1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

GEISTHEILUNG. TV-Produktion sucht chronisch Kranke

Dieses Thema im Forum "Angebote" wurde erstellt von Mille Artifex, 27. März 2007.

  1. Mille Artifex

    Mille Artifex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lübeck
    Werbung:
    von Storyhouse am 21 Dec. 2006 11:36

    TV-Produktionsfirma sucht Menschen, die sich
    von einem Geistheiler behandeln lassen möchten

    Story House Productions, vielfach ausgezeichnetes
    Produktionshaus für internationale TV-Dokumentationen
    mit Sitz in Berlin, München und Washington, stellt am
    Standort Berlin ein neues History & Science-Format her,
    in dem Experten auf der Spur großer Mythen, Geheimnisse
    und Rätsel sind.

    Für eine Folge des Formates mit dem Arbeitstitel
    „Wunderheilung, unerklärliche Phänomene etc.“ suchen
    wir Menschen, die mit ihrem Leiden (zum Beispiel chronische
    Schmerzen, Tinitus oder Asthma) bisher noch keine
    Linderung durch die Schulmedizin erfahren konnten und
    bereit wären, sich, von der Kamera begleitet, von einem
    Geistheiler behandeln zu lassen.

    Interessierte können sich bei Herrn Grein unter folgender
    Email-Adresse melden: grein@storyhousepro.com

    _________________________________________________________
    Anmerkung von Mille Artifex:

    Im Prinzip heißen chronische Krankheiten deshalb chronisch, weil sie schulmedizinisch nicht heilbar sind. Ähnlich wie im europaweiten Fernheilprojekt "EUHEALS", bietet sich für den chronisch Erkrankten endlich einmal wieder eine Möglichkeit, andere Wege zur Heilung zu beschreiten. "EUHEALS" wurde mit Erfolg 2005 abgeschlossen.

    Einen lieben Gruß

    www.MilleArtifex.com
     
  2. Aprology

    Aprology Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    940
    Ort:
    AT
  3. engelchen2308

    engelchen2308 Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    640
    Ort:
    mainz
    hallöchen,

    ich hab jetzt mir mal den beitrag auf der anderen seite durchgelesen und kann nur sagen: man steckt hier in einer zwickmühle. bei unseren nachbarn in den niederlanden ist das schon längst gang und gebe. nur in deutschland stellt man sich so an.

    natürlich finde ich das verhalten solcher redaktionen nicht korrekt. wir wissen doch, was sie wollen: nur hohe einschaltquoten und nur das zählt!

    zu den geistheilern, die sich tatsächlich sich in solcher sendung zeigen, hut ab - da gehört eine große portion mut dazu. aber irgendwann müssen solche heilungen auch ans tageslicht. wie lange sollen diese leute den noch im untergrund arbeiten? immer nur schweigen, ist meine meinung nach auch nicht der richtige weg.

    ja und dann gibt es ja auch noch die scharlatane. die nur auf geld aus sind, mehr schaden anrichten, als das sie wirklich helfen. aber sowas gibt es jetzt nicht nur unter den heilern, sondern auch in anderen bereichen des lebens.

    das ist nur meine meinung!
     
  4. Mille Artifex

    Mille Artifex Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lübeck
    Werbung:
    Deine Meinung ist ganz korrekt und richtig. Selbst nachdem auch Deutschland an Kliniken im Staatsauftrag langjährige Fernheilstudien - Fernheilprojekt EUHEALS betrieben haben, wobei die Heiler jene Krankheiten geheilt haben, die die Schulmedizin nicht heilen kann, ist noch immer keine Reaktion Seitens der Kliniken oder aus dem Bundegesundheitsministerium zu erkennen, und das Volk wird weiter blöd gehalten.

    Vielleicht sollten die Forumnutzer sich einmal bei der Patientenbeauftragten des Bundesgesundheitsministerium beschweren. Mailadresse ganz untern, und vorher Ihren Text.

    In einem ersten Interview hat Sie die künftigen Aufgaben der Patientenbeauftragten umschrieben. Schwerpunkt ist der Einsatz für die Belange der Patientinnen und Patienten. Hierfür sind mit der Gesundheitsreform sehr konkrete Möglichkeiten geschaffen worden. Zum ersten Mal sind die Mitwirkungsrechte der Patientinnen und Patienten gesetzlich verankert. Sie haben jetzt ein verbrieftes Recht auf Anhörung und Information sowie Beteiligung bei Fragen der Sicherstellung der medizinischen Versorgung. Neben der Bundesministerin und dem Parlament ist der Gemeinsame Bundesausschuss das wichtigste gesundheitspolitische Gremium. Er legt fest, wie die Qualität der medizinischen Versorgung aussieht, was in den Leistungskatalog aufgenommen und von den Krankenkassen bezahlt wird. Hier müssen künftig auch Patientengruppen oder -verbände angehört werden. Das dürfte die Landschaft sehr verändern. Wenn zum Beispiel der gemeinsame Bundesausschuss über das nächste Chronikerprogramm entscheidet oder über Pflegestandards, müssen dabei auch die jeweiligen Patientenvertreter angehört und beteiligt werden.

    Sollten Sie Fragen an die Patientenbeauftragte Helga Kühn-Mengel haben, wenden Sie sich bitte an:

    mailto:info@die-patientenbeauftragte.de


    Postanschrift: Wilhelmstr. 49, 10117 Berlin, Telefon: 01888 441 0

    Wer sich für das Fernheilprojekt "EUHEALS" Interessiert, findet dazu viel Infos auf meiner Webseite, entweder oben über meinen Namen oder hier www.MilleArtifex.com

    Einen lieben Gruß

    Mille Artifex
     

Diese Seite empfehlen