1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geld in Oma`s Börse gefunden

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Klothilde, 8. Juni 2009.

  1. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Heute Nacht träumte ich in der Geldbörse meiner Grossmutter zu stierdeln. Dabei fand ich 2 Bündel alter 1000 Schilling Scheine. Ich war sehr erfreut. Das erste Bündel war ca. 3 mm dick. Dass liess ich im Geldbörsel. Das zweite Bündel war etwa 7 mm dick. Dieses nahm ich heraus und versteckte es unter meinem Kopfpolster in der Absicht es bei der Nationalbank in Euro umwechseln zu lassen.

    Im realen Leben ist meine Grossmutter schon sehr lange tot. Auch im Traum war sie nicht anwesend, entweder im Spital oder verstorben. Kann ich nicht sagen.
    Dass ich im Traum das Geld herausnahm, war zwar nicht ok, aber auch nicht verboten. D.h ich musste nicht mit Konsequenzen rechnen. Und ich nahme es auch in der Absicht heraus etwas Gutes zu tun, indem ich die Scheine wechseln lasse. Mit alten Geldscheinen hätte meine Oma und ich nichts anfangen können.
    Die Geldscheine selber konnte ich sehr deutlich sehen.

    Wollen mir meine Ahnen etwa helfen, meinen Geldmangel loszuwerden?
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Liebe Klothilde,

    in gewisser Weise will dir deine Großmutter tatsächlich helfen, deine finanzielle Lage zu meistern. Lies genau, dann weisst du, was sie dir eigentlich mitteilen will!


    Deine Großmutter steht für die Geborgenheit aus vergangenen Tagen. Großmütter haben oft mehr Freizeit als Mütter, sie haben keine Erziehungsfunktion, daher empfinden wir in der Regel das Verhältnis zur Oma als besonders schön. Weiters verbinden wir mit der Großmutter Erfahrung und Weisheit, aus deren und den eigenen Erfahrungen soll man lernen.
    Geld ist das Symbol für unsere (seelische) Energie, es geht auch um unsere innere Wertigkeit, um Sicherheit und um altes Wissen, jedoch geht es auch um materielle Ressourcen bzw. um das weibliche Prinzip (Gefühle, Intuition). Du findest also Geld in der Börse deiner Großmutter, greifst auf Vergangenes zurück, weißt aber sehr genau, dass du diese Werte und Energien nicht 1 : 1 in die Gegenwart mitnehmen kannst.
    Einen Teil des Geldes belässt du in der Geldtasche deiner Großmutter, so hast du Gelegenheit, später wieder einmal darauf zurückzugreifen bzw. besteht für dich offensichtlich keine Notwendigkeit auf die gesamten „Ersparnisse“ zuzugreifen. In diesem Zusammenhang ist auch die Bedeutung der Zahlen interessant.
    Drei: sie ist eine magische Zahl, Symbol des Geistes, der Freude; Einheit von Körper, Seele und Geist; Harmonie, Offenheit.
    Sieben: sie ist eine mystische Zahl, geheimnisvolle Kraft des Guten, spirituelle Kraft, Symbol für Geburt und Wiedergeburt, innere Weisheit; Aktivität, Fortschritt, Vollendung, Persönlichkeitswandel. Sieben setzt sich aus drei und vier zusammen. Vier: Stabilität, Grundzahl der Natur (4 Jahreszeiten, usw.), Vollständigkeit, Individualismus, Produktivität und Organisation.
    Im Traum beabsichtigst du also, diese alten Geldscheine auf der Bank wechseln zu lassen, in der Zwischenzeit bewahrst du sie unter deinem Kopfpolster auf. Ein Kopfpolster schenkt dir Entspannung, Wohlbefinden und Stütze. Das Bankinstitut ist ein Aufbewahrungsort für jegliche Energiereserven die wir besitzen (emotional, mental, spirituell, finanziell).

    Natürlich hätte ich dir lieber geschrieben, du wirst morgen einen Lottogewinn machen, aber leider ..... D)

    Hab Geduld und Zuversicht, liebe Klothilde, es gibt bestimmt schlimmere Miseren.

    In der Zwischenzeit wünsche ich dir Liebe, Licht und viel Kraft,

    hoizhex
     
  3. Doke

    Doke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    178
    Ort:
    NRW
    @hoizhex -> Super Deutung, klasse erklärt ! Dem ist weiter nichts hinzuzufügen !
    RESPEKT !!!
     
  4. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    :jump5: :D

    @Doke: Vielen Dank für den Rosengarten, vielen Dank, wie lieb von Dir!!:umarmen:
     
  5. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Vielen herzlichen Dank! Du hast mir wieder einmal wunderbar geholfen, die Dinge noch klarer zu sehen. :umarmen:
     
  6. tränchen

    tränchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    48
    Werbung:
    hallo kothilde ich denke dein traum sagte dir, dass du mit dem geld natürlich vorsichtig umgehen solltest und vor allem nicht unnotwendig etwas verschwenden solltest. :) zugleich zeigt es dir, dass du unbewusst mit deiner vergangenheit abschließt gerade. das mit den träumen ist immer so. wenn du z.B. was aus eben deiner vergangenheit träumst u weißt worum es geht in dem fall hast du deine oma ja nicht gesehen,jedoch wußteßt du, dass es um deine oma geht gerade da finde ich eben, das es ein gewisser abschliess ist, du verarbeitest nun deiner vergangenheit. da sist nichts schlimmes!
     
  7. Klothilde

    Klothilde Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2008
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Treffer! Ich sammel gerade Seelensplitter ein und setze mich intensiv mit meiner Herkunft auseinander.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen