1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geld und die Kraft der Anziehung

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Joshua, 4. Dezember 2009.

  1. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Namaste,

    ich will nun im folgenden über ein Thema schreiben, dass viele interessieren könnte :)

    Ich möchte eines vorab sagen, es gehört oftmals mehr dazu als das was gesagt wird, aber manchmal braucht man auch nur noch das gesagte :)

    Nunja denkt ganzheitlich und versucht nicht nur eines zu erproben!

    Los gehts!
     
  2. Joshua

    Joshua Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    74
    Wir ziehen alles in unserem Leben an!
    Alles!
    Ich kann verstehen, dass es dem ein oder anderen nicht so bewusst ist. Viele werden auch vielleicht berechtigt sagen, dass es unmenschlich ist sowas zu behaupten, denn so würde man sich aus der sozialen Verantwortung entziehen. Man könne ja behaupten, dass die Bevölkerung in Afrika habe selber diese große Hungersnot angezogen. Nun, wenn wir davon ausgehen, dass es dieses Gesetz gibt dann kann ich nur sagen "Vielleicht ziehen es wir für sie an?" Vielleicht denken wir einfach, dass es so sein muss und so dieses große kollektive Bewusstsein es nicht anders mehr zu lässt. Und wenn es die Bevölkerung selber angezogen hat, zieht uns dies nicht aus der Verantwortung dafür zu sorgen, dass sich deren Bewusstsein verändert und dass wir helfen können und sollen.
    Alles ziehen wir also an!
    So auch unseren Wohlstand!
    Viele versuchen sich auf der Wirtschaftskirse auszuruhen. Doch wenn wir ehrlich sind, sehen und erkennen wir, dass es immer solche Krisen gab! Große Firmen verschwinden und die kleinen werden groß. Weltherrschaften gehen zu Ende und es entstehen neue! Nichts ist beständig! Nichts währt ewiglich!
    Wir müssen das Erkennen!
    Die Angst lähmt uns! WIr ziehen soimit dass an wovor wir Angst haben. Armut, Arbeitslosigkeit und finanzielle Engpässe.
    Ich beobachte, dass Menschen oft nur klagen und schreien wenn es ihnen gut geht, wenige freuen sich wirklich seeehr wenn sie auch bissl Erfolg haben. Aber bei bissl Misserfog erfährt es die ganze Welt :)
    Bei Erfolg, war man selber gut und hat es geschafft!
    Bei Misserfolg, haben es andere mitverursacht!

    Yoda würde sagen "Erkennen du musst, dass deinen Gedanken die Macht folgt!"

    Möge das was ihr braucht immer bei euch sein :)
     
  3. Deckard66

    Deckard66 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Das was wir gerade brauchen ist immer bei uns. Wir weigern uns nur es zu sehen und wir wollen nicht wissen was wir brauchen und was nicht.

    Namaste,

    Deckard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen