1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geld, Geld Geld...

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von dmfmillion, 18. Juni 2016.

  1. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Hallo liebe Kartenlegerinnen und Kartenleger
    Ich habe da mal wieder eine Schwäche von mir aufgedeckt, die mich beschäftigt. Ich gehe ab und zu ins Spielcasino und spiele Roulette - keine hohen Beträge, aber doch mit einem bescheidenen Gewinn. Ich spiele mit Chips für 2 Euro - da gewinne ich sehr oft. Das hat mich mutig gemacht es auch mal mit Chips für 5 Euro zu versuchen - leider immer mit einem Totalverlust. Es ist wie eine Barriere. Es sind ja auch nur Chips, aber irgendwie, doch anders (wertvoller?)

    Mich hat das Thema interessiert, was mich da blockiert und habe dazu eine Legung gemacht, mit der Frage:
    "Welche Eigenschaft haben Geldgewinne (mit 5€-Chips) für mich?"
    Ich habe die Fische für "Geld" heraus gelegt und als erstes, wie bei einer kleinen Legung um diese Karte gelegt. Die restlichen Karten dann rein nach Intuition. Die Spielbank ist Fische Park Klee. Der Gewinn sind die Blumen...
    Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, danke schon mal!






    der als 36. Karte ist den Fischen zuzuordnen.
    Die ersten gezogenen Karten sind also Mäuse, Berg Sense Dame...

    lg Dieter
     
  2. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Einmal um Fische habe ich ja verstanden, zhlst du dann die Fische als 1. Karte.
    warum ist der Ring den Fischen zuzuordnen, hast du sie als 34. gezogen?
     
  3. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    249
    Hallo Dieter,

    auch mir stellen sich noch ähnliche Verständnisfragen wie @flimm:

    1. Da Du die Karte der Fische ja nicht gezogen, sondern vor der Auslage der übrigen Karten bewusst heraus gelegt hast, würde ich Dich jetzt so verstehen, dass die Mäuse als die erste von Dir - unbewusst - gezogene Karte sozusagen im 1. Haus des Reiters liegen,

    - der Berg im 2. Haus des Klee,
    - die Sense im 3. Haus des Schiffes,
    - die Dame im 4. Haus des Hauses,
    - die Eulen im 5. Haus des Baumes,
    - die Sonne im 6. Haus der Wolken,
    - die Störche im 7. Haus der Schlange,
    - der Fuchs im 8. Haus des Sarges,
    - und danach?

    An wievielter Stelle hast Du das Haus, die Wege, den Klee usw. gezogen? In welchen Häusern liegen die übrigen Karten?

    2. Verstehe ich es überdies richtig, dass Du die Karten bewusst in 5 Reihen je 7 Karten gelegt hast?

    3. Und noch eine letzte Nachfrage zu Deiner an die Karten gestellten Frage: Was genau meinst Du damit, wenn Du nach der "Eigenschaft" fragst, die Geldgewinne für Dich haben? Ehrlich gesagt, verstehe ich den Begriff "Eigenschaft" in diesem Zusammenhang nicht so ganz. Könntest Du dies bitte noch näher erläutern, damit die Deutungen nicht auf irrigen Annahmen beruhen?

    Viele Grüße,
    Tugendengel
     
  4. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    HAllo Flimm und hallo Tugendengel
    Ich mache diese Art von Legung, wenn ich ganz mich auf ein Thema konzentriere. Also im Prinzip wie eine kleine Legung, wo ich aber die Themenkarte (Fische) rauslege und dann mische.
    Danach lege ich um die Themenkarte im Uhrzeigersinn (Mäuse Berg Sense Dame ...). Ichschaue mir die Legeung an und lege dann dort weiter, wo ich intuitiv meine, dass da das Thema noch vertieft werden muss.
    Manchmal, wie in diesem Fall, entsteht dann daraus auch mal eine 5x7-Legung. Es bleibt also eine Karte (die 36. K. ) übrig. 36 ist das Kreuz und damit hat die 36isgste Karte auch eine besondere Bedeutung - in Bezug auf das Thema - also hier die Fische (Geld).
    Gedeutet kann die Legung aber sonst wie eine 4x9-Legung (etc.) - inkl. Häuser und rösseln etc.
    Ich hoffe es ist nun veerständlich.

    lg Dieter
     
  5. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Deine Frage möchte ich mal unabhängig von den Karten beantworten..............Du solltest lernen, Dich über Kleinigkeiten zu freuen - kleiner Gewinn. Und darin erkennen, dass viele viele Kleinigkeiten zum großen Glück führen und nicht wenn Du dazu übergehst nie zufrieden zu sein - immer mehr haben zu wollen "volles Risiko" sondern die kleinen Dinge begrüssen - die nach und nach einen ganzen Batzen ausmachen. Für Dich käme bestimmt die Tarotkarte MÄSSIGKEIT heraus............nimm die vielen kleinen schönen Glücksmomente wahr - danke ihnen dafür dass sie geschehen und Du wirst das Glück anziehen ;-) Hach, was bin ich wieder philosophisch - Entschuldigung - aber das kam mir spontan im Sinn und ich hoffe, mir ist niemand böse, weil ich nur auf Deine Frage ohne Kartendeutung einging.
     
    dmfmillion gefällt das.
  6. Veranti

    Veranti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2014
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Lieber Dieter!

    Wen Du physisch überlastet bist Nr. 36 im 32 Haus sprich mit Deinen Gefühlen nicht so im reinen bist. Lässt Du beim Spielen Dampf ab Nr. 10 bz. die Luft raus. Und die Anspannung lässt nach. Sieht für mich nach einem Karma aus weil Nr. 25 im 36. Haus liegt oder erscheinen würde.
    Dich hat in Deiner Vergangenheit eine Frau einfach so im Stich gelassen genauso wie Deine Mutter obwohl sie (+ Dein Vater) nicht mehr leben.
    Übrigens ein Gewinn sehe ich nicht. Denn das sind nicht für mich die Blumen sondern der Klee und die setzt Du wieder zum Spielen ein. Wie gewonnen so zerronnen.
    Du hast eine sehr gute Intuition Diagonal Nr. 32 + Nr. 31 + Nr. 34 + Nr. 21 + Nr. 04. Aber in der Vergangenheit war es auch schon blockiert gewesen. Und dann hattest Du Angst den Halt zu verlieren.

    Verdi
     
    gemmini gefällt das.
  7. Konjunktion1

    Konjunktion1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    11.444
    Ort:
    über den wolken
    hallo Dieter, gebe mal meinen Senf dazu, auch wenn es nicht die frage ist.
    du weißt schon, spielen kann zur sucht werden.
    hatte einen Partner u weiß wovon ich rede.
    ich denke nicht das du antwort auf deine frage in den karten finden wirst.
    angefangen mit kleinen Einsatz. alles okay. dann wird man mutiger, und es funktioniert nicht mehr.
    was will man dir damit aufzeigen?
    bis dahin war alles okay, du solltest es sein lassen. gebe dein Geld ........ für schöne dinge aus. z. b. eine reise mit deiner frau. denke sie weiß davon u findet es nicht so toll, macht sich ihre Gedanken
    eine frage. bist du allein auf die Idee gekommen dort hin zu gehen? oder hat ein freund gesagt komm doch mal mit
     
    gemmini gefällt das.
  8. Konjunktion1

    Konjunktion1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2013
    Beiträge:
    11.444
    Ort:
    über den wolken
    stell dir vor du würdest mit den 5 euro Chips gewinnen, du würdest immer höher steigen
     
  9. gemmini

    gemmini Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    2.582
    Hammer!!! ;-)
     
  10. athanasis

    athanasis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    1.419
    Werbung:
    Hallo Dieter,

    dann versuche ich einmal ein paar der Themenkomplexe anzureissen. Bin sehr müde, deshalb habe bitte Nachsehen, falls es kompletter Quatsch ist.

    Kann es sein, dass in der Kindheit antrainiert wurde, vorsichtig mit Geld zu sein, um nichts zu verlieren. Weniger Sparsamkeit, sondern richtig Verlust. Der Versuch Geld zu behalten, anzulegen, damit es nicht ‘verloren’ gehen kann? Damit man ‘in der Not’ hat? Dazu passt natürlich auch ‘Geld nicht zu verschwenden’, nicht für das ‘Falsche’ auszugeben [und schon dreimal nicht, Geld zu verjuxen]. 14 23 21

    Nun die Entscheidung jedesmal: wieviel riskierst du? wieviel setzt du ein? eine Chance, jedesmal, doch was wird es bringen? Je mehr Geld du einsetzt, desto weniger kommt an Gewinn dabei heraus, schreibst du. Hier liegt das Geld [34], das Risiko [12], und der Gewinn [09]; doch darüber direkt der Sarg mit Wolke, bevor es die Ausschüttung gibt [16]. Es wird also nie wirklich viel.

    Du liegst relativ weit weg vom Geld und den umliegenden Karten, und korrespondierst mit der Ausschüttung. Also die Bereitschaft es anzunehmen, zu empfangen ist durchaus da. Auch empfindest du es als richtig und gerecht, dass du es bekommst. Das war der erste Schritt. Interessant ist dabei die Schlange.

    Und die wiederum liegt beim Bären, rösselt auf die Eulen und beide spiegeln den Baum. Also ein Hinweis auf etwas das weiter zurückreicht, als deine Kindheit? Rolle ich das ganze von der anderen Seite auf, weiss der Herr nicht, auf was sich die Schlange einliess. Sie wollte, dass die Dame es ‘besser’ hat, nicht sie in Gefahr bringen. Rute und Sonne darunter... Dienste, die geleistet werden mussten.

    Ich höre lieber auf… glaub da kommt nix bei rum…


    LG
     
    dmfmillion, flimm und Veranti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen