1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gemeinsamkeit in den Religionen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Alfheri, 19. November 2011.

  1. Alfheri

    Alfheri Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    226
    Werbung:
    Hallo und guten Abend.

    Wer kann mir die verschiedene Sprüche aus den Verschieden Religionen schreiben, die eine Gemeinsamkeit, mit dem Bibel Spruch aufweisen ,, Wer umsonst bekommt, soll umsonst geben". Hat der Islam und der Buddhismus auch so einen Spruch oder einen ähnlichen ?

    Würde mich auf eure Antworten freuen.

    MFG

    Alfheri.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    ja
    #allen gemeinsam ist die liebe
    die bekommt man nicht nur
    die ist man sogar und kann sie im andern manchmal erwecken nachdem sie sich in dir selbst verschenkt hat:)
     
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.225
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe nur dieses im Islam als etwas Vergleichbares gefunden, sinngemäß finde ich, passt es:

    Beispiel von Gesprächen des Propheten:

    „Ein Mann, der entlang seinen Weg ging, war sehr durstig. Als er einen Brunnen erreichend, stieg er in ihn hinab, trank seine Fülle und kam wieder hoch. Dann sah er einen Hund der mit seiner heraushängenden Zunge versuchte den Dreck aufzuschlecken um seinen Durst zu löschen. Der Mann sah dass der Hund den gleichen Durst erlitt wie er, also stieg er wieder in den Brunnen hinab, füllte seinen Schuh mit Wasser und gab es dem Hund. Gott verzieh ihm seine Sünden für diese Tat.“ Den Prophet wurde gefragt: „Gesandter Gottes, werden wir für Güte zu den Tieren belohnt?“ Er antwortete, „Es gibt eine Belohnung für Güte zu Allen Lebewesen.“
     
  4. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    :umarmen:
    @Alfheri, wo steht der Bibelspruch? :confused:

    Folgende Bibel Zitate kommen mir in den Sinn. :rolleyes:

    Matthäus 7,12: Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch: :umarmen:

    Matthäus 7,1 "1. Richtet nicht, auf das ihr nicht gerichtet werdet.
    2. Denn mit welcherlei Gericht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden. Und mit welcherlei Maß ihr messet, wird euch gemessen werden."

    Kapitel 6, Abschnitt 7, des Briefes des Apostel Paulus an die Galater:
    "Irret euch nicht". Gott lässt sich nicht spotten. Denn, was der Mensch sät, das wird er ernten". :4puke:

    Zitat: „Säe einen Gedanken und ernte eine Tat. Säe eine Tat und ernte eine Gewohnheit. Säe eine Gewohnheit und ernte einen Charakter.“ :banane:

    Moses: "Auge um Auge, Zahn um Zahn", = Ursache und Wirkung. = Karma Gesetz = dass, was einer dem Nächsten antut=Actio, als =Reactio zurückkommt. Wörtlich = Schaden an Andere, sind eigene Schäden. :tomate:

    Römer 13, 8-10:
    8. Seid niemand nichts schuldig; als das ihr euch untereinander liebet; denn wer den anderen leibt, der hat das Gesetz erfüllt. 9. Denn was da gesagt ist; du sollst nicht ehebrechen; du sollst nicht stehlen; du sollst nicht falsch Zeugnis geben; dich soll nichts gelüsten, und so ein anderes Gebot mehr ist, das wird in diesem Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. 10. Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung. :liebe1: :D

    .
     
  5. Alfheri

    Alfheri Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2010
    Beiträge:
    226
    Hallo und danke für deine Antwort.

    Sehe leider die Ähnlichkeit nicht. Warum sollte Wasser für einen Hund einen Sünde sein ? Stand zwar nicht so, aber wer dachte so ? Hat das mit Wasserverschwendung zu tun.

    Würde mich auf weiter ähnliche Ferse freuen.

    MFG

    Alfheri
     
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.225
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Weil im Islam Hunde unreine Tiere sind, daher dieser Satz, dass dem Mann die Sünde vergeben wird. Aber ich denke, die Hauptaussage ist der letzte Satz, denn der Mann hat ja ohne an sich zu denken, dem Hund geholfen und man wird belohnt, wenn man zu allen Wesen auf der Erde gütig ist. Und von daher würde ich schon sagen, wenn man ohne Hintergedanken einem anderen Wesen Gutes tut, erhält man auch eine Belohnung ( aber man sollte die gute Tat natürlich nicht mit dem Gedanken tun, dass man dann auf eine Belohnung wartet ).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen