1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Geistige Führung" zu schwach oder sind das *Tests*?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Mimikriwespe, 24. Januar 2010.

  1. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Werbung:
    was hat es eigentlich zu bedeuten wenn man zwar eindeutig Hilfe von "oben" /von den Engeln erhält, diese Hilfe aber scheinbar viel zu schwach ist..

    bzw. weshalb wird überhaupt erst *eingegriffen* wenn schon klar ist das es am Ende nicht reicht weil die "Hilfe" nicht stark genug ist/war?

    wäre es da nicht sinnvoller das Schiff lieber gleich sinken zu lassen?
     
  2. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    auf das wie kommt es an, wenn einem ein guter lehrer
    einen weg zeigt, wie man nach und nach das wissen
    seiner helferleins für sich selber nutzen kann.

    do-it-your-self-verfahren machen vielleicht ein gutes
    gefühl, aber sind frustrierend weil sie nicht oder nur
    sehr bedingt funktionieren und der wirkliche erfolg aus-
    bleibt...
     
  3. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Dass man zwar Bei-Stand von "oben" erhält, aber man seine Aufgaben durchaus erledigen sollte.... zwecks Lernen, you know? ;)

    Ich gehe mal davon aus, dass diese "halbe" Hilfe das grösstmögliche Lernpotenzial für die Seele enthält. Wenn *man* das Schiff gleich sinken lässt, gibts seitens des Menschen keine Anstrenung mehr, um es zu retten. So gesehen ist die "halbe" Hilfe die beste Hilfe für den jeweiligen Menschen, die möglich ist. :)

    lichtbrücke
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.796
    Das bedeutet, Karma, das Gesetz von Ursache und Wirkung. Dein Karma in diesem Fall.

    Keine "Hilfe von oben", kein Engel oder sonstwer kann deine Probleme wegmachen. Wenn du selbst die Ursachen für eine Besserung setzt können sie helfen dem ganzen noch einen anständigen Schubs in die gute Richtung zu geben.
    Wenn solche Wesenheiten Leiden und ungünstige Umstände einfach wegemachen könnten, dann gäbe es schon längst keine Kriege oder Ungerechtigkeiten mehr auf der Welt. Aber sie können es nicht, da eben jedes Lebewesen individuell sein eigenes Karma hat. Das kann niemand anders einfach wegmachen, auch sowas wie ein "höheres Wesen" nicht.
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. ;)
     
  6. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    Ich hab in Momenten in denen es mir mies ging schon meine geistige Führung verflucht, und die Schöpfung gleich mit. Allzu übel scheinen sie mir's nicht genommen zu haben. Irgendwann regt man sich wieder ab. Es ging meistens darum dass ich irgendwie die Erwartung hatte, "sie" würden mir eine Entscheidung abnehmen. Nee nee so läuft das nicht. Ich musste erst die Entscheidungen aus mir selbst heraus treffen. Danach kam auch die Hilfe von oben.
     
  7. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    :lachen: wer ehrlich zu sich selber ist kennt diese situationen
    nur zu gut, das unsere lehrer, ob in realer form oder als geist-
    helferlein, unseren frust ab ihnen auslassen, weil sie nicht so
    reagieren und agieren wie es uns in den kram passt
     
  8. Freude27

    Freude27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    "Der Mensch muss lernen selbst seine Probleme zu lösen. Es ist so, weil der Mensch hier ist, um zu lernen. Wenn es jemanden nicht gut geht, sind auch dann die Engel zur Seite. Der Mensch muss lernen zu vertrauen. Er ist nie alleine. Die Engel sind da und begleiten ihn. Die Engel freuen sich über Gebete und Fragen und helfen gerne. Aber der Mensch muss seinen Weg der Entscheidung selbst finden."
     
  9. Mimikriwespe

    Mimikriwespe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    210
    Ich glaube du hast nicht verstanden was ich meine... Mit "Schiff sinken lassen" meinte ich mehr in der Richtung wieso es nicht einfach garkeine Unterstützung gibt...

    Weil was nützt eine solche "Unterstützung" wenn bereits von vornherein klar ist das es am Ende -auch mit dem maximalen eigenen Einsatz- nie und niemals reicht?

    (außer die da oben würden mal verdammt aufs Gaspedal drücken!!)

    Wem oder was ist mit diesen falschen Hoffnungen gedient? Wäre es da nicht besser wenn besser gleich alles im freien Fall den Bach runtergeht?

    Manchmal ist der ganz harte Aufprall eben besser, als ein *leicht gedämpfter*, das Endergebnis ist dann auch nicht viel anders!

    Also was ist der Sinn? Weshalb werden immer noch *Hoffnungen* geschaffen das es eine Lösung gibt?
     
  10. BlueJay

    BlueJay Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    2.812
    Werbung:
    warum bist so pessimistisch?
    warum hast du kein vertrauen in dich selber?
    warum sollen deine helferlein aufs gas drücken,
    wenn du still stehst?


    versuchs einfach! wenn du meinst dich hängen
    lassen zu müssen, probiers aus. dir wird ein
    licht aufgehn, dass deine helferleins einen ver-
    dammt guten job geleistet haben, leisten und
    leisten werden! sobald du aufhörst es als selbst-
    verstänlichkeit zu nehmen wirst du es selber sehen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen