1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gelenke einrenken

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von malsehn, 13. April 2011.

  1. malsehn

    malsehn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    neulengbach,nö
    Werbung:
    hallo, ihr,
    kann mir jemand sagen, ob es in nö ,neulengbach,st pölten, dgl,.chriopraktiker, oder sogenannte knochenbrecher, ( einrenker ) gibt ?
    ist dringend,die ortophäden halfen mir nicht wirklich.
    lg heidelinde
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Suche Dir jemanden der Cranio-Sakral Therapie gelernt hat. Einrenken ist schädlich!
     
  3. BIRMI

    BIRMI Guest

    Das seh ich allerdings anders. Habe kürzlich eine Atlas-Korrektur machen lassen.

    Ein Auszug aus http://www.atlasprofilax.at/


    Der Atlas trägt nicht nur den Kopf, sondern kann, wenn er sich in einer ungünstigen Lage befindet, verantwortlich für eine Vielzahl von Beschwerden und Erkrankungen sein.

    R.-C. Schümperli hat nach seinem eigenen, langen Leidensweg eine Methode entwickelt, die Fehlrotation des ersten Halswirbels (genannt Atlas) ohne Einrenken oder Manipulieren mit einer einzigen Anwendung präzise, gefahrlos und dauerhaft zu korrigieren. Es handelt sich dabei um eine von Rene Schümperli neu entwickelte Methode, vergleichbar mit einer Art Massage, die Selbstheilungskräfte weckt. Eine falsche Position des Atlas kann auch die anderen Wirbel ungünstig beeinflussen. Ich hatte jahrelang immer wieder Probleme mit der Wirbelsäule, Rückenschmerzen, usw. Erst diese Therapie hat mir geholfen. In Niederösterreich gibts auch Atlas-Profilax-Therapeuten, enfach mal googeln oder bei Mayerhofer Gerhard in Salzburg nachfragen..
     
  4. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.116
    kann nur die osteopathen empfehlen - also physiotherapeuten mit zusätzlich osteopathischer und craniosacraler ausbildung.

    ein solcher therapeut ist kein 'knochenbrecher' - kein brutaler 'einrenker' - sondern er/sie spürt auf, wo das problem wirklich sitzt - macht dich weich über die entsprechenden entspannungspunkte -
    und renkt sanft ein.

    kann dir nur empfehlen -

    http://www.gsb.at/.

    da lasse ich mich 'einrenken'....

    ist nicht billig -
    krankenkasse zahlt ca 25% bei verordnung physiotherapie.

    bei interesse, bzw. allfälligen nachfragen, schick' mir eine pm....

    alles gute
    magdalena
     
  5. malsehn

    malsehn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    neulengbach,nö
    danke für eure antworten,
    das mit dem einrenken weiss ich deshalb zu schätze, weil ich es damals vor ca 15 jahren mal machen hab lassen, bei der anderen hüfte, und hatte auf anhieb keine probleme mehr, nur leider ist dieser mann verstorben,
    sonst wäre ich eh wieder da hin.
    das mit der cranio sacral therapie hab ich schon alles hinter mir, wie auch schon so einiges andere, kostet immer viel, aber geholfen hat es leider nichts.
    das war auch damals so, und dann kam ich zu dem ,und es war alles wieder i, lot,deshalb suche ich eben wieder so einen.
    denn auf den röntgenbildern ist keine hd oder so sichtbar.
    lg heidelinde
     
  6. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.116
    Werbung:
    naja - hatte auch vor vielen jahren so eine ärztin -

    die hat gefragt - macht es ihnen was aus sich da mal auf den boden zu legen?

    dann hat sie mir ihr knie in den rücken gestemmt und mit aller kraft angezogen -
    tja - momentan geholfen hat's schon.

    war jedenfalls besser, als die kortisonspritzen, die mir andere verpasst haben - oder verpassen wollten -
    weil eben mit nebenwirkungen, die ich nicht mit in kauf nehmen wollte und will.

    bloß - es war auch nur eine lösung des momentanen problems -
    und keine auflösung der ursachen.

    wieso hast du schmerzen, wenn auf den röntgenbildern nichts zu sehen ist?

    fragt -
    magdalena
     
  7. lilith2601

    lilith2601 Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Wien Umgebung
    Ich habe immer wieder Kunden in meiner Praxis, die nach dem Einrenken leider noch größere Schmerzen hatten, als zuvor. :wut1:
    Also bitte aufpassen und jemanden suchen der wirklich sanft und fachgerecht arbeitet, sonst hat es gegenteilige Wirkung.

    LG Lilith
     
  8. malsehn

    malsehn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    neulengbach,nö
    Werbung:
    ja ich habe immer bei bestimmten bewegungen schmerzen, ab und zu auch beim liegen, es blockiert immer .
    ja mal sehn, ewtl habe ich eh schon wen gefunden,
    alles gute und danke nochmals.
    lg heidelinde-e.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen