1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Germanwings Absturz! Scharfe Kritik an Medien

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Laws, 30. März 2015.

  1. Laws

    Laws Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    3.164
    Werbung:
    Noch bevor die Ermittlungen abgeschlossen wurden, wird der Co-Pilot schon für schuldig erklärt und den Menschen als Täter präsentiert. Unabhängig davon, ob es wirklich so war oder nicht, muss man die Medien für diese Art der Berichterstattung anprangern. Viele sehen es auch als unverantwortlich an, dass der französische Staatsanwalt solche Schuldvorwürfe von sich gibt, bevor die Umstände nicht eindeutig geklärt sind.

    Flugschreiber noch nicht gefunden

    Bevor der Flugschreiber nicht gefunden und ausgewertet ist, wollen die französischen Ermittler auch einen technischen Defekt nicht ausschließen. Chefermittler Jean-Piere Michel und weitere französische Spezialisten waren am Wochenende in Düsseldorf, um ihre Erkenntnisse mit denen der deutschen Ermittlungsbehörden abzugleichen. Zu den Ergebnissen wollten die deutschen Behörden am Wochenende ebenso nichts sagen wie auch zu den Medienberichten über die angeblichen Erkrankungen des Copiloten.

    Zurückhaltung der Medien gefordert

    Angehörige und Freunde der verunglückten Germanwings-Passagiere haben darum gebeten, ungestört und in Ruhe trauern zu können. Unabhängig voneinander hätten sich viele Betroffene an die Lufthansa und Germanwings gewandt und um Zurückhaltung der Medien gebeten, sagte eine Lufthansa-Sprecherin am Samstag in Frankfurt.

    http://www.wienerzeitung.at/nachric...43235_Kritik-an-Medien-wird-immer-lauter.html
     
  2. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Die Medien sind doch schon lange keine unabhängigen Berichterstatter mehr.

    Auch wenn "wag the dog" nur ein Film war, so empfehle ich jedem, sich den mal anzuschauen.
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

  4. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    (y)
    Aus Deinem Link:

    Das Haus des Co-Piloten wurde im Fernsehen gezeigt, sein voller Name in verschiedenen Medien veröffentlicht. Hinzukommen die mehr als voreiligen Spekulationen - ganz zu schweigen von Formulierungen in äußerst schlechtem Stil. Festzuhalten bleibt: Abgestürzt ist nicht nur ein Flugzeug mit 150 Menschen an Bord, sondern leider auch der Journalismus.

    Wenn sich ein Fernsehsender wie N24 bei Twitter derartig in den Staub wirft, muss er schon einiges ausgefressen haben:


    "Es tut uns leid, dass wir das Haus des Germanwings-Co-Piloten im TV gezeigt haben. Wir werden in Zukunft auf diese Bilder verzichten."


    Das ist natürlich 'ne tolle Aussage, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist.
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    doppelt diskutiert es sich besser...oder, liegt es an den Usern Gruppenzwang?
     
  6. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.561
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Tja, die bösen bösen Journalisten.

    Für wen tun die das bloß? Will ja eh keiner lesen ...... oder doch der eine oder andere?


    :o
    Zippe
     
  7. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Was Du nicht verstanden zu haben scheinst, ist, daß es hier nicht um den Absturz der Flugzeugs geht, sondern über die Vorverurteilung der Medien & dessen miesen Berichterstattungen.

    Aber stimmt schon....ist ganz ähnlich wie im Thread drüben.
     
  8. Sayalla

    Sayalla Guest

    Jup. Heutzutage darf man einfach alles sagen / schreiben, Hauptsache, es interessiert jemanden. Das ist ganz offenbar die einzige Grundlage für seriösen Journalismus, eine andere gibt es nicht (mehr).
     
    ralrene gefällt das.
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    also fast identisch...aber stimmt schon inaktive Journalisten sind überall!
     
    ralrene gefällt das.
  10. ralrene

    ralrene Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    18.557
    Ort:
    Insel Sylt
    Werbung:
    Nur das der Thread drüben, wohl aus anderen Gründen erstellt wurde.
    Am Anfang ging es dort eher um Mitgefühl für die Opfer, was dann jedoch ziemlich schnell in Unterstellungen, Mutmaßungen, Spekulationen & Anklagen umschlug.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen