1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gemeinsames Deuten sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Lightdreamer, 7. September 2013.

  1. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich habe mir letztens überlegt, wie das mit dem Kartenlegen evtl. abläuft.
    Also mein höheres Ich weiß ja, wie ich vor habe zu deuten, dementsprechend liegen die Karten dann eben so, wie sie liegen.....

    Wie ist es aber, wenn die Deuter unterschiedliche Interpretationsmodelle haben, muss man dann einfach viel mehr beim deuten fremder Blätter auf die Intuitionsschiene gehen? Oder sind die Deutungsmuster i.d.R. ähnlich?

    lg Lightdreamer
     
  2. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    Wie oft bin ich gegen den Strom geschommen? weil ich es anders sah -"sah" ?..wie oft habe ich mich damit unbeliebt gemacht?
    echte Regeln... unumstößliche dogmen....gibt es die überhaupt beim kartenlegen?
     
  3. Lightdreamer

    Lightdreamer Guest

    Ich denke wenn man selbst legt und deutet gibt es keine Dogmen und man kann sich auch selbst Karten malen und x beliebige Deutungsmodelle kreieren. Wenn man jedoch ein Blatt eines anderen deutet stelle ich mir das wie oben aufgeführt schwieriger vor, da muss das ganze dann evtl. mehr nach Intuition ablaufen, aber wahrscheinlich wird auch i.d.R. ein gängiges Deutungsschema verwendet oder das höhere Ich oder das Gruppenbewusstsein stellt sich darauf ein. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass eine komplett individuelles Deutungsmuster eher kontraproduktiv sein könnte.
    Nun ja, das deuten ist ja so oder so ne Intuitionsschulung und dient der Fähigkeit seine geistigen und seherischen Fähigkeiten zu mobilisieren....
     
  4. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    ich kann nicht für mich legen.. da liegt dann papier...bedrucktes papier

    kann es nicht erklären, warum ich manchmal mehr wert auf die häuser.. oder röseln..oder spiegeln lege.... es passiert mir... lasse mich leiten
     
  5. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Guest

    Werbung:
    ich mag es, wenn hier gemeinsam gedeutet wird. Ob es dem Gedeuteten wirklich was bringt, weiß ich nicht. Ich bin aber ganz ehrlich, ich "gucke" mir auch gerne mal was von anderen ab und finde es sehr interessant, wie andere beim deuten vorgehen. Dinge, die sich für mich plausibel anhören, übernehme ich in mein System. Ich hatte hier auch schon das Vergnügen :) dass ich beim Deuten auf das selbe Ergebnis gekommen bin, wie ein anderer Deuter, dass ich meine Behauptungen, aber durch andere Karten gestützt habe.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen