1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geisterstunde - Gibt es das und warum um 24 Uhr?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von derNichtAufgibt, 28. März 2014.

  1. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Liebe Wissenden,

    gerade habe ich mir Gedanken gemacht, ob es planetarische Gründe geben kann, das Erscheinungen und andere Esoterischen Dinge gerne um 24 Uhr herum passieren. Weswegen es seit langem Geisterstunde genannt wird.

    Und hat auch der Voll- und Neumond damit zu tun?

    Mir ist dazu nur einfallen, das die Erde um 24 Uhr am weitesten von der Sonne wegsieht.

    Ist die Energie der Sonne also behindernd für solche Dinge?
    Dann müsste die beste Zeit ja bei Neumond sein. Oder verändert der Mond diese Energie, das es am Besten bei Vollmond funktioniert?
    Oder hat der Mond hier keine Auswirkung?

    Was wisst Ihr darüber?

    LG Stefan
     
  2. m290

    m290 Guest

    Wissen die Geister eigentlich, dass ab 30. wieder Sommerzeit ist und sie ne Stunde früher spuken müssen? :)
     
  3. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.158
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    *lach, das hier weiss es sicher nicht, es lässt sich leicht verwirren:

    http://www.youtube.com/watch?v=waN3Tg2DEGQ

    :D
     
  4. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Coburg
    Das hängt mit dem Datumswechsel zusammen. An einem 1. wirken andere Geister und Kräfte, als an einem 2. im Monat und Jahr.
     
  5. m290

    m290 Guest

    Das ist ja interessant, der Gedanke. Wurde den Geistern und Kräften bei der letzten Kalenderreform 1582 auch mitgeteilt, dass sie - nachdem sie den Spuk vom 04. Oktober bereits ordnungsgemäß absolviert hatten, nun am nächsten Tag mit dem Spuk vom 15. Oktober fortzufahren hätten und all die lustigen Dinge, die sie sich für die Nächte vom 05.-14.10.1582 ausgedacht hatten, nun in die Tonne kloppen mussten?
     
  6. derNichtAufgibt

    derNichtAufgibt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Also das mit der Sommerzeit hab ich so gedacht, das WIR uns eben umstellen müssen. Sommerzeit ist ja nichts göttliches.

    Ich meinte auch weniger Spulerscheiningen sondern um besseren Zugang zu den Geistern um Mitternacht.

    Eristda: kannst du mir davon sagen oder Links dazu geben?
     
  7. premiumyak

    premiumyak Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    2.180
    Ort:
    München
    es gibt viele Konventionen.
    ich würde vermuten, daß Mitternacht allgemein als der Zeitpunkt angesehen wird, an dem der Sonnenschein mit all ihren Lebensspendenden Energien am Weitesten für den wachen Geist entfernt ist, sozusagen das arithmetische Mittel ( fragt einen Steuerberater nicht nach dem exakten Zahlen, denn er wird sowohl ja als auch nein sagen ) zwischen Sonnenuntergang des Vortages und dem Sonnenaufgang des Kommenden.

    soweit ich das verstehe, haben sowohl Sonne als auch Mond eine Wirkung darauf, wie stark die Neigung ist, sich auf ´Eingaben´ der rechten Hirnhälfte einzustellen ( bzw die über die rechte Hirnhälfte laufen ), wobei dieser ( letztere ) Einfluß wohl eher dem Mond zuzuschreiben ist ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2014
  8. Hellequin

    Hellequin Guest

    Wenn man die Augenzeugenberichte statistisch auswertet, zeigt sich der Peak gegen 03:00 Uhr morgens, wohingegen die sogenannte Geisterstunde zu den ruhigsten Nachtstunden gehört. Sagt zumindest Philip Imbrogno in "Files from the Edge". Der hat zwar jahrelang die Öffentlichkeit über seinen Bildungshintergrund belogen und liebt es, sein Rohmaterial verkaufsfördernder Schockeffekte wegen entstellend aufzubauschen, jedoch betreibt er wenigstens Feldforschung und wertet seine gesammelten Daten aus, anstatt einfach nur irgendwelchen hintergründigen Unsinn über Alltagsphrasen zusammenzu"channeln".
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.677
    Ort:
    Berlin
    So rein planetarisch ist ihnen das sicher klar.
    :D
     
  10. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.876
    Werbung:
    "gechannelte Alltagsphrasen"


    :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen