch dich vergiften und du findest den Weg nicht der zur Erlösung führt Das gilt auch für das Rauchen, Alkohol, Drogen und alles was Süchtig macht.

    Ich finde es Abartig von Liebe und Spiritualität zu reden und sich gleichzeitig eines Verbrechens schuldig zu machen in den man seine Brüder verspeist.

    Auch kann ich mir bildlich vorstellen, dass jemand ein Beitrag schreibt von Licht und Liebe sülzt und nebenbei an einem Stück Fleisch nagt und das Leichenfett läuft an den Mundwinkeln runter und das Fleisch verfault langsam im Magen.
     
  9. tajama

    tajama Guest

    Hallo Reinhold!

    Deine Einstellung kann ich verstehen, diese Gedanken hatte ich früher auch sehr oft und im Grunde genommen hast Du recht wenn Du sagst dass man Fleisch nicht essen sollte!
    Ich bin jedoch erschrocken darüber mit welcher Art Du versuchst Deine Einstellung den Menschen zu vermitteln. Ich bin sehr offen für viele Dinge in dieser Welt, und darüber hinaus auch sehr gläubig, aber wenn ich Dir einen Rat geben darf....so stößt Du die Leute eher ab und bewirkst leider kaum etwas damit. Deine Einstellung gefällt mir im Grunde genommen, aber Du bist sehr absolut, lässt keine Kompromisse zu, erwartest aber von Anderen dass Sie deine Meinung voll und ganz akzeptieren und befolgen. Wenn ich jetzt von Gott oder wie auch immer man es nennen mag ,spreche, dann weiß ich dass er (es, sie) die Menschen auf die Erde geschickt hat um zu lernen, und das immer und immer wieder und er (es sie) würde nie dieses Absolute verlangen, das wiederspricht jeglicher Natur...also gib den Lebewesen eine Chance ihren Weg zu finden und erdrücke sie nicht und verjage sie nicht, damit erreichst Du leider nur das Gegenteil.

    Viele Grüße
    Tanja
     
  10. Werbung:
    Hallo liebevolle Mitmenschen,

    bevor ich euch mit meinen Sorgen belaste, möchte ich euch vorangehend herzlichst Grüßen.
    Ich bin Anhänger einer neuen befreienden Religion, aber dennoch habe ich einen schlechten Traum gehabt. Nun ist meine Frage ob ich dieser vertraunsgemeinschaft weiter beiwohnen sollte oder ob ich mich von den anderen 7 Regenbogenkindern trennen sollte?
    Nun mein Traum:
    Mein Traum beginnt mit einer etwas anregenden Situation, in der ich fein säuberlich mit einer rasierklinge die Zunge meiner ex Frau abtrenne, diese gleitet elegannt genn Boden und hinterlässt auf dem Hemd eine leuchtend rote Flüssigkeit. Wärend meine ex Frau mit einem schmerz verzerten Gesicht auf mein Bett fällt fange ich an die Klinge mit destillierten Wasser zu säubern.
    Plötzlich höre ich schritte hinter der geschlossen Tür...mein Bruder tritt ein, er lacht. Er holt hinter seinem Rücken einen Nagelneuen Bolzenschneider hervor. Er rennt glücklich lachend auf meine auf dem Bett liegende ex Frau zu, kniet sich über sie und reißt ihr mit dem Bolzenschneider das Rückrad heraus.
    Plötzlich wache ich auf und habe immer noch das Gefühl in einem Traum zu sein.

    Kann mir jemand diesen Traum deuten?
    Soll ich aus meiner befreienden Religion austreten?

    gez. Regenbogenkind
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. flimm
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    226
  2. rivella03
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.054
  3. Mortnegru
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    942
  4. Zaraphe
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    806
  5. Sanomi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    819
  6. Berlinerin
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.219
  7. Pauwau
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    553

Diese Seite empfehlen