1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gentechnik-Saatgut-Skandal in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Mavid, 7. Juni 2010.

  1. Mavid

    Mavid Guest

    Werbung:
    Das Thema wird angesichts des Sparpaket-Wahns der Regierung etwas untergehen, es verdient aber gleichermaßen Beachtung, weil es ja auch die Vorgangsweise der Wirtschaft im Allgemeinen zeigt (nämlich die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen erstmal vollkommen zu ignorieren, außer man kann viel Geld damit verdienen).

    Greenpeace spricht vom "größten Gentechnik-Saatgut-Skandal in Deutschland":

    http://portal.gmx.net/de/themen/ges...-20100606-432-dpa-BER_25063178.html#.00000002
     
  2. Ganz recht, es kommt wie geplant,
    damit es auch ja keiner mitkriegt
    und sich damit befasst, trotzdem gibt es einige (Du)
    die es beachten.... :)
     
  3. MisterFrankie

    MisterFrankie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2008
    Beiträge:
    778
  4. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    agro-gen-technik bundesweit ??

    aggro berlin ??
     
  5. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Lohnt sich, den Vortrag anzusehen -
    für Leute die NOCH IMMER NICHT begriffen haben, WIE dieses System in JEDER FACETTE gleich läuft.
    (Und auch weiter laufen wird, weil wir ja in diesen Unternehmungen mitarbeiten,
    um unsere Familien zu versorgen.)
     
  6. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    Werbung:
    eben mal teil 1-3 geschaut ...bei teil 3 ...erstmal sprache wiederfinden

    ...das ist ne richtig üble nummer.
     
  7. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Ah, du bist mein Mann. Du kannst mir sagen, wie es möglich ist, dass du das nicht wusstest. Die einzige Ausrede ist, dass du zwanzig bist. Erkläre es mir bitte.
     
  8. mediabote

    mediabote Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    1.050
    heute morgen/gestern war da was von steigerung und dekadent .... *

    ich hab eben in 90 kilo honig gebadet. (wollte auf die schnelle niemand geschenkt haben) ...ob das den süßefaktor gesteigert hat bezweifel ich allerdings.

    ...und dann alles schön den abfluß runtergespült ...bzw hochwertig in den wasserkreislauf eingefügt.

    und ich bin erleichtert ...wahrscheinlich entspricht das so ungefähr der menge die ich auch an hochwertigem sperma verschleudert habe.

    aber wie soll man sowas mit 20 auch wissen.
    ------
    milch und honig ....die bauern haben milch schon öfter in den gulli gekippt.
    wie verbrennen von geld.
    ------
    und die armen fleißigen bienen haben ihre erträge ganz umsonst eingeschleppt.
    ------
    hochleistungsbienenhaltung = wie aktienerträge
    ------
    mal wieder was dazu gelernt.
    -------
    nix neues im westen
    -----------
     
  9. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    Das ist zwar keine in irgendeiner Art verständliche Erklärung. Und das beantwortet mir auch die Frage.
     
  10. panta rhei

    panta rhei Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2008
    Beiträge:
    1.645
    Werbung:
    EU will Gen-Pflanzenanbau erleichtern

    Brüssel (Reuters) - Die Europäische Union will mit neuen Regeln die jahrelange Blockade beim Anbau genetisch veränderter Pflanzen überwinden.

    Mit dem neuen Verfahren könnten sich in Europa für Unternehmen wie den US-Saatgut-Hersteller Monsanto, die Bayer-Agrarchemiesparte Bayer CropScience, die Dow-Chemical-Tochter Dow Agrosciences sowie den Schweizer Syngenta-Konzern ganz neue Marktchancen ergeben. Bisher scheiterte der Anbau der veränderten Pflanzen am Widerstand in vielen Mitgliedstaaten. In den letzten zwölf Jahren ließ die EU lediglich zwei Sorten für den Anbau zu, weltweit waren es 150. Kritiker geben zu Bedenken, dass die neuen Regeln wegen der national unterschiedlichen Vorgehensweise den gemeinsamen Binnenmarkt in Gefahr bringen könnten. Zudem würde es Ärger mit der Welthandelsorganisation (WTO) geben, wenn Länder Verbote verhängen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen