1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Genmais: Der Tod einer ganzen Kuhherde

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Aquarius777, 10. August 2010.

  1. Aquarius777

    Aquarius777 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.571
    Werbung:
    Artikel in: Augsburger Allgemeine



    Wirft vielleicht ein Licht auf die angeblich so "harmlose" Gentechnik ...
     
  2. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Grundsätzlich habe ich nichts gegen Gentechnik, denn die ist im Prinzip - für uns Menschen zumindest - nichts schlechtes.

    Wogegen ich etwas habe, ist jedoch diese verantwortungslos und unkontrolliert für wirtschaftliche Gewinne zu missbrauchen!
    Wenn auch nur der geringste Verdacht besteht bzw. man nicht genau über die Auswirkungen bescheid weiß, ist es absolut unverantwortlich sowas in Massen einzusetzen/zu produzieren!
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Es gibt kein gentechnisches Projekt, dass nicht wirtschaftliche Gewinne zu ergaunern anstrebt.

    Bei genetisch veränderten Pflanzen/Tieren besteht IMMER ein Verdacht,
    schon alleine deshalb, weil es keine Langzeitversuche gibt.

    ALLE bisher eingesetzten genmanipulierten Organismen/Pflanzen haben nach anfänglichen "Gewinnen" nur Verluste und Schäden verursacht.

    Solange in Brüssel monsantohörige, bestechliche Bürokraten sitzen... naja weißt schon, oder ?
     
  4. Hikari

    Hikari Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2010
    Beiträge:
    825
    Wirtschaftliche Gewinne sind ja auch nicht das Problem. Darauf zielt jeder ab. Kann man auch niemandem vorwerfen.

    Naja, es ist ein Spiel mit dem Feuer. Man kann sich damit sein Essen kochen, oder einen Großbrand verursachen. :D
     
  5. Ich glaube kaum, dass der Mensch es besser machen kann als die Natur es schon selber tut. Die Gentechnik ist oft eine Gratwanderung, dass heisst man züchtet etwas und pfuscht in die Natur rein. Ebenfalls bin ich gar kein Fan von gentechnisch veränderten Pflanzen, denn sie sind oft der Grund um noch mehr in Monokulturen anzubauen und somit eigentlich nicht so das Wahre sind für die Umwelt. Der Mensch muss wieder mehr lernen mit der Natur zu gehen anstatt irgenwelche Dinge zu erfinden, die total gegen die Natur verstossen.
    Wir werden es lernen müssen, denn wenn es einen Gau gibt, dann sind wir hoffentlich nachher klüger.
    lg
    Cyrill
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Allein der Umstand, dass Monsanto allein in Europa hunderte von Patentanträgen auf die konventionelle Zucht von Pflanzen und Tieren angemeldet hat, müsste schon klar machen, dass diese Herrschaften nur eines anstreben: Macht und Kontrolle. :wut1:

    http://www.gfr-heidenheim.de/index....cle&id=6:vortrag-tierpatente&catid=7:articles

    Patente auf Lebewesen..... *grusel

    lichtbrücke
     
  7. esoterix

    esoterix Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Ach, dafür schmeckt er bestimmt total lecker! Wir sollten ihn dann halt nur noch für die Produktion von Frühstücks-Cerealien verwenden und als Grundstoff für Süßigkeiten.


    :ironie:
     
  8. Ja die Agarkonzerne schaffen halt Abhängigkeiten, denn es sind ja oft Hybriden die angepflanzt werden, dass heisst man muss jedesmal neues Saatgut kaufen und bestellen und kann nicht von den Mutterpflanzen Samen nehmen. Ich denke es wird ein Schritt in die Industralisierung sein wo man nur noch alles unnatatürlich herstellen und verkaufen will. Weshalb gibt es denn die Natur und weshalb hat die Evolution in Jahrmillionen Dinge geschaffen. Der Mensch ist so naiv und glaubt er könne selber Gott spielen, na ja ob das gut geht?
    lg
    Cyrill
     
  9. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Gentechnik ist nicht per se gefährlich aber auch nicht automatisch vorteilhaft. Es ist eine Biotechnologie mit großem Potenzial aber auch Gefahren. Gentechnik kann sogar besonders umweltverträglich sein, wenn man dadurch an Giften sparen kann. Und die Geldmacherei der Konzerne (Terminatorpflanzen) ist wieder ein anderer Punkt, der nicht mit Gentechnik direkt zu tun hat. Die Staaten sollten eben dafür sorgen,dass solche Konzerne nicht alles machen können. Computertechnologie ist ja auch nicht schlecht, bloss weil man sie für Waffensysteme verwenden kann.Und wer verzichtet auf Messer im Haushalt, bloss weil man jemanden damit abstechen kann.

    Für mich ist das die übliche Panik gegenüber technischem Fortschritt, zumindest wenn jemand generell dagegen ist.

    LG PsiSnake
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Zitat:Ja die Agarkonzerne schaffen halt Abhängigkeiten, denn es sind ja oft Hybriden die angepflanzt werden, dass heisst man muss jedesmal neues Saatgut kaufen und bestellen und kann nicht von den Mutterpflanzen Samen nehmen. Ich denke es wird ein Schritt in die Industralisierung sein wo man nur noch alles unnatatürlich herstellen und verkaufen will. Weshalb gibt es denn die Natur und weshalb hat die Evolution in Jahrmillionen Dinge geschaffen. Der Mensch ist so naiv und glaubt er könne selber Gott spielen, na ja ob das gut geht?


    Die Evolution verbietet uns nichts.;)
    Es ist richtig, dass Konzerne durch Gentechnik mehr Kontrolle darüber haben,
    was die angebauten Pflanzen betrifft. Das ist aber grundsätzlich ein Vorteil, wenn man Pflanzen schneller an die Bedürfnisse der Konsumenten anpassen kann, als durch langwierige Züchtung. Man kann aber eben auch Macht sichern, und bauern total abhängig machen. Das ist was verhindert werden muss. Industrialisierung war am Anfang auch eine Katastrophe für die Bevölkerung. Heute geht es uns viel besser als früher.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen