1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geplante Obsoleszenz...die Wegwerfgesellschaft

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Luckysun, 2. November 2011.

  1. Luckysun

    Luckysun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Beiträge:
    8.563
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich fand diesen Film sehr klar in seiner Aussage...

    http://www.youtube.com/watch?v=tI798T2tRrQ&feature=player_embedded

    Dinge MÜSSEN kaputt gehen,
    damit unsere Wirtschaft "leben" kann...

    Doch zu welchem Preis?

    Bekannt war mir diese Tatsache mit den "Sollbruchstellen" zwar...
    das Ausmaß und die ganze Tragweite
    wurde mir aber hier nochmal sehr eindrücklich vor Augen geführt...

    Gruß, Luckysun
     
  2. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    hab die doku auch schonmal gesehen ...

    schade eigentlich ...
    aber die menschheit ist eh schön langsam im erwachen ...
    vielleicht erleben wir noch eine ökonomie die sich an nachhaltigkeit orientiert und nicht an das arbeiten für geld um leben zu können koppelt ...

    denn das system derzeit zwingt uns ja sprichwörtlich schrott zu produzieren damit wir "nachhaltig" arbeit haben ...

    in der medizin find ich dies jedoch noch am abartigsten ...
    dass praktisch medizin ein wirtschaftszweig wie jeder anderer ist ...
    und dort die gleichen regeln gelten (nicht gesund ist gut sondenr krank ist besser fürs geschäft!!!)- nur direkt mit dem leid des menschen gespielt wird ...

    aber da darf ich gar nicht zuviel nachdenken ...
    den leuten redet man ein strom und wasser sparen und auf der anderen seite haben wirs not mit strom und wasser schnee zu machen :lachen:

    mir kommt das menschliche treiben eh ziemlich schizophren vor ... diesbezüglich....

    rohstoffe sinnvoll einsetzen - aber viel müll produzieren um ja keine arbeitslosen zu haben
    energie sparen und auf der anderen seite verschwenden wirs indem wir müll produzieren und verschwenden noch mehr wenn wirs recyclen ...
    und wenn wir viel müll produziern und recyclen haben viele arbeit

    nein eigentlich lächerlich ...

    grüße liebe
    daway
     
  3. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Woher kommt es, das wir Menschen so linear denken.
    Seit Jahren stehe ich mich wundernd in diesen Elektronikmärkten.
    Die Röhrengeräte lange Vergangenheit.
    Ein Run auf Flachbildschirme.
    Ich sehe Farben, Kontraste, Reaktionszeiten, Schärfe und Auflösungen, die jede vernünftige Röhre besser kann.
    Warum wollen die alle diese Dinger, die nicht das können, was sie sollten?
    Gleichzeitig tragen manche Arme voller Glühlampen aus den Läden.
    Warum nur, warum?
     
  4. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    OT on :

    Ich glaube nicht das du schon mal HD Filme gesehen hast .
    Und über die Vorteile der neuen Anschlüsse brauchen wir ja dann auch nicht weiter reden ...... Usb stick HDMI Kabel usw ... Stromersparnis durch die neuen Geräte ist auch nicht zu verachten . Die Röhre frisst und das sehr viel .


    OT off
     
  5. Lucard

    Lucard Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Ja Lucky, das ist leider wie mit vielem anderen auch.

    Manche Menschen lernen anhand von diesen "Archetypen" das alles kaputt gehen muss und sich alle Dinge wandeln müssen. Deshalb auch die vielen Beziehungen die manche führen und trotzdem nicht ihre Liebe finden usw.

    Ich habe zwar nur ein Gespräch mit der Macherin des Films bei Nexworld.tv gesehen aber was sie erzählt hat kann ich fast 1 zu 1 mit gutem gewissen annehmen.

    Das Gute ist das wir dem nicht machtlos entgegenstehen, es gibt viele Ideen und auch schon aktive Versuche bzw Erfolge ( ;) ) auf andere Art zu Leben. Wer sich mit dem Thema Gemeinschaften beschäftig und auch autharkem Leben, der wird über die eine oder andere Gemeinschaft stoßen in der sehr gute Lösungsansätze für ein zukünftiges soziales Leben eingebettet sind.

    Wir müssen nur zusammenarbeiten :)

    Alles Liebe

    Christian
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen